Fachanwalt.de Magazin

Erbrecht Testament anfechten

Die in einem Testament festgehaltenen Verfügungen finden nicht immer bei allen Hinterbliebenen Zustimmung. Wer sich übergangen oder ungerecht behandelt fühlt, möchte ggf. das Testament anfechten. Durch eine erfolgreiche Anfechtung wird das Testament bzw. darin enthaltene Verfügungen für unwirksam erklärt. Dafür müssen jedoch bestimmte Anfechtungsgründe vorliegen, die auch rechtssicher bewiesen werden können. Gründe: Wann kann man ein Testament anfechten? Die Testamentseröffnung durch das Nachlassgericht kann für manch einen Hinterbliebenen durchaus Enttäuschung und Ernüchterung mit sich bringen, wenn er feststellen muss, dass er enterbt oder nur mit einem geringen Anteil am Nachlass bedacht wurde. Wenn die vom ...weiter lesen

Erbrecht Erbverzicht

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, sein Erbe zu verteilen. Neben der gesetzlichen und der gewillkürten Erbfolge bietet sich Erblassern auch die vorweggenommene Erbfolge an. Wer als zukünftiger Erblasser bereits zu Lebzeiten die Erbverteilung geregelt wissen will, kann sich dazu mit dem Erben auf einen Erbverzicht einigen. Der verzichtende Erbe wird nach Unterzeichnung des Erbverzichtsvertrags aus der Erbfolge ausgeschlossen – oftmals gegen Zahlung einer Abfindung. Erbverzicht – Bedeutung und Folgen Wenn der Erblasser zu Lebzeiten kein Testament oder Erbvertrag aufgesetzt haben sollte, tritt nach seinem Tod die gesetzliche Erbfolge ein. Das Gesetz regelt in diesem Fall sehr klar, welche Verwandten in der Erbfolge zuerst ...weiter lesen

Erbrecht Enterben / Enterbung

Vielen Erblassern ist daran gelegen, dass ihr Vermögen nicht in die falschen Hände gerät. Daher ist es ratsam, sich bereits zu Lebzeiten mit dem geltenden Erbrecht auseinanderzusetzen. Wer mit der gesetzlichen Erbfolge nicht einverstanden ist, kann ein Testament aufsetzen und darin bestimmte Personen zu Erben einsetzen oder auch enterben. Bestimmten nahen Angehörigen steht jedoch auch bei Enterbung immer noch der Pflichtteilsanspruch zu. Auch diesen auszuschließen, ist nur in bestimmten Ausnahmefällen möglich. Enterben im deutschen Erbrecht / BGB Wer mit der gesetzlichen Erbfolge nicht einverstanden ist, da hier Personen bedacht werden, die man selbst am liebsten aus der Erbfolge streichen möchte, muss ein Testament oder ...weiter lesen

Erbrecht Erbvertrag

Ein Erbvertrag ist eine Verfügung von Todes wegen, die in aller Regel den Erblasser und den Vertragserben gegenseitig verpflichtet. Er entfaltet eine hohe Bindungswirkung, weshalb er jedoch nicht ohne Weiteres widerrufen werden kann. Dies ist ein Nachteil gegenüber einem Testament. Umgekehrt kann diese Bindungswirkung auch einen Vorteil bedeuten, insbesondere wenn die Erbschaft an eine Voraussetzung geknüpft ist. In jedem Fall fallen hierfür Notarkosten an, sodass er nicht immer sinnvoll ist. Was ist ein Erbvertrag? Bei einem Erbvertrag handelt es sich um eine Verfügung von Todes wegen, bei der die Anordnungen des Erblassers durch Vertrag erfolgen (vgl. Legaldefinition in § 1941 BGB). Sein Sinn und Zweck sind damit den ...weiter lesen

Erbrecht Pflichtteilsverzicht

Das Gesetz sieht vor, dass die nächsten Angehörige im Erbfall eine Beteiligung am Nachlass erhalten (Pflichtteil). Der Testierfreiheit des Erblassers werden dadurch Grenzen gesetzt. Die Gewährung des Pflichtteils ist völlig unabhängig vom Willen des Erblassers. Der Erblasser kann jedoch bereits zu Lebzeiten mit demjenigen, dem ein Pflichtteil zusteht, einen Pflichtteilsverzicht vereinbaren. Hierbei handelt es sich um einen notariellen Vertrag, in dem sich der Pflichtteilsberechtigte verpflichtet, nachdem der Erbfall eingetreten ist, keinen Pflichtteilsanspruch mehr geltend zu machen. Was bedeutet Pflichtteilsverzicht? Bei einem Pflichtteilsverzicht handelt es sich um eine Möglichkeit der Testamentsgestaltung. Erbe und ...weiter lesen


Gratis-eBook Schwerbehindertenrecht


Alle Infos zum Schwerbehindertenrecht!
Die wichtigsten Fragen zum Recht bei Behinderung!

  • Der Weg zum Schwerbehindertenausweis
  • Behinderung im Arbeitsleben usw.!
  • Kostenlos als PDF-Download

Gratis-eBook „Verkehrsrecht“


Alle Infos zum Verkehrsrecht!
Die wichtigsten Fragen zu Führerschein, MPU & Co!

  • Zulassung und Unfallrecht im Detail
  • Aktuelles zu Ordnungswidrigkeiten und MPU!
  • Kostenloser PDF-Download
MAGAZIN
TOOLS

Gratis-eBook „Fachanwalt finden“


Alle Infos zur Fachanwaltssuche!
Informationen und Tipps zur Fachanwaltssuche!

  • Was ist ein Fachanwalt?
  • Wichtige Infos zu Anwaltskosten, Beratungshilfe!
  • Kostenlos als PDF-Download