Anwalt Versicherungsrecht Regensburg – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Prüfeninger Schloßstraße 2 a
93051 Regensburg

Zum Fachbereich Versicherungsrecht berät Sie engagiert Rechtsanwalt Jens-Dietrich Sprenger (Fachanwalt für Versicherungsrecht) aus Regensburg.
Drei-Mohren-Str. 11
93047 Regensburg

Fachanwalt Ulrich Scheumann mit Fachanwaltsbüro in Regensburg unterstützt Mandanten fachmännisch bei aktuellen Rechtsfragen zum Rechtsgebiet Versicherungsrecht.
Margaretenstr. 11
93047 Regensburg

Fachanwalt Haymo Weinland mit Rechtsanwaltskanzlei in Regensburg bietet anwaltliche Hilfe bei juristischen Streitigkeiten im Themenbereich Versicherungsrecht.
Albertstraße 2
93047 Regensburg

Telefax: 0941 / 59 40 5-50
Aktuelle Rechtsfragen rund um das Fachgebiet Versicherungsrecht beantwortet Rechtsanwalt Christoph Mackenrodt (Fachanwalt für Versicherungsrecht) aus der Stadt Regensburg.
Dechbettener Str. 32
93049 Regensburg

Aktuelle Rechtsfälle aus dem Fachbereich Versicherungsrecht werden bearbeitet von Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Hofer (Fachanwalt für Versicherungsrecht) vor Ort in Regensburg.
Rechtstipps zum Thema Anwalt Versicherungsrecht Regensburg
Versicherungsrecht Reiserücktrittsversicherung muss für Schwangere aufkommen
Eine Reiserücktrittsversicherung darf eine Schwangere nicht einfach zurückweisen. Auch eine Schwangerschaft kann laut Amtsgericht München ein Grund für eine Stornierung sein. Eine Familie buchte einen Griechenland-Urlaub. Dass die Frau zu diesem Zeitpunkt bereits schwanger war, sah sie aufgrund ihres guten gesundheitlichen Zustandes als unbedenklich an. Doch kurz vor der Reise war dann alles  ganz anders. Die Frau verspürte unerwartet infolge ihrer Schwangerschaft heftige Beschwerden. Die Familie sagte daher vorsichtshalber die Reise ab. Sie reichte die vom Reiseveranstalter in Höhe von 2.535 Euro in Rechnung gestellten Stornogebühren bei ihrer Reiserücktrittsversicherung an. Doch dann kam die böse Überraschung. Die Versicherung wollte die Stornogebühren nicht...weiter lesen
Versicherungsrecht Berufsunfähigkeitsversicherung: Keine Anfechtung mehr 10 Jahre nach Vertragsabschluss
16.06.2017
In unserem heutigen Rechtstipp möchte ich Sie darüber informieren, wie lange der Versicherer den Vertragsschluss wegen vermeintlicher arglistiger Täuschung über Gesundheitsfragen anfechten kann. Wenn der Fall der Berufsunfähigkeit eingetreten ist muss der Versicherungsnehmer zunächst einmal einen Leistungsantrag stellen. Hierauf wird der Versicherer genauestens prüfen, ob nicht unter irgendeinem Aspekt die Möglichkeit besteht, die Versicherungsleistung abzulehnen. Einer der häufigsten Ablehnungsgründe besteht darin, dass der Versicherer meint, dass schon bei Abschluss des Vertrags über bestehende Vorerkrankungen arglistig getäuscht worden ist. Sollte eine Täuschung damals vorgenommen worden seien, der dadurch erregte Irrtum auch relevant und das alles...weiter lesen
Versicherungsrecht Berufsunfähigkeit: Alte Leipziger stimmt Vergleich zu. Gutachten des Prof. Dr. med. W.H.M. Castro (Orthopädisches Forschungsinstitut Münster OFI) widerlegt.
22.11.2017
In dieser Angelegenheit haben wir einen Mandanten vertreten, welcher bei der Alten Leipziger Lebensversicherung auf Gegenseitigkeit gegen das Risiko der Berufsunfähigkeit versichert ist. Unser Mandant ist im Jahre 2008 berufsunfähig geworden und hat auch im Jahr 2008 einen Leistungsantrag bei der Alten Leipziger gestellt. Die Alte Leipziger hatte außergerichtlich ein Gutachten zur Frage der Berufsunfähigkeit bei Herrn Prof. Dr. med. W.H.M. Castro (Orthopädisches Forschungsinstitut Münster OFI) beauftragt. Herr Prof. Dr. med. W.H.M. Castro kam in seinem Gutachten unter anderem zu folgendem Ergebnis: „Insofern wird im Hinblick auf die anfallenden schweren Tätigkeiten und anfallenden Arbeiten in Zwangshaltungen zwar von einer Beeinträchtigung der Ausübung des Berufs...weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links