Anwalt Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Köln – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Kaiser-Wilhelm-Ring 22
50672 Köln

Telefon: 0221/120959-0
Telefax: 0221/120959-59
Nachricht senden
1 Bewertung
5.0 von 5.0
Juristische Probleme zum Fachgebiet Handelsrecht und Gesellschaftsrecht bearbeitet Rechtsanwalt Dr. Ralf Friedhofen (Fachanwalt für Handelsrecht und Gesellschaftsrecht) im Ort Köln.
Gustav-Heinemann-Ufer 56
50968 Köln

Fachanwalt Dr. Matthes Heller mit Fachkanzlei in Köln bearbeitet Rechtsfälle gern bei Rechtsfragen aus dem Fachbereich Handelsrecht und Gesellschaftsrecht.
Oberländer Ufer 186
50968 Köln

Fachanwalt Ralf Schubert mit Kanzlei in Köln bietet anwaltliche Beratung und bietet juristischen Beistand im Anwaltsschwerpunkt Handelsrecht und Gesellschaftsrecht.
Friesenplatz 1
50672 Köln

Fachanwalt Björn Petermann mit Rechtsanwaltskanzlei in Köln bietet Rechtsberatung bei juristischen Streitigkeiten im Anwaltsschwerpunkt Handelsrecht und Gesellschaftsrecht.
Lindenallee 43
50968 Köln

Fachanwalt Ulrich Lichtinghagen mit Fachanwaltsbüro in Köln hilft Ratsuchenden fachkundig bei rechtlichen Fragen im Fachgebiet Handelsrecht und Gesellschaftsrecht.
Von-Werth-Str. 2
50670 Köln

Fachanwalt Prof. Dr. Rouven Franz Bodenheimer mit Kanzlei in Köln berät Ratsuchende persönlich bei Rechtsfragen im Fachbereich Handelsrecht und Gesellschaftsrecht.
Von-der-Wettern-Straße 11
51149 Köln

Zum Themenbereich Handelsrecht und Gesellschaftsrecht unterstützt Sie gern Rechtsanwalt Holger Salentin (Fachanwalt für Handelsrecht und Gesellschaftsrecht) mit Fachanwaltskanzlei in Köln.
Alter Militärring 10
50933 Köln

Zum Rechtsgebiet Handelsrecht und Gesellschaftsrecht berät Sie gern Rechtsanwalt Sebastian Korts (Fachanwalt für Handelsrecht und Gesellschaftsrecht) mit Sitz in Köln.
Marzellenstr.2-8 (Fürstenhof am Dom)
50667 Köln

Zum juristischen Thema Handelsrecht und Gesellschaftsrecht unterstützt Sie Rechtsanwalt Jochen Mertens (Fachanwalt für Handelsrecht und Gesellschaftsrecht) aus der Stadt Köln.
Brauweilerweg 28
50933 Köln

Fachanwältin Petra Korts mit Kanzlei in Köln hilft Ratsuchenden gern bei rechtlichen Fragen zum Rechtsbereich Handelsrecht und Gesellschaftsrecht.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Handelsrecht Gesellschaftsrecht Köln


Handelsrecht und Gesellschaftsrecht GmbH-Gesellschafterversammlung – Aktuelle BGH-Rechtsprechung
14.10.2018
Die Gesellschafterversammlung ist das maßgebliche Organ der gesellschaftsinternen Willensbildung in sämtlichen wesentlichen Fragen (§§ 45 ff. GmbHG ); diese und nicht etwa die Geschäftsführung (§§ 35 ff. GmbHG ) ist im Grundsatz allzuständig. Der GmbH-Geschäftsführer unterliegt den Weisungen der Gesellschafterversammlung. In der Praxis ist jedoch häufig festzustellen, dass die Gesellschafter von ihren umfassenden Rechten kaum Gebrauch machen, sondern ein recht weites Feld ohne weiteres der Geschäftsführung überlassen. 1. Nur eng begrenzte Kernkompetenzen sowie bestimmte einzelne Aufgaben, wie etwa die Vertretung der Gesellschaft (§ 35 Abs. 1 GmbHG ), die Aufstellung des Jahresabschlusses (§§ 41 ff. GmbHG , ... weiter lesen
Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Schadenersatz für überlange Kartellverfahren
Luxemburg (jur). Wettbewerbsverfahren vor den Gerichten der Europäischen Union dürfen nicht zu lange dauern. Es entsteht dadurch zwar kein Anspruch auf Herabsetzung der Strafe, betroffene Unternehmen können aber Schadenersatz einklagen, urteilte am Dienstag, 26. November 2013, der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg (Az.: C-40/12, C-50/12 und C-58/12). Im entschiedenen Fall geht es um ein Kartell für Industriesäcke. Die beteiligten Unternehmen sollen Preise abgestimmt und Märkte aufgeteilt haben. Ende November 2005 verhängte die EU-Kommission Geldbußen von insgesamt 290 Millionen Euro. Mehrere Unternehmen reichten sofort eine Klage ein. Das erstinstanzliche Gericht der Europäischen Union (EuG) entschied darüber erst nach fünf Jahren und neun Monaten und ... weiter lesen
Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Notarielle Beurkundung kann durch Anwaltsvergleich nach § 278 Abs. 6 ZPO ersetzt werden
02.10.2018
Für bestimmte Rechtsgeschäfte oder Erklärungen schreibt das Gesetz die besondere Form der notariellen Beurkundung vor. So müssen z.B. ein Grundstückskaufvertrag, ein Ehevertrag, ein Erbvertrag oder eine GmbH Satzung notariell beurkundet werden. Allerdings regelt § 127a BGB, dass die Form der notariellen Beurkundung durch eine gerichtliche Protokollierung ersetzt werden kann. Der Regelfall ist der, dass die Parteien sich in einem Zivilprozess einigen und in diesem Zusammenhang ggf. auch eine Erklärung abgeben, die eigentlich der notariellen Beurkundung bedarf. Zu denken wäre z.B. an einen Erbschaftsstreit. Wenn im Rahmen einer Einigung einer der Beteiligten einen - eigentlich notariell zu beurkundenden - Pflichtteilsverzicht erklären soll, kann dies im Termin vor Gericht erfolgt. ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (8)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links