Anwalt Bankrecht und Kapitalmarktrecht Hamburg – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Gänsemarkt 35
20354 Hamburg

Telefon: 040 34107630
Telefax: 040 341076350
Nachricht senden
36 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 4 Portalen
Glockengießerwall 2
20095 Hamburg

Telefax: 040 - 888 88-737
Nachricht senden
Alsterdorfer Straße 261
22297 Hamburg

Telefon: 040-548032900
Telefax: 040-548032901
Nachricht senden
Glockengießerwall 2
20095 Hamburg

Telefon: 040/88888-711
Nachricht senden
Auguststraße 14
22085 Hamburg

Telefon: (040) 22928-0
Fachanwalt Johannes Jester mit Rechtsanwaltskanzlei in Hamburg unterstützt Mandanten jederzeit gern bei Rechtsangelegenheiten im Fachgebiet Bankrecht und Kapitalmarktrecht.
Neuer Wall 72
20354 Hamburg

Fachanwältin Karen Halfbrodt mit Kanzlei in Hamburg bietet anwaltliche Hilfe bei rechtlichen Fragen im Themenbereich Bankrecht und Kapitalmarktrecht.
Conventstraße 12
22089 Hamburg

Telefon: (040) 6391710
Nicht einfache Rechtsangelegenheiten aus dem Schwerpunkt Bankrecht und Kapitalmarktrecht beantwortet Rechtsanwalt Dirk Rykena (Fachanwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht) im Ort Hamburg.
Goetheallee 6
22765 Hamburg

Telefon: (040) 3893536
Fachanwalt Ulrich Husack mit Fachkanzlei in Hamburg unterstützt Mandanten jederzeit gern bei juristischen Fällen aus dem Fachbereich Bankrecht und Kapitalmarktrecht.
Neuer Wall 72
20354 Hamburg

Fachanwalt Dr. Ernst-Gerald Koch mit Kanzlei in Hamburg unterstützt Mandanten persönlich bei juristischen Auseinandersetzungen zum Rechtsgebiet Bankrecht und Kapitalmarktrecht.
Gerhofstraße 38
20354 Hamburg

Telefon: (040) 3550300
Rechtsprobleme aus dem Fachgebiet Bankrecht und Kapitalmarktrecht werden bearbeitet von Rechtsanwalt Burkhard Rega (Fachanwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht) aus der Gegend von Hamburg.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Bankrecht Kapitalmarktrecht Hamburg


Bankrecht und Kapitalmarktrecht Verjährter Darlehensrückzahlungsanspruch?
Darlehensnehmer von Immobliardarlehen aufgepasst! 1. Verjährte Darlehensrückzahlungsforderung: Der Darlehensrückzahlungsanspruch Ihres Darlehensgebers - in der Regel Ihrer Bank - kann verjährt sein: 2. Verjährungsfrist (3 Jahre). Dieser Anspruch verjährt grundsätzlich innerhalb der regelmäßigen Verjährungsfrist von drei Jahren. 3. Beginn der Verjährung: Die Dreijahresfrist beginnt nach Schluss des Kalenderjahres, in dem der Anspruch entstanden ist (§§ 195 , 199 Abs. 1 BGB).  Enstanden ist der Anspruch, wenn er fällig ist. In der Regel muss der Darlehensgeber eine Kündigungsfrist einhalten. Häufig kann sich der Darlehensnehmer auch auf eine Rückzahlungsfrist berufen. Bis zu deren Ablauf darf der ... weiter lesen
Bankrecht und Kapitalmarktrecht Darlehen, Verbraucherdarlehen, Baudarlehen:
Kredite vergleichen – Wichtige Begriffe, die Sie kennen sollten: Worin unterscheiden sich Effektiv und Nominalzins? Zu unterscheiden ist zunächst zwischen dem Effektiv- und Nominalzins. Hierbei sollte man beim Vergleich verschiedener Kreditangebote stets den Effektivzins zugrunde legen, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden. Der Effektivzins bezeichnet die tatsächlich anfallenden gesamten Kosten. Er beinhaltet nicht nur die monatlichen Zinsen, sondern auch die weiteren anfallenden Kosten, wie beispielsweise Bearbeitungsgebühren oder die Zinsfestschreibungsdauer. Der Nominalzins (auch Sollzins genannt) hingegen unterscheidet sich vom Effektivzins dadurch, dass er keinerlei weitere Kosten, wie etwa Abschluss- oder Bearbeitungsgebühren enthält. Er gibt lediglich den ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (8)

Direkte Links