Anwalt Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Hanau – Fachanwälte finden!

Brüder Grimm Denkmal in Hanau
Anwalt Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Hanau (© Veli Özenc - Fotolia.com)

Das Mietrecht gehört in Deutschland mit zu den umfassendsten Rechtsgebieten. Im Mietrecht gibt es eine große Zahl an Punkten, die zu einem Rechtskonflikt zwischen Mieter und Vermieter führen können. Vor allem für den Mieter einer Wohnung sind Streitigkeiten mit dem Vermieter durchaus schwerwiegend. Denn schließlich ist es der Lebensmittelpunkt des Mieters, der von der Streitigkeit mit dem Vermieter betroffen ist. Mehr als jeder zweite wohnt in der BRD in gemietetem Wohnraum. In Zahlen ausgedrückt bedeutet das, dass über 35 Millionen Bürger einen Mietvertrag besitzen.

Indexmietvertrag, befristeter Mietvertrag, Untermietvertrag - die diversen Mietverträge

Jedem Mietverhältnis liegt ein Mietvertrag zugrunde. Aber nicht jeder Mietvertrag ist gleich. Die unterschiedlichen Arten von Mietverträgen unterscheiden sich dabei in der Höhe der Mieterhöhung, wann eine Mieterhöhung erfolgt und im Zeitraum der Vermietung. Typische Arten eines ...

Mehr lesen

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Corniceliusstraße 6
63450 Hanau

Telefon: 06181-9232711
Telefax: 06181-9232722
1 Bewertung
1.0 von 5.0
Zum Themenbereich Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht unterstützt Sie Rechtsanwalt Martin Diemel (Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht) mit Fachanwaltsbüro in Hanau.
Eugen-Kaiser-Str. 15 a
63450 Hanau

Fachanwältin Christiane Schauss mit Kanzleisitz in Hanau hilft Mandanten persönlich bei juristischen Auseinandersetzungen aus dem Fachbereich Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht.
Eugen-Kaiser-Str. 33
63450 Hanau

Zum juristischen Thema Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht berät Sie kompetent Rechtsanwältin Therese Schäfer (Fachanwältin für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht) aus dem Ort Hanau.
Neurieder Straße 18
63454 Hanau

Rechtsprobleme aus dem Schwerpunkt Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht bearbeitet Rechtsanwalt Georg Waldemar Krebs (Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht) aus der Stadt Hanau.
Am Freiheitsplatz 22
63450 Hanau

Fachanwalt Michael James Scragg mit Fachanwaltskanzlei in Hanau bietet anwaltliche Hilfe und erörtert Fragen im Anwaltsschwerpunkt Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht.
Am Markt 10
63450 Hanau

Fachanwalt Hans-Erich Jung mit Kanzlei in Hanau berät Mandanten und bietet juristischen Beistand im Fachgebiet Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht.
Am Markt 10
63450 Hanau

Fachanwalt Stephan Weber mit Kanzlei in Hanau bietet Rechtsberatung und erörtert Fragen im Anwaltsschwerpunkt Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Mietrecht Wohnungseigentumsrecht Hanau


Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Dürfen Vermieter für Mahnungen ein Inkassobüro beauftragen
Vermieter sollten bei säumigen Mietern nicht zu schnell ein Inkassounternehmen beauftragen. Das gilt vor allem für professionelle Wohnungsgesellschaften. Vorliegend hatte ein Vermieter – ein größeres Wohnungsunternehmen – gegenüber seinem Mieter eine unstreitige Forderung geltend gemacht. Als dieser nicht zahlte, bekam er Post vom Vermieter in Gestalt einer Mahnung. Zu seiner großen Verwunderung sollte der Mieter für Inkassokosten von über 30 Euro aufkommen. Das sah er nicht ein und weigerte sich die Inkassogebühren zu entrichten. Doch der Vermieter blieb hart und verklagte ihn auf Zahlung. Das Amtsgericht Hamm teilte die Einstellung des Vermieters nicht. Es wies die Klage hinsichtlich der Inkassokosten mit Urteil vom 16.05.2014 (Az. 17 C 443/13) ab. Das Gericht ... weiter lesen
Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Finanzeller Engpass kann Untervermietungserlaubnis begründen
München (jur). Geraten Mieter in Zahlungsschwierigkeiten, können sie vom Vermieter die Erlaubnis zur Untervermietung verlangen. Der Vermieter muss hier den Verbleib der Mieterin in ihrer Wohnung als „Ausdruck ihrer privaten Lebensgestaltung“ respektieren, entschied das Amtsgericht München in einem am Montag, 10. Februar 2013, bekanntgegebenen Urteil (Az.: 422 C 13968/13). Ein Verweis auf eine billigere Wohnung sei daher nicht zulässig. Im entschiedenen Fall hatte eine Frau zusammen mit ihrem damaligen Ehemann im Januar 2012 eine Drei-Zimmer-Wohnung im Zentrum von München gemietet. Nach ihrer Scheidung übernahm sie die Wohnung. Als der geschiedene Mann ab Juli 2013 die Unterhaltszahlungen einstellte, blieben ihr nach Abzug aller Kosten nur noch 530 Euro zum Leben. Ein Zimmer ... weiter lesen
Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Mietrecht: Wohnflächenabweichung als Mietmangel
01.12.2019
In der Regel halten Vermieter und Mieter im Mietrecht die Mietfläche im Mietvertrag fest. Stellt sich später heraus, dass die tatsächliche Mietfläche von der im Mietvertrag vereinbarten Mietfläche erheblich abweicht, kann darin ein Mangel der Mietsache gesehen werden. 1. Erhebliche Abweichung Das kann insbesondere, bei einer Flächenabweichung von über 10% angenommen werden (BGH, 24.03.2004, Az. VIII ZR 295/03). Dieser generelle Grundsatz gilt auch dann, wenn im Mietvertrag lediglich eine ca.-Angabe steht (BGH, 24.03.2004, Az. VIII ZR 133/03). Das gilt aber dann nicht, wenn Vermieter und Mieter bei der Besichtigung übereinstimmend von einer ca.-Angabe ausgegangen sind (BGH, 22.02.2006, Az. VIII ZR 219/04). Es kommt nicht darauf an, ob der Mieter durch die abweichende Fläche ... weiter lesen

Über Fachanwälte für Mietrecht Wohnungseigentumsrecht in Hanau

Fachanwalt Mietrecht Wohnungseigentumsrecht Hanau
Fachanwalt Mietrecht Wohnungseigentumsrecht Hanau (© Veli Özenc - Fotolia.com)
... Mietvertrages sind der Dauermietvertrag, der unbefristete Mietvertrag, der Indexmietvertrag, der befristete Mietvertrag, der Staffelmietvertrag, der Kettenmietvertrag, der Zwischenmietvertrag, der Untermietvertrag und der Erweiterungsmietvertrag. Ferner gibt es den Mietkauf oder auch ein Wohnrecht auf Lebenszeit. Möchte man eine Wohnung mieten, dann sollte der Mietvertrag unbedingt intensiv geprüft werden. Denn diverse Fallstricke können schnell zu einem Disput mit dem Vermieter führen.

Den Mietvertrag durchschauen und überprüfen

Neben der Klärung, um welchen Typ von Mietvertrag es sich handelt, sollte unbedingt intensivst auf die Höhe der Miete geachtet werden. Der Mietmarkt ist in Deutschland außerordentlich problematisch. Aus diesem Grund findet die Mietpreisbremse in mehr und mehr Städten Anwendung. Vermieter müssen sich bei einer Neuvermietung in Städten, in denen die Mietpreisbremse Gültigkeit hat, beim Mietpreis an die für den Ort übliche vergleichbare Miete halten. In den meisten Gemeinden und Städten gibt ein Mietspiegel Auskunft über die Höhe der für den Ort üblichen Miete. Jedoch bestehen hier auch Ausnahmen von der Regel. So stellt z.B. eine Erhöhung der Miete nach einer Modernisierung eine Ausnahme dar. Ebenfalls ausgenommen ist der Mietpreis von neu gebauten Wohnungen. Bei Sozialwohnungen für einkommensschwache Bürger gilt wiederum eine andere Regelung. Die Miete ist unabhängig von örtlichen Mieten und darf nur in zulässiger Höhe angesetzt werden. Bei Sozialwohnungen darf nur eine Miete vereinbart werden, die zur Deckung der laufenden Kosten für die Immobilie vonnöten ist. Steigen z.B. die Betriebskosten, dann kann auch eine Erhöhung der Miete bei sozialem Wohnraum festgelegt werden. Ein weiterer Aspekt auf den bei der Anmietung einer Wohnung geachtet werden muss, ist die Mietkaution. Die Mietkaution darf sich maximal auf 3 Monatsnettokaltmieten belaufen. Der Mieter hat das Recht, die Kaution in 3 monatlichen Raten zu zahlen (§ 551 Abs. 2 BGB). Ferner sollte beim Mietvertrag darauf geachtet werden, wie Reparaturen und Schönheitsreparaturen gehandhabt und definiert werden. Welche Schönheitsreparaturen sind vom Mieter wann und in was für einem Umfang durchzuführen? Bis zu welchem Betrag muss man als Mieter für Handwerkerkosten aufkommen? Wie ist das Thema Haustierhaltung im Mietvertrag geregelt? Ist es laut Mietvertrag grundsätzlich verboten, jedwedes Tier zu halten? Was für Tiere sind erlaubt? Gibt es eine Hausordnung und was für Regelungen sind hier festgelegt?

Bei allen Problemstellungen im Mietrecht ist der optimale Ansprechpartner ein Anwalt

Rechtliche Streitigkeiten zwischen Vermieter und Mieter sind keine Ausnahme. Zu Rechtskonflikten kommt es dabei oft schon während das Mietverhältnis besteht. Stein des Anstoßes sind oftmals Wohnungsmängel wie zum Beispiel Schimmel. Allerdings sollte man keinesfalls ohne Rücksprache mit einem Anwalt zum Mietrecht eine Minderung der Miete vornehmen. Denn bei der Mietminderung ist Vorsicht angebracht, denn, wie hoch die Kürzung der Miete ausfallen darf, das darf nicht eigenmächtig bestimmt werden, sondern sollte von einem Fachmann berechnet werden. Nachdem mietrechtliche Streitigkeiten keine Seltenheit sind, findet sich in so gut wie jeder dt. Stadt eine Anwaltskanzlei zum Mietrecht. Auch Fachanwälte und Fachanwältinnen zum Mietrecht sind nicht schwer zu finden. Auch in Hanau haben sich etliche Rechtsanwälte für Mietrecht mit einer Kanzlei niedergelassen. Dabei ist ein Rechtsanwalt für Mietrecht in Hanau nicht nur die richtige Anlaufstelle, wenn man allgemeine Fragen im Mietrecht hat. Hier kann es sich beispielsweise um Fragestellungen handeln, die die Hausordnung betreffen oder den Umstand, dass der Vermieter einen Schlüssel der Wohnung einbehalten hat. Oder man hat Fragen in Bezug auf die Tierhaltung. Ein weiterer Grund, weshalb man einen Anwalt aus Hanau für Mietrecht aufsuchen sollte, ist, wenn es Probleme mit der Nebenkostenabrechnung gibt. Der Rechtsanwalt wird z.B. klären, ob die Höhe der Hausmeisterkosten oder der Schornsteinreinigung et cetera in der Nebenkostenabrechnung korrekt berechnet wurden. Ein Anwalt für Mietrecht in Hanau ist im Übrigen nicht nur für Mieter, sondern auch für Vermieter die richtige Anlaufstelle bei Mietstreitigkeiten. Beispielhaft zu nennen sind hier Probleme und Fragen mit Versicherungen wie mit der Hausratversicherung, der Gebäudeversicherung oder der Sachversicherung. Ebenso ist man als Vermieter bei einem Anwalt bestens aufgehoben, wenn z.B. ein Mieter keine Miete bezahlt oder die Wohnung wegen Eigenbedarf gekündigt werden soll. Zwar haben alle Anwälte während ihrer Ausbildung mietrechtliche Kenntnisse erworben. Jedoch ist es vorwiegend bei komplexeren Fragen und Problemen sinnvoll, einen Fachanwalt zum Mietrecht aus Hanau zu kontaktieren. Ein Fachanwalt im Mietrecht hat eine besondere zusätzliche Ausbildung absolviert. In seiner Ausbildung zum Fachanwalt hat er neben praktischer Erfahrung umfassende theoretische Kenntnisse im Bereich Mietrecht erworben. Somit ist er in der Lage, Mandanten bei mietrechtlichen Problemen mit höchster Fachkompetenz zu beraten und zu vertreten.

Autor:
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Direkte Links