Anwalt Versicherungsrecht Saarbrücken – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Beethovenstr. 1
66111 Saarbrücken

Telefon: 0681 9363037
Telefax: 0681 9363013
Fachanwalt Kurt Haag mit Rechtsanwaltskanzlei in Saarbrücken berät Mandanten als Rechtsbeistand im Anwaltsschwerpunkt Versicherungsrecht.
Sulzbachstraße 26
66111 Saarbrücken

Zum Fachbereich Versicherungsrecht berät Sie engagiert Rechtsanwalt Michael Wüllenweber (Fachanwalt für Versicherungsrecht) mit Fachanwaltskanzlei in Saarbrücken.
Saargemünder Straße 39
66119 Saarbrücken

Fachanwalt Georg Sauber mit Fachanwaltskanzlei in Saarbrücken bietet anwaltliche Vertretung bei juristischen Streitigkeiten im Fachgebiet Versicherungsrecht.
Sulzbachstraße 26
66111 Saarbrücken

Zum Schwerpunkt Versicherungsrecht erhalten Sie Rechtsrat von Rechtsanwalt Dieter Staab (Fachanwalt für Versicherungsrecht) aus der Stadt Saarbrücken.
Stengelstraße 7
66117 Saarbrücken

Fachanwalt Christian Funk mit Rechtsanwaltskanzlei in Saarbrücken berät Ratsuchende kompetent bei Rechtsfragen zum Rechtsbereich Versicherungsrecht.
Stengelstraße 7
66117 Saarbrücken

Fachanwalt Martin Wendt mit Kanzlei in Saarbrücken bietet anwaltliche Beratung und vertritt Sie vor Gericht im Themenbereich Versicherungsrecht.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Versicherungsrecht Saarbrücken


Versicherungsrecht Krankentagegeldversicherung: Der Nachweis der Arbeitsunfähigkeit
06.04.2017
Mit diesem Rechtstipp möchte ich Sie informieren über Probleme im Zusammenhang mit der privaten Krankentagegeldversicherung, insbesondere den Nachweis der Arbeitsunfähigkeit. Bei der Krankentagegeldversicherung soll der Versicherungsnehmer im Falle vollständiger Arbeitsunfähigkeit ein tägliches Krankentagegeld erhalten, dessen Höhe von den vorherigen Einkünften und den vertraglichen Vereinbarungen abhängt. Die Versicherung ist für den Versicherungsnehmer besonders wichtig, da hierdurch eine wirtschaftliche Notlage verhindert werden soll, welche andernfalls durch den Fortfall der Arbeitsfähigkeit entstehen würde. Der Versicherer hat jedoch ein wirtschaftliches Interesse daran, dass möglichst wenig Krankentagegeld tatsächlich zur Auszahlung ... weiter lesen
Versicherungsrecht Wohngebäudeversicherung des Vermieters muss für Wohnungsbrandschaden des Mieters zahlen
Karlsruhe (jur). Verursacht ein Mieter fahrlässig einen Wohnungsbrand, muss die Wohngebäudeversicherung des Vermieters grundsätzlich für die Gebäudeschäden aufkommen. Beseitigt der Vermieter die Brandschäden nicht, kann der Mieter gegebenenfalls auch die Miete mindern, urteilte am Mittwoch, 19. November 2014, der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe (Az.: VIII ZR 191/13). Da die Kosten für die Wohngebäudeversicherung auf den Mieter umgelegt werden, müsse dieser so gestellt werden, „als hätte er die Versicherung selbst abgeschlossen“. Hintergrund des Rechtsstreits war ein brandgefährlicher Kochversuch. Am 7. März 2012 hatte die damals zwölfjährige Tochter der in Euskirchen lebenden Kläger auf einer Herdplatte Öl erhitzt. Als das ... weiter lesen
Versicherungsrecht Fristlose Kündigung seitens des Versicherers und die Zurechnung der Taten von Ehegatten
07.11.2018
In unserer heutigen Ausgabe möchte ich Sie über einige wichtige Umstände im Zusammenhang mit der fristlosen Kündigung des privaten Krankenversicherers aufgrund Abrechnungsbetrugs des Versicherungsnehmers informieren. In der privaten Krankenversicherung verhält es sich so, dass die Versicherungsverträge für den Versicherer grundsätzlich nicht kündbar sind. Ansonsten könnte der Versicherer die Prämie einziehen solange der Versicherte gesund ist und bei Erkrankung des Versicherten das Versicherungsverhältnis beenden und so seiner Leistungspflicht entgehen. Dann würden sich die Krankenversicherer voraussichtlich insbesondere derjenigen Versicherungsnehmer entledigen, bei denen dauerhafte und kostenintensive Erkrankungen eintreten. Eine Ausnahme besteht ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

DSGVO Vorlagen / Muster – Ihr Datenschutzkonzept von A bis Z zum Download
Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links