Anwalt Verwaltungsrecht Wiesbaden – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Adolfstr. 4
65185 Wiesbaden

Juristische Angelegenheiten aus dem Themengebiet Verwaltungsrecht werden bearbeitet von Rechtsanwalt Jens Joachim Jung (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) aus Wiesbaden.
Langgasse 36
65183 Wiesbaden

Rechtsangelegenheiten aus dem Schwerpunkt Verwaltungsrecht bearbeitet Rechtsanwalt Peter Hoffmann (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) aus der Gegend von Wiesbaden.
Berliner Str. 233
65205 Wiesbaden

Fachanwalt Michael Alexander Else mit Fachanwaltskanzlei in Wiesbaden betreut Fälle fachkundig bei aktuellen Rechtsproblemen aus dem Fachgebiet Verwaltungsrecht.
Bahnhofstr. 38
65185 Wiesbaden

Zum Schwerpunkt Verwaltungsrecht berät Sie gern Rechtsanwalt Joachim Krumb (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) aus der Stadt Wiesbaden.
Bahnhofstr. 38
65185 Wiesbaden

Zum Fachgebiet Verwaltungsrecht erhalten Sie Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Alfred Stapelfeldt (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) aus der Stadt Wiesbaden.
Theodorenstr. 4
65189 Wiesbaden

Zum Schwerpunkt Verwaltungsrecht erhalten Sie Rechtsberatung von Rechtsanwalt Otto Jäckel (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) mit Fachanwaltssitz in Wiesbaden.
Mauritiusstraße 9
65183 Wiesbaden

Fachanwältin Jutta Zimmer-Kappes mit Kanzleiniederlassung in Wiesbaden hilft Ratsuchenden gern bei aktuellen Rechtsfragen zum Fachbereich Verwaltungsrecht.
Kaiser-Friedrich-Str. 21
65193 Wiesbaden

Rechtsangelegenheiten zum Fachgebiet Verwaltungsrecht bearbeitet Rechtsanwältin Silvia-Luminita Jansen (Fachanwältin für Verwaltungsrecht) aus Wiesbaden.
Köpfchenweg 26
65191 Wiesbaden

Juristische Angelegenheiten zum Themengebiet Verwaltungsrecht werden gelöst von Rechtsanwalt Gerhard Strauch (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) aus der Gegend von Wiesbaden.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Verwaltungsrecht Wiesbaden


Verwaltungsrecht Keine doppelten Gebühren bei Kfz-Ummeldung
Berlin (jur). Kfz-Halter dürfen für die Ummeldung ihres Autos von einem Zulassungsbezirk in einen anderen nicht doppelt zur Kasse gebeten werden. Dies hat das Verwaltungsgericht Berlin in einem am Freitag, 29. November 2013, bekanntgegebenen Urteil vom 12. November 2013 entschieden (Az.: VG 11 K 478.12). Das Land Berlin muss damit einem Kfz-Halter 10,20 Euro zurückzahlen. Der Kläger hatte im Januar 2012 seinen in Hamburg zugelassenen Pkw nach Berlin umgemeldet. Das Berliner Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten verlangte hierfür Gebühren in Höhe von 48,60 Euro und berief sich dabei auf die Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr. Der Kläger hielt die Gebührenforderung für fehlerhaft. Denn diese umfasse eine Gebühr ... weiter lesen
Verwaltungsrecht Besteht eine Teilnahmepflicht für Schüler an Schulfesten und Klassenfahrten?
Wenn Klassenfahrten oder Schulfeste stattfinden, ist das für einige Schüler kein Grund zur Freude. Müssen sie trotzdem daran teilnehmen? Damit mussten sich schon mehrfach Gerichte beschäftigen.   Besteht überhaupt eine Teilnahmepflicht aufgrund der Schulpflicht? Inwieweit Schüler an Veranstaltungen außerhalb des eigentlichen Unterrichtes an Veranstaltungen wie Klassenfahren und Schulfesten teilnehmen müssen, ergibt sich aus den schulrechtlichen Regelungen des jeweiligen Bundeslandes. Hierzu gehören insbesondere die einschlägigen Schulgesetze. Diese lauten wie folgt: Bundesland Rechtsgrundlage Wortlaut der Vorschrift Baden-Württemberg § 72 Abs. ... weiter lesen
Verwaltungsrecht Ohne Frage keine Antwort von Behörden
Berlin (jur). Behörden müssen der Presse nur Antwort auf Fragen geben. Jedenfalls presserechtlich haben Journalisten keinen Anspruch auf Einsicht in komplette Akten, wie das Verwaltungsgericht Berlin in einem am Donnerstag, 5. September 2013, bekanntgegebenen Beschluss vom 2. September 2013 entschied (Az.: 27 L 217.13). Der klagende Zeitungsjournalist hatte vom Bundesinnenministerium Einsicht in die 804 Seiten starke Studie „Doping in Deutschland von 1950 bis heute“ verlangt. Zudem wollte er alle Entwürfe und Vorgängerstudien einsehen. Das Bundesinnenministerium lehnte dies ab. Zu Recht, wie nun im Eilverfahren das Verwaltungsgericht Berlin entschied. Zwar verpflichte das Presserecht die Behörden, Journalisten im Rahmen ihrer Arbeit Auskünfte zu erteilen. Dieser presserechtliche ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links