Anwalt Insolvenzrecht Hamburg – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Flughafenstraße 52 b
22335 Hamburg

Fachanwalt Jürgen Holst mit Fachkanzlei in Hamburg betreut Fälle fachmännisch bei rechtlichen Fragen zum Rechtsgebiet Insolvenzrecht.
Gänsemarkt 45
20354 Hamburg

Telefon: (040) 4320800
Fachanwalt Viktor von Websky mit Fachanwaltskanzlei in Hamburg unterstützt Mandanten und erörtert Fragen im Rechtsgebiet Insolvenzrecht.
Valentinskamp 70 EMPORIO
20355 Hamburg

Telefon: (040) 35005-0
Fachanwältin Dr. Ellen Kathrin Meyer-Sommer mit Kanzlei in Hamburg bietet anwaltliche Vertretung bei juristischen Problemen im Themenbereich Insolvenzrecht.
Poppenbütteler Bogen 82
22399 Hamburg

Fachanwältin Dr. Alexandra Bai mit Fachanwaltskanzlei in Hamburg bietet Rechtsberatung und bietet juristischen Beistand im Fachgebiet Insolvenzrecht.
Lehmweg 17
20251 Hamburg

Fachanwalt Heiko Boese mit Rechtsanwaltskanzlei in Hamburg bietet anwaltliche Beratung bei juristischen Streitigkeiten im Fachgebiet Insolvenzrecht.
Valentinskamp 88
20355 Hamburg

Fachanwältin Dr. Birthe Vietze mit Kanzlei in Hamburg bietet anwaltliche Vertretung und vertritt Sie bei Gerichtsverfahren im Fachgebiet Insolvenzrecht.
Valentinskamp 88
20355 Hamburg

Telefon: (040) 334010
Juristische Angelegenheiten rund um das Fachgebiet Insolvenzrecht bearbeitet Rechtsanwältin Stephanie Pidun (Fachanwältin für Insolvenzrecht) im Ort Hamburg.
Sechslingspforte 2
22087 Hamburg

Aktuelle Rechtsfragen aus dem Themenbereich Insolvenzrecht betreut Rechtsanwalt Robert Derlich (Fachanwalt für Insolvenzrecht) aus Hamburg.
Gänsemarkt 45
20354 Hamburg

Telefon: (040) 4320800
Aktuelle Rechtsfragen zum Fachgebiet Insolvenzrecht werden betreut von Rechtsanwalt Peter-Alexander Borchardt (Fachanwalt für Insolvenzrecht) aus der Gegend von Hamburg.
Sechslingspforte 2
22087 Hamburg

Telefon: (040) 226677
Fachanwalt Dr. Christoph Morgen mit Kanzleisitz in Hamburg berät Ratsuchende engagiert bei aktuellen Rechtsfragen aus dem Bereich Insolvenzrecht.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Insolvenzrecht Hamburg


Insolvenzrecht Insolvenzanfechtung vermeidbar?
29.03.2021
Denjenigen, der glaubt, mit der Sicherungsübereignung oder Bestellung einer Grundschuld oder gar der Bezahlung von Forderungen durch einen insolvenzgefährdeten Schuldner sein Geld zu retten, belehrt später der Insolvenzverwalter oft eines Besseren: Dieser ficht meist diese Geschäfte an und fordert die Rückgabe von Sicherheiten und Zahlungen. Insolvenzanfechtungen setzen Anfechtungsgründe voraus Doch kann der Insolvenzverwalter nicht jede geleistete Zahlung zurückfordern: Das Gesetz stellt zunächst klare Bedingungen auf. Diese sind in § 129 bis § 147 Insolvenzordnung (InsO) geregelt. So müssen für eine zulässige Insolvenzanfechtung sogenannte Anfechtungsgründe vorliegen. In der Praxis kommen am häufigsten folgende Anfechtungsgründe vor: ... weiter lesen
Insolvenzrecht Urteil im ersten „Testverfahren“ des P&R-Insolvenzverwalters gegen Altanleger
25.08.2020
In einem ersten Pilotverfahren des P&R-Insolvenzverwalters gegen einen Altanleger liegt nun ein Urteil vor. Bislang wurden „testweise“ einige Anleger verklagt, die von P&R bis zu vier Jahre vor der Pleite Auszahlungen erhalten haben. Vor dem Landgericht Karlsruhe (Az. 20 O 42/20) wurde inzwischen der erste Fall verhandelt. Die Richter kamen zu dem Schluss, dass der Anleger die Auszahlungen für seine fünf Container nicht zurückzahlen muss. Die Insolvenzverwalter hatten ihn auf Rückzahlung von insgesamt ca. 33.500 Euro verklagt, davon 15.000 Euro aus Mietzahlungen und rund 18.500 Euro aus dem Container-Rückkauf durch P&R. Die Auszahlungen hatte der Investor vor der Insolvenz im März 2018 erhalten. Doch dieses Geld gehöre in die Insolvenzmasse, so die Auffassung der ... weiter lesen
Insolvenzrecht Insolvenzplan Privatperson - vorzeitige Restschuldbefreiung
Ablauf des Planverfahrens in der Privatinsolvenz   1. Vorbemerkung Auch private Schuldner können sich mit einem Insolvenzplanverfahren vorzeitig ihrer Schulden entledigen. Dadurch ist eine legale Restschuldbefreiung und ein Neubeginn auch deutlich vor Ablauf der in der Insolvenzordnung vorgesehenen drei, fünf oder sechs Jahre möglich. Mit einem Insolvenzplan kann sogar eine Restschuldbefreiung für Forderungen aus vorsätzlich begangener unerlaubter Handlung („Delikt“) erreicht werden. Dieser Beitrag soll Ihnen einen kurzen Überblick über den Ablauf und die Voraussetzungen des Insolvenzplanverfahrens in der Privatinsolvenz geben. 2. Vorbereitung der Planinsolvenz Entscheidend für die Erfolgsaussicht ist die Vorbereitung Ihrer Planinsolvenz. Damit ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (22)

Direkte Links