Anwalt Medizinrecht Mannheim – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Q 4, 18
68161 Mannheim

Fachanwalt Alexander Robert Reinhold mit Kanzlei in Mannheim berät Mandanten und erörtert Fragen im Rechtsgebiet Medizinrecht.
Q 4, 18
68161 Mannheim

Fachanwältin Eva Maria Baumann mit Anwaltskanzlei in Mannheim unterstützt Mandanten bei rechtlichen Fragen im Anwaltsschwerpunkt Medizinrecht.
Werderstraße 31
68165 Mannheim

Fachanwältin Gabriele Funk mit Anwaltskanzlei in Mannheim bietet anwaltliche Hilfe und erörtert Fragen im Themenbereich Medizinrecht.
Kaiserring 48 - 50
68161 Mannheim

Juristische Probleme aus dem Fachgebiet Medizinrecht beantwortet Rechtsanwalt Dr. Michael Pfeifer (Fachanwalt für Medizinrecht) aus der Gegend von Mannheim.
Kaiserring 48
68161 Mannheim

Rechtsangelegenheiten aus dem Fachgebiet Medizinrecht werden gelöst von Rechtsanwalt Marc Dominic Miess (Fachanwalt für Medizinrecht) aus der Gegend von Mannheim.
L 14 16-17
68161 Mannheim

Zum Schwerpunkt Medizinrecht erhalten Sie rechtliche Beratung von Rechtsanwalt Klaus Decker (Fachanwalt für Medizinrecht) aus Mannheim.
O 4 13-16
68161 Mannheim

Juristische Probleme aus dem Schwerpunkt Medizinrecht werden betreut von Rechtsanwalt Harald Heck (Fachanwalt für Medizinrecht) aus der Stadt Mannheim.
L 9, 11
68161 Mannheim

Telefon: (0621) 127960
Fachanwalt Dr. Stephan Raff mit Rechtsanwaltskanzlei in Mannheim berät Mandanten und vertritt Sie vor Gericht im Themenbereich Medizinrecht.
O 4 13 - 16
68161 Mannheim

Zum Fachbereich Medizinrecht erhalten Sie rechtliche Beratung von Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Popp (Fachanwalt für Medizinrecht) mit Fachanwaltsbüro in Mannheim.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Medizinrecht Mannheim


Medizinrecht Kein Behandlungsfehler bei Nichtanmeldung eines Leberkrebspatienten auf Transplantationsliste
Hamm/Berlin (DAV). Es stellt keinen ärztlichen Behandlungsfehler dar, einen an Leberkrebs erkrankten Patienten nicht bei Eurotransplant anzumelden. Voraussetzung ist allerdings, dass der Patient keine realistische Chance auf Zuteilung einer Leber hat. Die Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert über eine Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm vom 25. März 2014 (AZ: 26 U 135/13). Der im Alter von 60 Jahren verstorbene Patient litt an einer Leberzirrhose. Seit April 2008 prüfte die Transplantationsambulanz der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) in regelmäßigen Abständen den Krankheitsverlauf. Im September 2009 wurde Leberkrebs diagnostiziert. Eine Anmeldung des Patienten zur Vermittlung eines Spenderorgans bei Eurotransplant unterblieb, da der Mann ... weiter lesen
Medizinrecht OLG Hamm untersagt einseitiges Linderungsverspechen für Kinesiologie
Kinesiologische Behandlungsverfahren dürfen nicht mit fachlich umstrittenen Wirkungsangaben beworben werden, wenn in der Werbung die Gegenmeinung nicht erwähnt wird. Das hat der 4. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Hamm am 20.05.2014 entschieden und damit das erstinstanzliche Urteil des Landgerichts Münster bestätigt. Die Beklagte aus dem westlichen Münsterland bietet sog. "begleitende Kinesiologie" und "Edu-Kinestetik-BrainGym®" an. Ihre Angebote bewarb sie im Internet in Bezug auf das Behandlungsverfahren "Kinesiologie" u.a. mit den Äußerungen: "Auf sanfte Art werden die Selbstheilungskräfte aktiviert; ? Unterstützung oder Beschleunigung des Genesungsprozesses; ? Linderung bei körperlichen Beschwerden; ? Hilfe bei Allergien, ... weiter lesen
Medizinrecht Arzt haftet bei Diagnosefehlern nur unter bestimmten Voraussetzungen
Koblenz/Berlin (DAV). Diagnoseirrtümer kann ein Arzt nicht immer vermeiden. Diagnostiziert ein Arzt das Naheliegende, obwohl das Fernliegende korrekt gewesen wäre, ist dies kein vorwerfbarer Diagnosefehler, entschied das Oberlandesgericht Koblenz am 26. August 2014 (AZ: 5 U 222/14), wie die Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) berichtet. Wegen einer Neuralgie erhielt die Patientin das Medikament Carbamazepin. Nach rund drei Wochen musste sie ab dem 19. Oktober 2010 außerdem ein Antibiotikum, Amoxicillin, einnehmen. Wegen einer heftigen Hautreaktion am gesamten Körper suchte die Frau am darauffolgenden Tag die Notfallambulanz eines Krankenhauses auf. Die behandelnde Ärztin vermutete eine allergische Reaktion auf das Antibiotikum. Sie schickte die Patientin unter anderem ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

DSGVO Vorlagen / Muster – Ihr Datenschutzkonzept von A bis Z zum Download
Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links