Anwalt Versicherungsrecht Augsburg – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Maximilianstraße 47
86150 Augsburg

Telefon: 0821/158812
Telefax: 0821/152045
Fachanwältin Agata Wank mit Kanzlei in Augsburg unterstützt Mandanten bei rechtlichen Fragen im Rechtsgebiet Versicherungsrecht.
Ulrichsplatz 12
86150 Augsburg

Telefax: (0821) 3 46 60-80
Fachanwalt Klaus Ammesdörfer mit Fachanwaltskanzlei in Augsburg bietet anwaltliche Hilfe bei juristischen Streitigkeiten im Fachbereich Versicherungsrecht.
Ammannstr. 6
86167 Augsburg

Rechtsangelegenheiten aus dem Fachgebiet Versicherungsrecht beantwortet Rechtsanwalt Oliver Zielina (Fachanwalt für Versicherungsrecht) in Augsburg.
Hallstr. 14
86150 Augsburg

Fachanwalt Georg Willi mit Kanzlei in Augsburg bearbeitet Rechtsfälle persönlich bei Rechtsfragen im Fachbereich Versicherungsrecht.
Annastr. 6
86150 Augsburg

Nicht einfache Rechtsangelegenheiten aus dem Fachbereich Versicherungsrecht werden betreut von Rechtsanwalt Hans-Christian Sturm (Fachanwalt für Versicherungsrecht) aus der Gegend von Augsburg.
Rechtstipps zum Thema Anwalt Versicherungsrecht Augsburg
Versicherungsrecht Krankenversicherer muss Augenlaseroperation LASIK bezahlen
05.11.2018
In unserer heutigen Ausgabe möchte ich Sie über die neuere Rechtsprechung zur Kostennameverpflichtung der privaten Krankenversicherer bezüglich der Augenlaseroperation LASIK informieren. Der Bundesgerichtshof hatte im Jahr 2017 einen Fall zu entscheiden, bei welchem die Durchführung einer LASIK-Operation medizinisch erforderlich war, jedoch der private Krankenversicherer die Übernahme dieser Kosten ablehnte. Der private Krankenversicherer verwendete Versicherungsbedingungen, welche insoweit den Musterbedingungen für die Krankheitskosten- und Krankenhaustagegeldversicherung entsprachen. Hierbei heißt es in den Versicherungsbedingungen: "Versicherungsfall ist die medizinisch notwendige Heilbehandlung einer versicherten Person wegen Krankheit oder Unfallfolgen (...)."...weiter lesen
Versicherungsrecht Fristlose Kündigung seitens des Versicherers und die Zurechnung der Taten von Ehegatten
07.11.2018
In unserer heutigen Ausgabe möchte ich Sie über einige wichtige Umstände im Zusammenhang mit der fristlosen Kündigung des privaten Krankenversicherers aufgrund Abrechnungsbetrugs des Versicherungsnehmers informieren. In der privaten Krankenversicherung verhält es sich so, dass die Versicherungsverträge für den Versicherer grundsätzlich nicht kündbar sind. Ansonsten könnte der Versicherer die Prämie einziehen solange der Versicherte gesund ist und bei Erkrankung des Versicherten das Versicherungsverhältnis beenden und so seiner Leistungspflicht entgehen. Dann würden sich die Krankenversicherer voraussichtlich insbesondere derjenigen Versicherungsnehmer entledigen, bei denen dauerhafte und kostenintensive Erkrankungen eintreten. Eine Ausnahme besteht...weiter lesen
Versicherungsrecht Sachverständigenverfahren gem. Nr. A. 2.18.2 AKB 2010 bei Meinungsverschiedenheiten z. Höhe des Schadens in d. Kraftfahrtversicherung
Einleitung zum Thema: In einer Rechtssache, die im Dezember 2014 vom Bundesgerichtshof zu entscheiden war (BGH, Urt. v 10.12.2014, IV ZR 281/14), bestanden Meinungsverschiedenheiten zwischen dem Anspruchsteller und dem Kaftfahrtversicherer zur Höhe des Schadens an einem Kraftfahrzeug. Die AKB sehen zur Problematik unterschiedlicher Schadenfeststellungen folgende Bestimmungen vor: A.2.18.1: „Bei Meinungsverschiedenheit über die Höhe des Schadens einschließlich der Feststellung des Wiederbeschaffungswertes oder über den Umfang der erforderlichen Reparaturarbeiten entscheidet ein Sachverständigenausschuss. A.2.18.2 Für den Ausschuss benennen Sie und wir je einen Kraftfahrzeugsachverständigen. Wenn Sie oder wir innerhalb von zwei Wochen nach Aufforderung keinen...weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links