Anwalt Medizinrecht München – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Widenmayerstr. 29
80538 München

Zum Fachgebiet Medizinrecht erhalten Sie Rat von Rechtsanwalt Prof. Dr. Alexander P. F. Ehlers (Fachanwalt für Medizinrecht) aus München.
August-Exter-Str. 4
81245 München

Fachanwältin Michaela Heiß mit Fachanwaltskanzlei in München bietet anwaltliche Vertretung als Rechtsbeistand im Rechtsgebiet Medizinrecht.
Romanstr. 77
80639 München

Nicht einfache Rechtsangelegenheiten aus dem Fachbereich Medizinrecht löst Rechtsanwalt Dr. Martin Sebastian Greiff (Fachanwalt für Medizinrecht) vor Ort in München.
Nymphenburger Str. 20 a
80335 München

Fachanwalt Florian Friese mit Fachkanzlei in München hilft Mandanten fachkundig bei juristischen Auseinandersetzungen aus dem Fachgebiet Medizinrecht.
Maistraße 37
80337 München

Telefon: (089) 530353
39 Bewertungen
4.9 von 5.0
Fachanwalt Christoph Kleinherne mit Rechtsanwaltskanzlei in München hilft als Rechtsanwalt Mandanten fachkundig bei rechtlichen Fragen im Fachgebiet Medizinrecht.
Leopoldstr. 50
80802 München

Fachanwalt Stefan Wenzel mit Kanzlei in München berät Mandanten als Rechtsbeistand im Anwaltsschwerpunkt Medizinrecht.
Amalienstr. 24
80333 München

Fachanwältin Dana Brickenkamp mit Anwaltskanzlei in München bietet Rechtsberatung bei juristischen Streitigkeiten im Fachbereich Medizinrecht.
August-Exter-Str. 4
81245 München

Fachanwalt Udo H. Cramer mit Kanzleisitz in München betreut Fälle fachmännisch bei aktuellen Rechtsproblemen im Fachbereich Medizinrecht.
Lindwurmstraße 29
80337 München

Telefax: 089 / 386651-69
Fachanwalt Ernest F. Rigizahn mit Kanzlei in München berät Mandanten und vertritt Sie bei Gerichtsverfahren im Fachbereich Medizinrecht.
Sonnenstr. 23
80331 München

Aktuelle Rechtsfälle zum Themengebiet Medizinrecht werden betreut von Rechtsanwältin Susanne Fanieng-Gnauck (Fachanwältin für Medizinrecht) vor Ort in München.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Medizinrecht München


Medizinrecht 4.000 Euro Schmerzensgeld für behandlungsfehlerhafte zahnprothetische Versorgung
Ist eine zahnprothetische Behandlung fehlerhaft, weil sie nicht dem fachärztlichen Standard für eine langfristige Versorgung entspricht, muss kein grober Behandlungsfehler vorliegen, der ein Schmerzensgeld von mehr als 4.000 Euro rechtfertigt. Das hat der 26. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Hamm am 16.12.2014 entschieden und damit das erstinstanzliche Urteil des Landgerichts Bielefeld bestätigt. Die 1937 geborene Klägerin aus Bielefeld begab sich zwecks prothetischer Versorgung ihres Oberkiefers im Jahre 2002 in zahnärztliche Behandlung. Nachdem für 6 Zähne Implantate eingesetzt und zwei weitere Zähne überkront worden waren, suchte die Klägerin die seinerzeit in der Praxis des beklagten Zahnarztes in Nijmwegen tätige, mitverklagte Zahnärztin auf. Die Beklagte ... weiter lesen
Medizinrecht OLG Hamm untersagt einseitiges Linderungsverspechen für Kinesiologie
Kinesiologische Behandlungsverfahren dürfen nicht mit fachlich umstrittenen Wirkungsangaben beworben werden, wenn in der Werbung die Gegenmeinung nicht erwähnt wird. Das hat der 4. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Hamm am 20.05.2014 entschieden und damit das erstinstanzliche Urteil des Landgerichts Münster bestätigt. Die Beklagte aus dem westlichen Münsterland bietet sog. "begleitende Kinesiologie" und "Edu-Kinestetik-BrainGym®" an. Ihre Angebote bewarb sie im Internet in Bezug auf das Behandlungsverfahren "Kinesiologie" u.a. mit den Äußerungen: "Auf sanfte Art werden die Selbstheilungskräfte aktiviert; ? Unterstützung oder Beschleunigung des Genesungsprozesses; ? Linderung bei körperlichen Beschwerden; ? Hilfe bei Allergien, ... weiter lesen
Medizinrecht Krankenhausplan des Landes muss sich am Bedarf orientieren
Greifswald/Berlin (DAV). Die Festlegung eines Krankenhausplanes durch ein Bundesland ist für die Versorgungssicherheit des Bundeslandes wichtig. Es muss gewährleistet sein, dass für die verschiedenen Erkrankungen genügend Krankenhausbetten vorhanden sind. Auch für die Raumplanung eines Landes ist die Verteilung der Krankenhäuser in der Fläche wichtig. Ebenso für die Krankenhäuser ist die Aufnahme in den Plan von Bedeutung: Nach Aufnahme in den Krankenhausplan haben sie Anspruch auf Förderung und sind automatisch für die Krankenkassen zugelassen. Daher haben Krankenhäuser einen Anspruch darauf, dass die Behörden ihre Anträge zur Aufnahme korrekt prüfen und richtig entscheiden. Das Verwaltungsgericht Greifswald hat am 17. April 2014 (AZ: 2 A 34/13) einen ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (2)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (24)

Jetzt kostenlose Erstberatung durchführen lassen
Direkte Links