Anwalt Verwaltungsrecht Essen – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Gildehofstraße 2
45127 Essen

Zum Rechtsgebiet Verwaltungsrecht erhalten Sie Rat von Rechtsanwalt Claus Zielinski (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) aus der Stadt Essen.
Schulstr. 6
45219 Essen

Fachanwalt Dr. Wolf Dieter Sondermann mit Fachanwaltskanzlei in Essen hilft Mandanten gern bei juristischen Auseinandersetzungen im Fachgebiet Verwaltungsrecht.
III. Hagen 39
45127 Essen

Rechtsangelegenheiten aus dem Themenbereich Verwaltungsrecht werden gelöst von Rechtsanwalt Eberhard Haberkern (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) im Ort Essen.
Huyssenallee 105
45128 Essen

Zum Rechtsgebiet Verwaltungsrecht berät Sie engagiert Rechtsanwalt Eduard Dischke (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) in Essen.
Haumannplatz 28/30
45130 Essen

Zum Schwerpunkt Verwaltungsrecht berät Sie engagiert Rechtsanwalt Prof. Dr. Franz-Josef Dahm (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) in dem Ort Essen.
Alfredstr. 51
45130 Essen

Zum juristischen Thema Verwaltungsrecht erhalten Sie Rechtsauskunft von Rechtsanwältin Fulya Kahramanlar-Sprünken (Fachanwältin für Verwaltungsrecht) mit Kanzlei in Essen.
Scheidtmanntor 2
45276 Essen

Telefon: 0201 515049
Telefax: 0201 519708
Fachanwalt Jürgen Graser mit Kanzlei in Essen bearbeitet Rechtsfälle engagiert bei Rechtsfragen zum Fachbereich Verwaltungsrecht.
Rüttenscheider Platz 4
45130 Essen

Fachanwalt Stefan Nehls mit Fachanwaltsbüro in Essen hilft Ratsuchenden gern bei rechtlichen Fragen aus dem Bereich Verwaltungsrecht.
Haumannplatz 28/30
45130 Essen

Zum Fachbereich Verwaltungsrecht erhalten Sie Rechtsrat von Rechtsanwalt Dr. Daniel Fischer (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) mit Sitz in Essen.
Zweigertstr. 28-30
45130 Essen

Zum Fachgebiet Verwaltungsrecht unterstützt Sie Rechtsanwalt Bernhard Stroh (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) aus der Stadt Essen.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Verwaltungsrecht Essen


Verwaltungsrecht Nur mit Meisterprüfung oder Geduld zum eigenen Handwerksbetrieb
Leipzig (jur). Um einen eigenen Betrieb leiten zu dürfen, müssen Handwerksgesellen entweder die Meisterprüfung ablegen oder sechs Jahre abhängige Beschäftigung nachweisen. Eine vergleichbare Berufserfahrung aus selbstständiger Tätigkeit hilft dagegen nicht, wie am Mittwoch, 13. Mai 2015, das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entschied (Az.: 8 C 12.14). Denn diese selbstständige Tätigkeit sei illegal. Einen Handwerksbetrieb durfte früher nur leiten, wer die Meisterprüfung oder eine gleichgestellte Prüfung („Großer Befähigungsnachweis“) abgelegt hat. Inzwischen wurde dies mit der sogenannten Altgesellenregelung gelockert. Danach dürfen auch sogenannte Altgesellen nach mindestens sechsjähriger Berufserfahrung, davon mindestens vier ... weiter lesen
Verwaltungsrecht Bürger können nicht generell gegen BND-Telekommunikationsüberwachung klagen
Leipzig (jur). Bürger können nicht generell gegen die Telekommunikationsüberwachung durch den Bundesnachrichtendienst (BND) klagen. Eine Klage ist nur zulässig, wenn ein Bürger nachweisen kann, dass er selbst konkret betroffen war, urteilte am Mittwochabend, 28. Mai 2014, das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig (Az.: 6 A 1.13). Es wies damit die Klage eines Rechtsanwalts als unzulässig ab. Der Berliner Anwalt Niko Härting will nun das Bundesverfassungsgericht anrufen. Er hatte geltend gemacht, Überwachung von Telefon und E-Mails sei nicht ausreichend begrenzt. Er habe internationale Kontakte und Mandanten und müsse daher damit rechnen, dass der Auslandsgeheimdienst Informationen mitliest, die dem Anwaltsgeheimnis unterliegen. Nach den Feststellungen des erstinstanzlich ... weiter lesen
Verwaltungsrecht Keine Wunschschule für noch nicht eingeschulte Kinder
Berlin (jur). Noch nicht eingeschulte Kinder können nicht unbedingt verlangen, dass ihre Wunschschule in bisheriger Form bestehen bleibt. Durch Änderungen sind zumindest bei den staatlichen Europa-Schulen zukünftige Schülerinnen und Schüler nicht in ihren Rechten verletzt, entschied das Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin-Brandenburg in Berlin mit einem am Freitag, 11. April 2014, bekanntgegebenen Beschluss (Az.: 3 S 19.14). Konkret können danach Eltern und Kinder nicht verlangen, dass das Land Berlin an der Homer-Schule, einer staatlichen Europa-Schule in Pankow, den zweisprachigen deutsch-griechischen Zug fortführt. Das Land hatte entschieden, dass deutsch-griechischer Unterricht langfristig nur noch an der Athene-Grundschule in Lichterfelde angeboten werden soll. Der dagegen ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (5)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links