Anwalt Versicherungsrecht Hamm – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Münsterstr. 1-3
59065 Hamm

Telefax: +49 2381 92122-7130
Zum Rechtsgebiet Versicherungsrecht erhalten Sie Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Christian Lucas (Fachanwalt für Versicherungsrecht) mit Kanzlei in Hamm.
Heßlerstr. 47
59065 Hamm

Fachanwalt Dr. Heinrich Hormuth mit Fachanwaltsbüro in Hamm hilft Ratsuchenden engagiert bei aktuellen Rechtsfragen aus dem Fachgebiet Versicherungsrecht.
Schützenstr. 10
59071 Hamm

Fachanwalt Volkhard Wittchen mit Kanzlei in Hamm bietet anwaltliche Hilfe und bietet juristischen Beistand im Rechtsgebiet Versicherungsrecht.
Marker Allee 48
59063 Hamm

Aktuelle Rechtsfälle aus dem Fachbereich Versicherungsrecht werden gelöst von Rechtsanwalt Helmut Kerkhoff (Fachanwalt für Versicherungsrecht) aus der Gegend von Hamm.
Schützenstr. 10
59071 Hamm

Fachanwalt Dr. Martin Alberts mit Fachanwaltskanzlei in Hamm berät Mandanten bei rechtlichen Fragen im Fachgebiet Versicherungsrecht.
Rechtstipps zum Thema Anwalt Versicherungsrecht Hamm
Versicherungsrecht Berufsunfähigkeit: Ablauf des Klageverfahrens und worauf Sie achten müssen
05.08.2017
In unserer heutigen Ausgabe möchte ich Sie darüber informieren, wie in einem Berufsunfähigkeitsprozess gegen Ihren Berufsunfähigkeitsversicherer das Verfahren vor Gericht abläuft und worauf Sie unbedingt achten müssen Die Berufsunfähigkeitsprozesse laufen in aller Regel in erster Instanz vor den Landgerichten, da diese einen entspricht hohen Streitwert aufweisen und daher in die Zuständigkeit der Landgerichte fallen. Vor den Landgerichten herrscht Anwaltszwang, d.h. Sie können dort eine Klage nur durch einen zugelassenen Rechtsanwalt einreichen. Das Rechtsgebiet des Versicherungsrechts stellt eine komplizierte Spezialmaterie dar, weshalb die Rechtsanwaltskammern die Fachanwaltschaft Versicherungsrecht eingeführt haben. Die Fachanwälte für...weiter lesen
Versicherungsrecht Beweisanforderungen an den Versicherer im Nachprüfungsverfahren bei behaupteter Besserung einer psychischen Erkrankung - Behandlungsobliegenheit des Versicherten
Nach Anerkennung oder Feststellung der Leistungspflicht hat der Berufsunfähigkeitsversicherer im so genannten Nachprüfungsverfahren das Recht das Fortbestehen der Berufsunfähigkeit und ihren Grad zu überprüfen. Diese Überprüfung kann sowohl die medizinischen Grundlagen der Berufsunfähigkeit, als auch die Frage umfassen, ob die versicherte Person eine andere Tätigkeit ausüben kann, wobei neu erworbene berufliche Fähigkeiten zu berücksichtigen sind. Sinn und Zweck der Regelung ist es, den Versicherten, dessen Anspruch der Versicherer anerkannt hat, davor zu schützen, dass der Versicherer plötzlich seine Leistungen einstellt, weil er der Meinung ist, der Versicherte sei nicht mehr berufsunfähig. Will der Berufsunfähigkeitsversicherer seine Leistungen...weiter lesen
Versicherungsrecht Betriebliche Direktversicherung und freiwillige Krankenversicherung
Mainz (jur). Freiwillige Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung müssen volle Beiträge auf die Auszahlungen einer Direktversicherung der betrieblichen Altersversorgung zahlen. Das gilt auch, wenn sie die Versicherung nach dem Ausscheiden aus dem Betrieb übernommen und mit eigenen Beiträgen fortgeführt haben, wie das Landessozialgericht (LSG) Rheinland-Pfalz in Mainz in einem am Freitag, 17. Januar 2014, bekanntgegebenen Urteil entschied (Az.: L 5 KR 65/13). Im Streitfall hatte die Direktversicherung einen Einmalbetrag ausgezahlt. Die Krankenkasse verteilte dies auf zehn Jahre und erhob entsprechend Beiträge zur freiwilligen Krankenversicherung. Der Rentner wollte dies nur insoweit akzeptieren, als die Auszahlung auf Beiträge seines früheren Arbeitgebers zurückgeht. Das...weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (11)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links