Anwalt Verwaltungsrecht Minden – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Kurfürstenstr. 4
32423 Minden

Zum Themenbereich Verwaltungsrecht erhalten Sie Rat von Rechtsanwältin Dr. Jutta Hering-Winckler (Fachanwältin für Verwaltungsrecht) aus Minden.
Hahler Str. 16
32427 Minden

Zum Themenbereich Verwaltungsrecht erhalten Sie Rechtsauskunft von Rechtsanwalt Mario Kasten (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) in dem Ort Minden.
Kuckuckstr. 21
32427 Minden

Juristische Probleme aus dem Rechtsgebiet Verwaltungsrecht betreut Rechtsanwalt Hans Karsten Schult (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) vor Ort in Minden.
Königswall 47-49
32423 Minden

Fachanwalt Dr. Christoph Andreas Sebastian Pieper mit Rechtsanwaltskanzlei in Minden bietet anwaltliche Hilfe als Rechtsbeistand im Anwaltsschwerpunkt Verwaltungsrecht.
Königswall 47-49
32423 Minden

Aktuelle Rechtsfragen aus dem Schwerpunkt Verwaltungsrecht werden bearbeitet von Rechtsanwalt Andreas Wiemann (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) aus der Stadt Minden.
Königswall 47-49
32423 Minden

Zum Schwerpunkt Verwaltungsrecht erhalten Sie rechtliche Beratung von Rechtsanwalt Dr. Manfred Schröder (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) mit Fachanwaltssitz in Minden.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Verwaltungsrecht Minden


Verwaltungsrecht Beamtenrecht: Begründungsmängel bei dienstlichen Beurteilungen
05.09.2019
Der 6. Senat des Oberverwaltungsge-richts für das Land Nordrhein-Westfalen hat sich mit Beschluss vom 02.04.2019, 6 B 1708/18 im Rahmen einer Konkurrentenklage dazu geäußert, welches die notwendigen Inhalte einer Abweichungsbegründung beim sogenannten Quervergleich durch den Endbeurteiler sind und welchen Anforderungen eine in Punktwerten erfolgten Bewertung im Ankreuzverfahren genügen muss. Sachverhalt: Ein Polizeioberkommissar bewarb sich auf eine Beförderungsplanstellen der Besoldungsgruppe A 11. Der Dienstherr entschied sich jedoch für einen anderen Bewerber.  Im Rahmen der Bewerberauswahl nahm der Dienstherr einen Qualifikationsvergleich vor. Der Qualifikationsvergleich erfolgte anhand der dienstlichen Beurteilungen der Beamten. Der Polizeioberkommissar wurde in zwei ... weiter lesen
Verwaltungsrecht Besteht eine Teilnahmepflicht für Schüler an Schulfesten und Klassenfahrten?
Wenn Klassenfahrten oder Schulfeste stattfinden, ist das für einige Schüler kein Grund zur Freude. Müssen sie trotzdem daran teilnehmen? Damit mussten sich schon mehrfach Gerichte beschäftigen.   Besteht überhaupt eine Teilnahmepflicht aufgrund der Schulpflicht? Inwieweit Schüler an Veranstaltungen außerhalb des eigentlichen Unterrichtes an Veranstaltungen wie Klassenfahren und Schulfesten teilnehmen müssen, ergibt sich aus den schulrechtlichen Regelungen des jeweiligen Bundeslandes. Hierzu gehören insbesondere die einschlägigen Schulgesetze. Diese lauten wie folgt: Bundesland Rechtsgrundlage Wortlaut der Vorschrift Baden-Württemberg § 72 Abs. ... weiter lesen
Verwaltungsrecht Prostitution ist kein freiberufliches Gewerbe
Trier (jur). Das horizontale Gewerbe ist keine freiberufliche Tätigkeit. In Wohngebieten ist Prostitution daher verboten, wie das Verwaltungsgericht Trier in zwei am Montag, 10. November 2014, bekanntgegebenen Urteilen entschied (Az.: 5 K 948/14.TR und 5 K 950/14.TR). Es wies damit zwei Frauen aus Trier ab. Sie wollten in ihren Innenstadtwohnungen der Prostitution nachgehen. Die Stadt hatte dies abgelehnt. Zu Recht, wie nun das Verwaltungsgericht Trier entschied. Der betreffende Bereich gelte als allgemeines Wohngebiet. Bauplanungsrechtlich seien dort nur freiberufliche oder gleichgestellte gewerbliche Tätigkeiten erlaubt. Dazu gehöre die Prostitution nicht. Daher sei „die Ausübung der Wohnungsprostitution in einem allgemeinen Wohngebiet auch nicht ausnahmsweise zulässig“, heißt ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links