Anwalt Familienrecht Leonberg – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Römerstraße 75
71229 Leonberg

Fachanwältin Ina-Tamara Schinle mit Kanzlei in Leonberg bietet anwaltliche Hilfe als Rechtsbeistand im Fachgebiet Familienrecht.
Eltinger Straße 5
71229 Leonberg

Zum Schwerpunkt Familienrecht berät Sie engagiert Rechtsanwalt Klaus Reichle (Fachanwalt für Familienrecht) mit Fachanwaltssitz in Leonberg.
Ludwig-Finckh-Weg 25/1
71229 Leonberg

Rechtsangelegenheiten aus dem Fachbereich Familienrecht betreut Rechtsanwältin Sabine Schultz (Fachanwältin für Familienrecht) aus der Gegend von Leonberg.
Klosterstraße 2
71229 Leonberg

Fachanwältin Claudia Duvenkrop mit Kanzleisitz in Leonberg hilft Mandanten gern bei Rechtsfragen zum Rechtsgebiet Familienrecht.
Klosterstraße 2
71229 Leonberg

Fachanwältin Sabine Keck mit Fachanwaltsbüro in Leonberg betreut Mandanten persönlich bei juristischen Auseinandersetzungen im Fachbereich Familienrecht.
Seestraße 13
71229 Leonberg

Zum juristischen Thema Familienrecht berät Sie kompetent Rechtsanwältin Kristiane-Britt Dongus (Fachanwältin für Familienrecht) aus Leonberg.
Marktplatz 3
71229 Leonberg

Fachanwalt Armin Bendlin mit Kanzlei in Leonberg betreut Mandanten engagiert bei Rechtsfragen zum Schwerpunkt Familienrecht.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Familienrecht Leonberg


Familienrecht Was ist eine gesetzliche Betreuung ?
Für die gesetzliche Betreuung sind in Deutschland unterschiedliche Regelungen geschaffen worden, die die Betreuung immer konkret auf die Notwendigkeiten abstellen. Die rechtliche Grundlage der gesetzlichen Betreuung ist der § 1896 der derzeit gültigen Fassung des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB). In den darauf folgenden Paragraphen sind die Bedingungen geregelt, unter denen ein Betreuer tätig werden kann und welche Voraussetzungen ein Mensch mitbringen muss, der sich zum Betreuer bestellen lassen möchte. Gesetzgeber sieht im Grundsatz die Zustimmung der zu betreuenden Person vor Grundsätzlich kommt die gesetzliche Betreuung nur dann in Betracht, wenn ein Mensch wegen körperlicher oder geistiger Behinderung außerstande ist, seine Dinge selbst regeln zu können ... weiter lesen
Familienrecht Gemeinsames Sorgerecht bei Umzug
Das gemeinsame Sorgerecht steht Eltern grundsätzlich immer dann zu, wenn das Kind während der Ehe geboren wurde oder die Mutter mit dem gemeinsamen Sorgerecht einverstanden ist. Kommt es hingegen zu einer Trennung/ Scheidung der Eltern, dann stellt sich die Frage welche Auswirkungen die Trennung auf das Sorgerecht hat und ob ein Elternteil ohne Zustimmung des anderen Elternteils mit der Kind umziehen darf. Umzug - Zustimmung erforderlich? Sofern ein Elternteil mit dem Kind in eine gemeinsame Wohnung ziehen möchte ist fraglich, ob dafür eine Zustimmung erforderlich ist. Zur Beantwortung der Frage ist § 1678 BGB entscheidend. Darin heißt es wie folgt: „Leben Eltern, denen die elterliche Sorge gemeinsam zusteht, nicht nur vorübergehend getrennt, so ist bei ... weiter lesen
Familienrecht Zwanzigjährige in der Berufsvorbereitung - keine gesteigerte Unterhaltspflicht der Eltern
Kindesunterhalt: Der Besuch einer primär der Verbesserung der allgemeinen Fähigkeiten dienenden berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme durch ein volljähriges Kind begründet keine gesteigerte Erwerbspflicht der Eltern. Das hat der 2. Senat für Familiensachen des Oberlandesgerichts Hamm am 03.12.2014 beschlossen und damit die erstinstanzliche Entscheidung des Amtsgerichts - Familiengericht - Dorsten bestätigt. Die 20jährige Antragstellerin aus Dorsten ist die Tochter der Antragsgegnerin. Sie lebt bei ihrem Vater, der selbst erwerbsunfähig ist und Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) II bezieht. Die Antragsgegnerin ist geringfügig beschäftigt und erhält ergänzend Leistungen nach dem SGB II. Die Antragstellerin hat die Hauptschule ohne Abschluss beendet. Sie ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Jetzt kostenlose Erstberatung durchführen lassen
Direkte Links