Anwalt Versicherungsrecht Hamburg – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Gänsemarkt 35
20354 Hamburg

Telefon: 040 34107630
Telefax: 040 341076350
Nachricht senden
Gänsemarkt 35
20354 Hamburg

Telefon: 040 34107630
Telefax: 040 341076350
Nachricht senden
40 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 5 Portalen
Am Kaiserkai 69
20457 Hamburg

Telefax: 040 / 609 436 80
Nachricht senden
19 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 2 Portalen
Großneumarkt 20
20459 Hamburg

Telefon: 040 593715150
Telefax: 040 593715151
Nachricht senden
24 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 2 Portalen
Bremer Straße 53
21073 Hamburg

Zum Themenbereich Versicherungsrecht erhalten Sie Rechtsrat von Rechtsanwalt Gert Lembke (Fachanwalt für Versicherungsrecht) mit Kanzlei in Hamburg.
Rathausstr. 13
20095 Hamburg

Fachanwältin Dr. Stefanie Stelling mit Fachkanzlei in Hamburg unterstützt Mandanten fachkundig bei aktuellen Rechtsfragen zum Schwerpunkt Versicherungsrecht.
Neuer Wall 77
20354 Hamburg

Fachanwalt Ulrich Siemer mit Fachanwaltsbüro in Hamburg bearbeitet Rechtsfälle jederzeit gern bei juristischen Fällen zum Rechtsgebiet Versicherungsrecht.
Ernst-Merck-Straße 12-14
20099 Hamburg

Telefon: (040) 241351
Zum Fachbereich Versicherungsrecht erhalten Sie rechtliche Beratung von Rechtsanwalt Jan Hinsch-Timm (Fachanwalt für Versicherungsrecht) mit Kanzlei in Hamburg.
Ernst-Merck-Straße 12-14
20099 Hamburg

Telefon: (040) 241351
Fachanwalt Oliver Meixner mit Kanzlei in Hamburg bearbeitet Rechtsfälle kompetent bei juristischen Fällen zum Schwerpunkt Versicherungsrecht.
Beim Strohhause 27
20097 Hamburg

Rechtsangelegenheiten rund um das Fachgebiet Versicherungsrecht werden betreut von Rechtsanwältin Janett Hartmann (Fachanwältin für Versicherungsrecht) aus Hamburg.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Versicherungsrecht Hamburg


Versicherungsrecht Berufsunfähigkeit kann jeden treffen
Einige Menschen arbeiten in Berufen, in denen eine Berufsunfähigkeitsversicherung praktisch dazu gehört – man empfiehlt sie ihnen an Tag eins im Job. Körperliche Belastung entstehen in der Baubranche, aber auch in Pflegeberufen oder im Leistungssport. Dass man damit rechnen muss, einen solchen Beruf nicht bis zum Renteneintritt auszuüben, ist selbstverständlich. Wenn man allerdings komplett aus dem Beruf ausscheidet, ist das tragisch. In der Realität sind es aber keineswegs nur körperlich belastende Berufe, die zu einer Berufsunfähigkeit führen können.  Ob Schreibtischjob, Lehrtätigkeit oder Forschung – jeder Bürger kann früher oder später mit Krankheiten konfrontiert werden, die eine Ausübung des Berufs unmöglich machen. Leider ist kaum jemand darauf vorbereitet, vor allem weil angenommen wird, ... weiter lesen
Versicherungsrecht Mögliche Berufsunfähigkeit durch körperlich-psychische Gemengelage
Frankfurt/Main. Auch eine Erkrankung, die durch eine Gemengelage von körperlichen und psychischen Faktoren entstanden ist, kann zu einer Haftung durch eine private Berufsunfähigkeitsversicherung führen. Das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Main hat mit einem am Montag, 4. April 2022, veröffentlichten Urteil einem Mann, der sich vorher Simulationsvorwürfen ausgesetzt sah, eine monatliche Berufsunfähigkeitsrente zugesprochen (Az.: 7 U 199/12). Der Mann aus Südhessen arbeitete zuletzt als Flugzeugabfertiger. Aufgrund wachsender gesundheitlicher Beschwerden endete sein Arbeitsverhältnis mit einem Aufhebungsvertrag. Von der Berufsunfähigkeitsversicherung des Mannes wurden Leistungen abgelehnt. Die Versicherung hatte damit vor dem Landgericht Wiesbaden auch noch Erfolg. Eine somatische oder psychische Erkrankung, ... weiter lesen
Versicherungsrecht Baum fällt bei Sturm auf Nachbargrundstück / Nachbarhaus – wer zahlt?
In den letzten Jahren kam es immer wieder zu mitunter verheerenden Schäden durch starke Stürme. Wer auf seinem Grundstück Bäume stehen hat, stellt sich daher schnell die Fragen: Baum fällt bei Sturm auf Nachbargrundstück – Wer zahlt die Entsorgung? Wie verhält es sich mit der Schadensregulierung? Grundsätzlich gilt: handelt es sich um höhere Gewalt, muss der Baumbesitzer nicht unbedingt für den Schaden zahlen. Haftung bei Sturz eines Baums auf Nachbargrundstück Kommt es durch Sturm zum Sturz eines Baumes und landet dieser auf dem Nachbargrundstück, muss der Eigentümer des Baumes für den dadurch entstandenen Schaden nicht zwangsläufig aufkommen . Dasselbe gilt, wenn der Baum bei seinem Sturz auf Gegenständen auf dem Nachbargrundstück landet, also zum Beispiel auf dem Auto oder dem Zaun des ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (3)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Direkte Links