Anwalt Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Dresden – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Bergstraße 25
01069 Dresden

Telefax: 0351/ 40 13 713
Nachricht senden
Schlesischer Platz 2
01097 Dresden

Telefax: 0351 - 811 60 439
Nachricht senden
85 Bewertungen
4.8 von 5.0
Bewertungen stammen aus 4 Portalen
Blasewitzer Straße 41
01307 Dresden

Fachanwalt Dr. Mario Hoffmann mit Kanzleiniederlassung in Dresden bearbeitet Rechtsfälle persönlich bei aktuellen Rechtsproblemen zum Fachbereich Handelsrecht und Gesellschaftsrecht.
Königstr. 9
01097 Dresden

Telefon: (0351) 800000
Nicht einfache Rechtsangelegenheiten aus dem Themenbereich Handelsrecht und Gesellschaftsrecht löst Rechtsanwältin Dr. Anja Anders (Fachanwältin für Handelsrecht und Gesellschaftsrecht) aus der Gegend von Dresden.
Leipziger Straße 99
01127 Dresden

Fachanwalt Siegfried Bullin mit Rechtsanwaltskanzlei in Dresden betreut Fälle persönlich bei Rechtsfragen aus dem Bereich Handelsrecht und Gesellschaftsrecht.
Maxstraße 8
01067 Dresden

Telefon: (0351) 866850
Fachanwalt Matthias Seeboth mit Kanzleisitz in Dresden berät Ratsuchende fachmännisch bei aktuellen Rechtsfragen im Fachgebiet Handelsrecht und Gesellschaftsrecht.
Palaisplatz 3
01097 Dresden

Juristische Angelegenheiten aus dem Rechtsgebiet Handelsrecht und Gesellschaftsrecht werden bearbeitet von Rechtsanwalt Dr. Ralph Wagner (Fachanwalt für Handelsrecht und Gesellschaftsrecht) vor Ort in Dresden.
Maxstraße 8
01067 Dresden

Telefon: (0351) 481810
Zum Rechtsgebiet Handelsrecht und Gesellschaftsrecht erhalten Sie Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Michael Haas (Fachanwalt für Handelsrecht und Gesellschaftsrecht) mit Sitz in Dresden.
Caspar-David-Friedrich-Straße 6
01219 Dresden

Nicht einfache Rechtsangelegenheiten aus dem Themengebiet Handelsrecht und Gesellschaftsrecht löst Rechtsanwalt Jan Wolf (Fachanwalt für Handelsrecht und Gesellschaftsrecht) im Ort Dresden.
Kramergasse 4
01067 Dresden

Fachanwältin Anita Wehnert mit Fachanwaltsbüro in Dresden betreut Fälle kompetent bei aktuellen Rechtsfragen im Fachgebiet Handelsrecht und Gesellschaftsrecht.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Handelsrecht Gesellschaftsrecht Dresden


Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Keine Zulassung des GmbH-Geschäftsführers als Syndikusanwalt
29.03.2021
Der Bundesgerichtshof sieht die Unabhängigkeit der anwaltlichen Tätigkeit bei einem Geschäftsführer einer GmbH nicht gewährleistet. Rechtsanwalt Dr. Boris Jan Schiemzik erläutert die Bedeutung dieser Entscheidung für die Praxis. Das Standesrecht für Rechtsanwälte und Syndikusanwälte ist streng. Die Rechtsanwaltskammer darf den Rechtsanwalt und Syndikusanwalt nur zulassen, wenn die anwaltliche Tätigkeit fachlich unabhängig ausgeübt werden kann. Ist der Anwalt weisungsgebunden, kann er nicht von der Rechtsanwaltskammer zugelassen werden. Ausführliche Informationen rund um die Gesellschaft mit beschränkter Haftung finden Sie hier: ROSE & PARTNER - Kanzlei für GmbH-Recht AGH Hamm vs. Rechtsanwaltskammer: Ist der ... weiter lesen
Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Negative Bewertungen bei Google & Co löschen
08.09.2020
Google, Kununu, Jameda oder sonstige Bewertungsportale – wer ein bislang noch unbekanntes Unternehmen beauftragen möchte, verschafft sich heutzutage anhand von Bewertungen zunächst online einen ersten Eindruck. So sind positive Kundenstimmen als wertvolles Wirtschaftsgut für jedes Unternehmen zu betrachten. Die Schattenseite: Negative Bewertungen können zum Businessverhinderer werden. Besonders ärgerlich ist es, wenn mögliche Neukunden durch eine ungerechtfertigte oder schlicht unzutreffende Rezension abgeschreckt werden. Deswegen werben viele Online-Agenturen mittlerweile damit, solche Bewertungen löschen zu lassen. Doch leider scheitern diese ersten Löschversuche in vielen Fällen und dann wird es für das betroffene Unternehmen erst richtig kompliziert. ... weiter lesen
Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Stiftungsrechtsreform - Mehr Flexibilität durch Satzungsänderung?
02.05.2020
Die Änderung einer Stiftungssatzung, insbesondere in ihrem Kern – dem Stiftungszweck – widerspricht dem Ewigkeitsgedanken des Stiftungsrechts und ist daher gesetzlich nur als ultima ratio vorgesehen. Die aktuelle gesetzliche Regelung in § 87 BGB lässt dabei viele Fragen offen die im Weiteren von den jeweiligen Stiftungsgesetzen der Länder ergänzt werden. Dies führt zu einer verworrenen und uneinheitlichen Rechtslage. Stiftungen leiden in Krisenzeiten unter zu starrem Stiftungsrecht Grundsätzlich ist die Änderung nur durch die zuständige Stiftungsbehörde zulässig und zwar nur dann, wenn die Erfüllung des Stiftungszwecks ohne eine entsprechende Änderung unmöglich geworden ist. Eine Satzungsänderung durch die Stiftungsorgane, ist nur ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (7)

Direkte Links