Anwalt Versicherungsrecht Leipzig – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Waldstraße 37
04105 Leipzig

Telefax: (0341) 97 55 96 00
Nachricht senden
1 Bewertung
5.0 von 5.0
Fachanwältin Jana Allisat mit Kanzlei in Leipzig bietet anwaltliche Hilfe als Rechtsbeistand im Rechtsgebiet Versicherungsrecht.
Czermaks Garten 11
04103 Leipzig

Telefon: 0341 140753
Telefax: 0341 1407559
Zum Fachbereich Versicherungsrecht berät Sie engagiert Rechtsanwalt Veiko Rabe (Fachanwalt für Versicherungsrecht) in Leipzig.
Karl-Liebknecht-Straße 91
04275 Leipzig

Zum Fachgebiet Versicherungsrecht erhalten Sie Rat von Rechtsanwalt Martin Stolpe (Fachanwalt für Versicherungsrecht) mit Fachanwaltssitz in Leipzig.
Arthur-Hoffmann.-Strasse 58
04107 Leipzig

Telefon: 0341-2689967
Telefax: 0341-2689968
Zum Fachgebiet Versicherungsrecht unterstützt Sie Rechtsanwalt Stefan Schübel (Fachanwalt für Versicherungsrecht) mit Fachanwaltsbüro in Leipzig.
Martin-Luther-Ring 13
04109 Leipzig

Juristische Probleme aus dem Themenbereich Versicherungsrecht werden betreut von Rechtsanwalt Ronald Linke (Fachanwalt für Versicherungsrecht) in Leipzig.
Stieglitzstraße 76
04229 Leipzig

Zum Fachbereich Versicherungsrecht berät Sie kompetent Rechtsanwalt Tino Drosdziok (Fachanwalt für Versicherungsrecht) in dem Ort Leipzig.
Ferdinand-Rohde-Straße 3
04107 Leipzig

Zum Schwerpunkt Versicherungsrecht erhalten Sie Rechtsrat von Rechtsanwalt Martin Strützel (Fachanwalt für Versicherungsrecht) mit Fachanwaltssitz in Leipzig.
Gustav-Adolf-Straße 17
04105 Leipzig

Fachanwalt Thomas Weitz mit Anwaltskanzlei in Leipzig bietet Rechtsberatung und vertritt Sie bei Gerichtsverfahren im Anwaltsschwerpunkt Versicherungsrecht.
Markt 10
04109 Leipzig

Zum Rechtsgebiet Versicherungsrecht erhalten Sie Rechtsauskunft von Rechtsanwalt Hans-Jörg Kreyes (Fachanwalt für Versicherungsrecht) in dem Ort Leipzig.
Körnerstraße 68
04107 Leipzig

Fachanwalt Mark Braeske mit Anwaltskanzlei in Leipzig bietet anwaltliche Hilfe und vertritt Sie bei Gerichtsverfahren im Themenbereich Versicherungsrecht.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Versicherungsrecht Leipzig


Versicherungsrecht Berufsunfähigkeit: Klage Prozess Gerichtsverfahren
05.08.2017
In unserer heutigen Ausgabe möchte ich Sie informieren über Ansprüche aus einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung und Wissenswertes zu der Frage eines Klageverfahrens gegen den Versicherer. Wenn der Fall der Berufsunfähigkeit eingetreten ist, ist es besonders wichtig, dass der Versicherer die von ihm versprochene Leistung auch tatsächlich kurzfristig erbringt. Daran hapert es aber häufig. Der Versicherer lässt sich erst einmal ein langes Formular ausfüllen, was aufwendig ist und entsprechend Zeit in Anspruch nimmt. Danach wird der Versicherer ärztliche Berichte einholen, was Wochen bis Monate dauern kann. Ebenfalls werden Berichte bei Krankenkassen und Rentenversicherungsträgern angefordert. Dann hält der Versicherer es vielleicht für ... weiter lesen
Versicherungsrecht Arbeitsunfall durch Sturz beim Autowaschen
Beim Autowaschen sollte man aufpassen. Die gesetzliche Umfallversicherung kommt normalerweise nicht für die Folgen eines Sturzes durch einen Versicherten auf. Vorliegend handelte es sich um einen Unternehmer, der ein freiwilliges Mitglied der gesetzlichen Unfallversicherung geworden war. Er begab sich auf dem Weg zu einem Geschäftstermin zu einer Autowaschanlage. Beim Verlassen stürzte er jedoch auf einer Eisplatte und verletzte sich. Daraufhin machte er einen Arbeitsunfall geltend. Doch der zuständige Träger der gesetzlichen Unfallversicherung stufte den Sturz nicht als Arbeitsunfall ein. Daraufhin verklagte der Unternehmer die Unfallversicherung. Erst einmal hatte er Erfolg. Das Sozialgericht Bayreuth erkannte das Geschehen als Arbeitsunfall ein. Doch hiergegen legte die zuständige gesetzliche ... weiter lesen
Versicherungsrecht Versicherung darf Unfallschaden ohne Kunden-Zustimmung regulieren
München (jur). Eine Kfz-Haftpflichtversicherung darf einen Schaden auch ohne Einverständnis des Kunden regulieren. Der muss die damit verbundene Verringerung des Schadenfreiheitsrabatts hinnehmen, wie das Amtsgericht München in einem am Montag, 25. März 2013, bekanntgegebenen Urteil entschied (Az.: 333 C 4271/12). Im entschiedenen Fall geht es um einen Auffahrunfall in München. Der geschädigte Fahrer hatte sich an die Versicherung des Unfallgegners gewandt. Die Versicherung prüfte die Sache und regulierte den Schaden. Für den Unfallgegner und Versicherungskunden hatte dies unangenehme Folgen: Er wurde von Schadensklasse 35 auf 50 hochgestuft und musste nun 170 Euro pro Jahr mehr bezahlen. Damit war der Versicherungskunde nicht einverstanden: Die Kratzer an der Stoßstange des ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Jetzt kostenlose Erstberatung durchführen lassen
Direkte Links