Rechtsanwalt für Stimmrecht in Potsdam

Rechtsanwälte und Kanzleien


Nachfolgend finden Sie Rechtsanwälte für das Thema

Stimmrecht

! Fachanwälte für

Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht

haben unserer Meinung nach in der Regel auch besondere Kenntnisse zum Thema

Stimmrecht

. Deshalb wurde dieses Themengebiet den Fachanwälten für

Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht

in Potsdam durch uns zugeordnet.

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Friedrich-Ebert-Str. 33
14469 Potsdam

Benkertstraße 13
14467 Potsdam

Friedrich-Ebert-Str. 33
14469 Potsdam

Hermann-Mattern-Promenade 106
14469 Potsdam

Alt Nowawes 45
14482 Potsdam

Aktuelle Ratgeber passend zum Thema
Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Rückzahlung der Mietkaution: Wann muss Vermieter die Mietkaution zurückzahlen?
Sofern ein Wohn- oder Gewerberaum durch einen Vermieter vermietet wird, möchte dieser von seinen zukünftigen Mietern eine Mietsicherheit haben. In der Praxis ist es meistens die sogenannte Mietkaution.  Der Mieter ist demnach verpflichtet die vereinbarte Kaution an den Vermieter zu übergeben. Der Geldbetrag wird anschließend bei einem Geldinstitut verzinst angelegt. Sobald das Mietverhältnis wirksam gekündigt wurde, besteht ein Rückzahlungsanspruch des Mieters. Fraglich ist jedoch, ob dieser Rückzahlungsanspruch sofort besteht oder ob der Vermieter die Kaution für eine gewisse Zeitspanne als Sicherheit einbehalten darf. In der Rechtsprechung herrscht insoweit Einigkeit darüber, dass der Vermieter verpflichtet ist die Mietkaution vollständig an die Mieter auszuzahlen....weiter lesen
Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Wohnungseigentümer muss Prozess gegen sich selbst mit bezahlen
Karlsruhe (jur). In einer Wohnungseigentümergemeinschaft sind sich die Eigentümer nicht immer grün. Widersetzt sich ein Eigentümer einer Entscheidung und gewinnt vor Gericht, muss er sich trotzdem anteilig an den Prozesskosten beteiligen, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in einem am Mittwoch, 21. Mai 2014, in Karlsruhe veröffentlichten Urteil entschied (Az.: V ZR 168/13). Im Streitfall hatte eine Eigentümerversammlung in Nordfriesland 2009 Sonderumlagen beschlossen, unter anderem für den Brandschutz. Alle Eigentümer zahlten, nur einer nicht. Vor Gericht bekam er recht, weil die Beschlüsse nicht bestimmt genug waren. In der Jahresabrechnung für 2009 wurden die Prozesskosten für diesen Streit anteilig auf alle Eigentümer verteilt. Dagegen wehrte sich der...weiter lesen
Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Überweisung der höheren Miete gilt als Zustimmung
München (jur). Überweisen Mieter nach einer Mieterhöhung die geforderte Miete, gilt dies grundsätzlich als Zustimmung zum Mieterhöhungsverlangen. Eine schriftliche Zustimmung zur Mieterhöhung muss dann nicht abgegeben werden, entschied das Amtsgericht München in einem am Montag, 20. Januar 2014, bekanntgegebenen Urteil (Az.: 42 C 11426/13). Im konkreten Fall hatte eine Vermieterin von einem Münchener Paar eine höhere Miete verlangt. Ab April 2013 sollte sie statt 950 Euro nun 1.140 Euro monatlich bezahlen. Die Mieter sollten dem Mieterhöhungsverlangen schriftlich zustimmen. Die Mieter schickten keine Zustimmung, sie überwiesen einfach die höhere Miete. Durch die Änderung des monatlichen Dauerauftrages hätten sie der höheren Miete...weiter lesen
Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Dürfen Vermieter für Mahnungen ein Inkassobüro beauftragen
Vermieter sollten bei säumigen Mietern nicht zu schnell ein Inkassounternehmen beauftragen. Das gilt vor allem für professionelle Wohnungsgesellschaften. Vorliegend hatte ein Vermieter – ein größeres Wohnungsunternehmen – gegenüber seinem Mieter eine unstreitige Forderung geltend gemacht. Als dieser nicht zahlte, bekam er Post vom Vermieter in Gestalt einer Mahnung. Zu seiner großen Verwunderung sollte der Mieter für Inkassokosten von über 30 Euro aufkommen. Das sah er nicht ein und weigerte sich die Inkassogebühren zu entrichten. Doch der Vermieter blieb hart und verklagte ihn auf Zahlung. Das Amtsgericht Hamm teilte die Einstellung des Vermieters nicht. Es wies die Klage hinsichtlich der Inkassokosten mit Urteil vom 16.05.2014 (Az. 17 C 443/13) ab. Das Gericht...weiter lesen
Weiteres zum Thema Stimmrecht in Potsdam
Anwalt Abrechnungsspitze Potsdam Anwalt Beschlussfassung Potsdam Anwalt Betriebskosten Potsdam Anwalt Eigenbedarf Potsdam Anwalt Eigentümerversammlung Potsdam Anwalt Eigentumswohnung Potsdam Anwalt Gemeinschaftsordnung Potsdam Anwalt Gewerberaummietrecht Potsdam Anwalt Gewerberaummietvertrag Potsdam Anwalt Grundbuch Potsdam Anwalt Hausgeld Potsdam Anwalt Hausordnung Potsdam Anwalt Immobilienrecht Potsdam Anwalt Immobilienwirtschaft Potsdam Anwalt Jahresabrechnung Potsdam Anwalt Kautionsdarlehen Potsdam Anwalt Maklerrecht Potsdam Anwalt Mieterhöhung Potsdam Anwalt Mietkaution Potsdam Anwalt Mietkosten Potsdam Anwalt Mietkündigung Potsdam Anwalt Mietminderung Potsdam Anwalt Mietrecht Potsdam Anwalt Mietrechtliche Bezüge zum öffentlichen Recht Potsdam Anwalt Mietspiegel Potsdam Anwalt Mietvertrag Potsdam Anwalt Mietwucher Potsdam Anwalt Modernisierung Potsdam Anwalt Nachbarrecht Potsdam Anwalt Nebenkosten Potsdam Anwalt Nebenkostenabrechnung Potsdam Anwalt Pachtrecht Potsdam Anwalt Renovierungspflicht Potsdam Anwalt Rückzahlung Potsdam Anwalt Schönheitsreparaturen Potsdam Anwalt Umlaufbeschluss Potsdam Anwalt Verfahrensrecht Potsdam Anwalt Verwalter Potsdam Anwalt Verwaltungsbeirat Potsdam Anwalt Vollstreckungsrecht Potsdam Anwalt WEG Potsdam Anwalt WEG-Recht Potsdam Anwalt Wirtschaftsplan Potsdam Anwalt Wohnraummietrecht Potsdam Anwalt Wohnungseigentumsgesetz Potsdam Anwalt Wohnungseigentumsrecht Potsdam Anwalt Wohnungseigentumsrechtliche Bezüge zum öffentlichen Recht Potsdam Anwalt Zahlungsverzug Potsdam
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Gerald Dreyer
Rechtsanwalt in Potsdam
Direkte Links