Anwalt Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Bonn – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Bertha-von-Suttner-Platz 2-4
53111 Bonn

Fachanwalt Dr. Guido Plaßmeier mit Rechtsanwaltskanzlei in Bonn bietet Rechtsberatung bei juristischen Problemen im Fachbereich Handelsrecht und Gesellschaftsrecht.
Poppelsdorfer Allee 114
53115 Bonn

Zum Rechtsgebiet Handelsrecht und Gesellschaftsrecht berät Sie kompetent Rechtsanwalt Dr. Jürgen Hoffmann (Fachanwalt für Handelsrecht und Gesellschaftsrecht) aus Bonn.
Bertha-von-Suttner-Platz 2-4
53111 Bonn

Fachanwalt Dr. Christian Weis mit Kanzleisitz in Bonn hilft Mandanten fachmännisch bei aktuellen Rechtsfragen aus dem Bereich Handelsrecht und Gesellschaftsrecht.
Wilhelmstr. 40-42
53111 Bonn

Zum Themenbereich Handelsrecht und Gesellschaftsrecht erhalten Sie Rat von Rechtsanwalt Henning May (Fachanwalt für Handelsrecht und Gesellschaftsrecht) aus dem Ort Bonn.
Friedrich-Ebert-Allee 13
53113 Bonn

Fachanwalt Prof. Dr. Dieter Leuering mit Rechtsanwaltskanzlei in Bonn berät Mandanten und vertritt Sie bei Gerichtsverfahren im Themenbereich Handelsrecht und Gesellschaftsrecht.
Poppelsdorfer Allee 114
53115 Bonn

Zum Rechtsgebiet Handelsrecht und Gesellschaftsrecht unterstützt Sie gern Rechtsanwalt Dr. Wienand Meilicke (Fachanwalt für Handelsrecht und Gesellschaftsrecht) aus dem Ort Bonn.
Friedrich-Breuer-Str.112
53225 Bonn

Juristische Probleme aus dem Themenbereich Handelsrecht und Gesellschaftsrecht löst Rechtsanwalt Matthias Arens (Fachanwalt für Handelsrecht und Gesellschaftsrecht) aus der Gegend von Bonn.
Marie-Kahle-Allee 2
53113 Bonn

Fachanwalt Dr. Olaf Lüke mit Fachkanzlei in Bonn betreut Mandanten engagiert bei rechtlichen Fragen zum Schwerpunkt Handelsrecht und Gesellschaftsrecht.
Kaiserplatz 7-9
53113 Bonn

Rechtsprobleme aus dem Themenbereich Handelsrecht und Gesellschaftsrecht werden bearbeitet von Rechtsanwalt Dr. Arno Graß (Fachanwalt für Handelsrecht und Gesellschaftsrecht) aus der Stadt Bonn.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Handelsrecht Gesellschaftsrecht Bonn


Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Einziehung von GmbH-Geschäftsanteilen - Praxiswissen
10.05.2018
Streitigkeiten unter Gesellschaftern einer GmbH sind leider keine Seltenheit.   Das GmbHG regelt den Gesellschafterstreit nur spärlich und rudimentär. Gerade bei Streitigkeiten unter Gesellschaftern zeigt sich besonders deutlich wie außerordentlich wichtig es für die Gesellschaft ist, inhaltlich klare und bestimmte Regelungen zur Trennung von Gesellschaftern frühzeitig - am Besten bei Gründung der Gesellschaft - in die Satzung umfassend zu treffen bzw. diese Regelungen nachträglich entsprechend anzupassen. Neben der nachfolgend näher dargestellten Einziehung eines Geschäftsanteils nach § 34 GmbHG (Amortisation) besteht die Möglichkeit der so genannten Kaduzierung nach §§ 21-25 GmbHG , die zwar einen Fall der Ausschließung eines ... weiter lesen
Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Stimmpflicht aufgrund Treuepflicht – BGH vom 12.04.2016, Az. II ZR 275/14
10.11.2018
Aufgrund der Treuepflicht muss der Gesellschafter einer Maßnahme zustimmen, wenn sie zur Erhaltung wesentlicher Werte, die die Gesellschafter geschaffen haben, oder zur Vermeidung erheblicher Verluste, die die Gesellschaft bzw. die Gesellschafter erleiden könnten, objektiv unabweisbar erforderlich ist und den Gesellschaftern unter Berücksichtigung ihrer eigenen schutzwürdigen Belange zumutbar ist, also wenn der Gesellschaftszweck und das Interesse der Gesellschaft gerade diese Maßnahme zwingend gebieten und der Gesellschafter seine Zustimmung ohne vertretbaren Grund verweigert. Aus den Entscheidungsgründen: I. Dass eine Maßnahme im Interesse der Gesellschaft liegt, die Zwecke der Gesellschaft fördert und die Zustimmung dem Gesellschafter zumutbar ist, genügt nicht, ... weiter lesen
Handelsrecht und Gesellschaftsrecht HAFTUNG: SCHLIMME LÜCKE IN DER D&O-VERSICHERUNG
18.12.2018
D&O-Versicherungen sind in einem ganz wesentlichen Schutzbereich faktisch wertlos. Die außerordentlich strenge Geschäftsführerhaftung wegen insolvenzrechtswidrig geleisteter Zahlungen nach Eintritt der Krise („verbotene Zahlungen“) ist mit unkalkulierbaren Risiken für den Geschäftsführer einer GmbH verbunden. Das hat nun auch das Oberlandesgericht Düsseldorf in einem Urteil vom 20. Juli 2018 festgestellt. Danach ist ein Haftungsanspruch gegen den Geschäftsführer nach § 64 GmbHG nicht von der D&O-Versicherung gedeckt ist, weil kein deckungsfähiger Vermögensschaden der Gesellschaft eingetreten ist, sondern ein Schaden der Gläubigergesamtheit. Die D&O-Versicherung sei aber nicht auf den Schutz von Gläubigerinteressen ausgelegt. ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (7)

Homeoffice-Vereinbarung Muster
Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links