Anwalt Bankrecht und Kapitalmarktrecht Düsseldorf – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Königsallee 98
40212 Düsseldorf

Zum juristischen Thema Bankrecht und Kapitalmarktrecht erhalten Sie Rechtsberatung von Rechtsanwalt Martin Lubda (Fachanwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht) in Düsseldorf.
Königsallee 60f
40212 Düsseldorf

Fachanwältin Nicole Mutschke mit Kanzlei in Düsseldorf unterstützt Mandanten und bietet juristischen Beistand im Anwaltsschwerpunkt Bankrecht und Kapitalmarktrecht.
Goethestr. 8-10
40237 Düsseldorf

Fachanwalt Dr. Jochen Strohmeyer mit Anwaltskanzlei in Düsseldorf unterstützt Mandanten als Rechtsbeistand im Fachgebiet Bankrecht und Kapitalmarktrecht.
Kennedydamm 24
40476 Düsseldorf

Fachanwalt Markus Freitag mit Kanzleisitz in Düsseldorf berät Ratsuchende kompetent bei juristischen Fällen im Fachbereich Bankrecht und Kapitalmarktrecht.
Goethestr. 8-10
40237 Düsseldorf

Fachanwalt Dr. Thomas Meschede mit Kanzlei in Düsseldorf unterstützt Mandanten und erörtert Fragen im Rechtsgebiet Bankrecht und Kapitalmarktrecht.
Berliner Allee 51-53
40212 Düsseldorf

Zum Schwerpunkt Bankrecht und Kapitalmarktrecht erhalten Sie Rechtsrat von Rechtsanwalt Heinrich Sternemann (Fachanwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht) aus dem Ort Düsseldorf.
Werdener Str. 4
40227 Düsseldorf

Fachanwalt Dr. Christian Salm mit Kanzleisitz in Düsseldorf hilft Ratsuchenden engagiert bei aktuellen Rechtsfragen aus dem Fachgebiet Bankrecht und Kapitalmarktrecht.
Prinz-Georg-Str. 91
40479 Düsseldorf

Zum Themenbereich Bankrecht und Kapitalmarktrecht erhalten Sie Rat von Rechtsanwalt Markus Feck (Fachanwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht) in dem Ort Düsseldorf.
Kaiserswerther Str. 119
40474 Düsseldorf

Fachanwalt Marcel Kirchhartz mit Kanzlei in Düsseldorf bietet anwaltliche Beratung bei juristischen Streitigkeiten im Fachbereich Bankrecht und Kapitalmarktrecht.
Benrather Schloßallee 101
40597 Düsseldorf

Fachanwältin Andrea Burghard mit Rechtsanwaltskanzlei in Düsseldorf bietet Rechtsberatung und vertritt Sie in Gerichtsprozessen im Anwaltsschwerpunkt Bankrecht und Kapitalmarktrecht.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Bankrecht Kapitalmarktrecht Düsseldorf


Bankrecht und Kapitalmarktrecht Anlageberater haftet für Fehlberatung
Oldenburg (jur). Anlageberater müssen ihre Kunden „anleger- und objektgerecht“ beraten. Empfehlen sie hoch riskante Anlageprodukte für die Altersvorsorge, müssen sie daher für eventuelle Verluste haften, wie das Oberlandesgericht (OLG) Oldenburg in einem am Freitag, 30. August 2013, bekanntgegebenen Urteil vom 22. August 2013 entschied (Az.: 8 U 66/13). Danach muss ein Anlageberater 13.000 Euro Schadenersatz zahlen, weil ein Kunde das von ihm in ein Produkt der „Göttinger Gruppe“ eingezahlte Geld komplett verloren hatte. Die Göttinger Gruppe zählte in den 1990er Jahren zu den größten deutschen Kapitalanlagegesellschaften. Verkauft wurden insbesondere sogenannte atypische stille Beteiligungen an verschiedenen Unternehmen. Bei solchen Beteiligungen sind die ... weiter lesen
Bankrecht und Kapitalmarktrecht Vorfälligkeitsentschädigung bei gekündigtem Darlehen berechnet: Stuttgarter Kanzlei verklagt Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG vor dem LG Düsseldorf!
Stuttgarter Kanzlei verklagt die Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG:  Vorfälligkeitsentschädigung bei gekündigtem Darlehen berechnet!  Apo-Bank setzt sich in Widerspruch zur Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs:  Dies aus den nachfolgenden Gründen: Wenn ein Kreditinstitut einen Kreditvertrag kündigt, zum Beispiel weil der Darlehensnehmer mit den Raten in Verzug kommt, darf sie keine Vorfälligkeitsentschädigung und auch keine andere Entschädigung verlangen. Das darlehensausreichende Kreditinstitut hat hier keinen Anspruch auf Ersatz des Erfüllungsschadens. So hat der Bundesgerichtshof hat in der mündlichen Verhandlung zum Az. XI ZR 512/11 vom 15.01.2013 eindeutig dargelegt, dass bei Kündigung des Darlehens durch das Kreditinstitut kein ... weiter lesen
Bankrecht und Kapitalmarktrecht Sparkassendarlehen widerruflich - Effektivzins im Darlehensvertrag falsch - Widerrufsjoker sticht!
Darlehensnehmer aufgepasst: Falsche Angaben im Darlehensvertrag können Darlehenswiderruf auch heute noch rechtfertigen (so OLG Köln, Az.: 1-4 U 102/18). Vorab:  Ziel des Widerrufs ist der sofortige Vertragsausstieg ohne Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung und die Geltendmachung einer Nutzungsentschädigung in Höhe von 2,5 % über Basiszinssatz der EZB auf jede einzelne, vom Darlehensnehmer erbrachte Zins-/Tilgung- und Sondertilgungsleistung. Widerruflichkeit des Verrages auch noch Ablauf der vierzehntägigen Frist: In der Regel glit für das Widerrufsrecht bei Darlehensverträgen eine Frist von 14 Tagen. Diese Frist beginnt meist mit der Zurverfügstellung des Vertragsurkunde oder des Darlehensantrages des Darlehensnehmers an diesen.  Ist in diesen ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (6)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links