Anwalt Verwaltungsrecht Kiel – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Walkerdamm 4 - 6
24103 Kiel

Zum Rechtsgebiet Verwaltungsrecht erhalten Sie Rechtsrat von Rechtsanwalt Prof. Dr. Marcus Arndt (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) aus dem Ort Kiel.
Schwedenkai 1
24103 Kiel

Zum juristischen Thema Verwaltungsrecht berät Sie gern Rechtsanwalt Dr. Johannes Badenhop (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) mit Sitz in Kiel.
Faulstraße 12 - 18
24103 Kiel

Fachanwalt David Blumberg mit Kanzlei in Kiel bearbeitet Rechtsfälle engagiert bei Rechtsfragen zum Rechtsgebiet Verwaltungsrecht.
Bollhörnkai 1
24103 Kiel

Zum Schwerpunkt Verwaltungsrecht unterstützt Sie Rechtsanwalt Prof. Dr. Hans-Peter Donoth (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) in dem Ort Kiel.
Walkerdamm 4 - 6
24103 Kiel

Zum Schwerpunkt Verwaltungsrecht berät Sie engagiert Rechtsanwalt Prof. Dr. Wolfgang Ewer (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) in Kiel.
Schwedenkai 1
24103 Kiel

Fachanwalt Dr. Ulrich Mann mit Kanzleisitz in Kiel betreut Fälle gern bei aktuellen Rechtsfragen aus dem Fachgebiet Verwaltungsrecht.
Sophienblatt 11
24103 Kiel

Zum Fachgebiet Verwaltungsrecht unterstützt Sie Rechtsanwalt Dr. Jens-Uwe Petersen (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) mit Sitz in Kiel.
Walkerdamm 4 - 6
24103 Kiel

Fachanwalt Prof. Dr. Marius Raabe mit Fachanwaltskanzlei in Kiel bietet anwaltliche Hilfe bei juristischen Streitigkeiten im Rechtsgebiet Verwaltungsrecht.
Bollhörnkai 1
24103 Kiel

Fachanwalt Dr. Jörg Niedersberg mit Fachanwaltskanzlei in Kiel bietet Rechtsberatung und vertritt Sie in Gerichtsprozessen im Fachbereich Verwaltungsrecht.
Sophienblatt 100
24114 Kiel

Zum juristischen Thema Verwaltungsrecht erhalten Sie Rechtsauskunft von Rechtsanwalt Arno Witt (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) aus der Stadt Kiel.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Verwaltungsrecht Kiel


Verwaltungsrecht Bundesverwaltungsgericht begrenzt Bafög bei mehrstufiger Ausbildung
Leipzig (jur). Nach einer mindestens dreijährigen berufsbildenden „Erstausbildung“ besteht kein Anspruch auf Bafög mehr. Das gilt auch dann, wenn die bisherige Ausbildung wegen zu hoher Einkünfte nicht gefördert wurde, urteilte am Donnerstag, 28. Mai 2015, das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig (Az.: 5 C 4.14). Es wies damit einen Mann aus Niedersachsen ab. Nach der Realschule besuchte er zunächst für ein Jahr eine berufsbildende Schule und machte dann eine dreijährige Ausbildung zum Tischler. Nach vierjähriger Berufstätigkeit besuchte er dann eine Fachschule für Holztechnik und schloss 2009 bis 2010 eine einjährige Ausbildung zum staatlich geprüften Holzgestalter an. Seinen Bafög-Antrag für diese letzte Ausbildung lehnte das ... weiter lesen
Verwaltungsrecht Was ist Unzuverlässigkeit im Gewerberecht?
Von einer „ Unzuverlässigkeit “ wird im Gewerberecht bzw. bei Gaststätten gesprochen, wenn ein Gewerbetreibender sich dahingehend verhält, dass nicht zu erwarten ist, dass er zukünftig sein Gewerbe ordnungsgemäß ausüben wird. Diese Unzuverlässigkeit darf allerdings nicht alleine auf der bloßen Annahme beruhen, dass die ordnungsgemäße Ausübung des Gewerbes nicht gegeben ist; es müssen hierfür Beweise aus der Vergangenheit vorliegen. Anhand dieser prüfen die Behörden dann, ob die Zukunftsprognose für den Gewerbetreibenden positiv ausfällt, oder ob anzunehmen ist, dass er auch zukünftig unzuverlässig sein wird. So kann also nicht einfach ein Mitbewerber eine derartige Behauptung aufstellen, um einem anderen ... weiter lesen
Verwaltungsrecht Gymnasiallehrer müssen nicht länger unterrichten
Lüneburg (jur). Das Land Niedersachsen hat zu Unrecht verbeamteten Gymnasiallehrern längere Unterrichtszeiten aufgebrummt. Die Erhöhung der wöchentlichen Regelstundenzahl von 23,5 auf 24,5 Stunden verstößt gegen die im Grundgesetz verankerte Fürsorgepflicht des Landes gegenüber seinen Beamten, urteilte das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht (OVG) am Dienstag, 9. Juni 2015, in Lüneburg (Az.: 5 KN 148/14 und weitere). Die entsprechenden Vorschriften in der seit 1. August 2014 in Kraft getretenen Verordnung über die Arbeitszeit der Beamtinnen und Beamten an öffentlichen Schulen seien unwirksam. Mit der Arbeitszeitverordnung wurde zudem eine ursprünglich vorgesehene Ermäßigung der Unterrichtsverpflichtung für ältere Lehrer gestrichen. ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (13)

Direkte Links