Anwalt Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Dortmund – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Kronenburgallee 1
44141 Dortmund

Juristische Angelegenheiten aus dem Themengebiet Handelsrecht und Gesellschaftsrecht beantwortet Rechtsanwalt Dr. Georg Alexander Puplick (Fachanwalt für Handelsrecht und Gesellschaftsrecht) aus der Gegend von Dortmund.
Holzplatz 7
44149 Dortmund

Fachanwalt Jan De Bondt mit Kanzlei in Dortmund bietet anwaltliche Beratung und bietet juristischen Beistand im Anwaltsschwerpunkt Handelsrecht und Gesellschaftsrecht.
Rheinlanddamm 199
44139 Dortmund

Fachanwalt Dr. Stefan Schumacher mit Fachanwaltsbüro in Dortmund betreut Mandanten kompetent bei aktuellen Rechtsproblemen zum Fachbereich Handelsrecht und Gesellschaftsrecht.
Königswall 26
44137 Dortmund

Fachanwalt Dr. Wolfgang Weber mit Fachanwaltsbüro in Dortmund betreut Mandanten fachmännisch bei aktuellen Rechtsfragen zum Fachbereich Handelsrecht und Gesellschaftsrecht.
Rheinlanddamm 199
44139 Dortmund

Zum Rechtsgebiet Handelsrecht und Gesellschaftsrecht unterstützt Sie gern Rechtsanwalt Malte Pehl (Fachanwalt für Handelsrecht und Gesellschaftsrecht) aus dem Ort Dortmund.
Saarlandstr. 23
44139 Dortmund

Fachanwalt Mark Kroel mit Fachanwaltskanzlei in Dortmund unterstützt Mandanten und vertritt Sie vor Gericht im Rechtsgebiet Handelsrecht und Gesellschaftsrecht.
Königswall 26
44137 Dortmund

Zum Schwerpunkt Handelsrecht und Gesellschaftsrecht erhalten Sie rechtliche Beratung von Rechtsanwalt Dr. Mirko Möller (Fachanwalt für Handelsrecht und Gesellschaftsrecht) mit Sitz in Dortmund.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Handelsrecht Gesellschaftsrecht Dortmund


Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Einziehung von GmbH-Geschäftsanteilen - Praxiswissen
10.05.2018
Streitigkeiten unter Gesellschaftern einer GmbH sind leider keine Seltenheit.   Das GmbHG regelt den Gesellschafterstreit nur spärlich und rudimentär. Gerade bei Streitigkeiten unter Gesellschaftern zeigt sich besonders deutlich wie außerordentlich wichtig es für die Gesellschaft ist, inhaltlich klare und bestimmte Regelungen zur Trennung von Gesellschaftern frühzeitig - am Besten bei Gründung der Gesellschaft - in die Satzung umfassend zu treffen bzw. diese Regelungen nachträglich entsprechend anzupassen. Neben der nachfolgend näher dargestellten Einziehung eines Geschäftsanteils nach § 34 GmbHG (Amortisation) besteht die Möglichkeit der so genannten Kaduzierung nach §§ 21-25 GmbHG , die zwar einen Fall der Ausschließung eines ... weiter lesen
Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Stimmpflicht aufgrund Treuepflicht – BGH vom 12.04.2016, Az. II ZR 275/14
10.11.2018
Aufgrund der Treuepflicht muss der Gesellschafter einer Maßnahme zustimmen, wenn sie zur Erhaltung wesentlicher Werte, die die Gesellschafter geschaffen haben, oder zur Vermeidung erheblicher Verluste, die die Gesellschaft bzw. die Gesellschafter erleiden könnten, objektiv unabweisbar erforderlich ist und den Gesellschaftern unter Berücksichtigung ihrer eigenen schutzwürdigen Belange zumutbar ist, also wenn der Gesellschaftszweck und das Interesse der Gesellschaft gerade diese Maßnahme zwingend gebieten und der Gesellschafter seine Zustimmung ohne vertretbaren Grund verweigert. Aus den Entscheidungsgründen: I. Dass eine Maßnahme im Interesse der Gesellschaft liegt, die Zwecke der Gesellschaft fördert und die Zustimmung dem Gesellschafter zumutbar ist, genügt nicht, ... weiter lesen
Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Entlastung des Geschäftsführers - Praxiswissen
16.03.2018
Mit der Entlastung sprechen die Gesellschafter einer GmbH dem Geschäftsführer nachträglich für eine festgelegten Zeitraum das Vertrauen aus. Für den Geschäftsführer bedeutet das Rechtssicherheit und eine wichtige Haftungsbeschränkung . Die Entlastung wird in der Regel gemeinsam mit der Erstellung des Jahresabschlusses vollzogen und dient einerseits als Anerkennung des Geschäftsführers für die Arbeit des vergangenen Jahres und bildet andererseits die Basis für die weitere Zusammenarbeit im kommenden Jahr. Die Entlastung des Geschäftsführers müssen die Gesellschafter ausdrücklich beschließen. Durch das Akzeptieren der bisherigen Amtsführung des Geschäftsführers, die durch die Entlastung ausgedrückt wird, ergeben ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (4)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links