Rechtsanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht in Mönchengladbach – Fachanwälte finden!

Über Fachanwälte für Mietrecht Wohnungseigentumsrecht in Mönchengladbach
Rechtsanwalt in der Stadt Mönchengladbach
(© ArTo - Fotolia.com)

Das Mietrecht ist im Bürgerlichen Gesetzbuch in den §§ 535 ff BGB geregelt und ist extrem umfassend. Im Mietrecht gibt es eine große Zahl an Punkten, die zu einem Rechtskonflikt zwischen Vermieter und Mieter führen können. Vor allem für den Mieter haben rechtliche Probleme, die das Mietrecht betreffen, eine außerordentliche Bedeutung. Denn kommt es zu einer Auseinandersetzung mit dem Vermieter, dann geht es um den Mittelpunkt des Lebens des Mieters, seine Wohnung. In Deutschland leben ca. 60% aller Bürger in einer Mietwohnung. In Zahlen heißt das, dass über 35 Millionen Bürger einen Mietvertrag haben.

Welche Typen von Mietverträgen gibt es?

Der Mietvertrag ist die Basis eines jeden Mietverhältnisses. Dabei gibt es etliche verschiedene Arten, einen Mietvertrag abzuschließen. Die unterschiedlichen Mietvertragsarten differieren dabei in der Höhe der Mieterhöhung, wann eine Mieterhöhung erfolgt und im Zeitraum der Vermietung. Typische Formen eines Mietvertrages sind der Dauermietvertrag, der ...

Mehr lesen

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Bismarckstr. 87
41061 Mönchengladbach

Croonsallee 29
41061 Mönchengladbach

Zum Rechtsgebiet Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht erhalten Sie Rat von Rechtsanwalt Rudolf Dahmen (Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht) in Mönchengladbach.
Hohenzollernstr. 124-126
41061 Mönchengladbach

Steinmetzstr. 42-44
41061 Mönchengladbach

Beethovenstr. 40
41061 Mönchengladbach

Aktuelle Ratgeber zum Thema Mietrecht Wohnungseigentumsrecht
Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Kann der Vermieter das Rauchen auf dem Balkon verbieten?
Mieter können unter Umständen einem rauchenden Nachbarn das Rauchen auf dem Balkon untersagen. Aber wie sieht es mit einem Verbot seitens des Vermieters aus? Dies erfahren Sie in diesem Ratgeber. Bereits mehrfach haben sich Gerichte mit der Frage beschäftigt, ob Mieter gegen einen rauchenden Nachbarn auf dem Balkon vorgehen können. Hierzu hat der Bundesgerichtshof in einem Grundsatzurteil vom 16.01.2015 - V ZR 110/14 klargestellt, dass auf dem Balkon normalerweise geraucht werden darf. Anders ist das jedoch dann, wenn Nachbarn durch den Zigarettenqualm erheblich belästigt beziehungsweise in ihrer Gesundheit gefährdet werden. Dann kann der Mieter im Wege eines nachbarrechtlichen Unterlassungsanspruches verlangen, dass zumindest nur zu bestimmten Zeiten auf dem Balkon geraucht wird....weiter lesen
Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Rumpelkammer Treppenhaus - was ist hier erlaubt?
Zwischen Vermietern und Mietern herrscht in Deutschland ein immer wiederkehrendes Problem: Das Treppenhaus gleicht einer Rumpelkammer. Daher stellt sich häufig die Frage, was im Treppenhaus alles an Gegenständen abgestellt werden darf? Grundsätzlich ist zu beachten, dass das Treppenhaus zwar eine Gemeinschaftsfläche ist, allerdings bei der Nutzung gewissen Einschränkungen vorliegen. Der Mietvertrag ist verbindlich In vielen Mietverträgen sind Regelungen zu finden, welche die Nutzung des gemeinsamen Treppenhauses verbindlich vorgeben. Sofern im Mietvertrag nichts zu der Thematik vereinbart wurde, gibt es jedoch häufig entsprechende Klauseln innerhalb der Hausordnung. Diese wird entweder den Mietern bei dem Abschluss des Mietvertrages ausgehändigt oder hängt sichtbar im...weiter lesen
Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Mietminderung auch bei Mängeln außerhalb der Wohnung möglich
Köln/Berlin (DAV). Grundsätzlich gilt, dass der Mieter die Miete nur dann mindern kann, wenn er in der Nutzung seiner Wohnung beeinträchtigt ist. Dass dieser Grundsatz auch Ausnahmen kennt, zeigt eine Entscheidung des AG Köln vom 31. Juli 2014 (AZ: 203 C 192/14), auf die die Arbeitsgemeinschaft Mietrecht und Immobilien im Deutschen Anwaltsverein (DAV) aufmerksam macht. Dem Mieter war im Vertrag neben den Räumen seiner Mietwohnung auch die Nutzung des Dachbodens zugesichert worden. Der Vermieter untersagte dann die Nutzung des Dachbodens, und der Mieter kürzte daraufhin die Miete. Zu recht, so das Amtsgericht Köln. In seiner Entscheidung stellt es klar, dass ein erheblicher Mangel bei allen mitvermieteten Gemeinschaftsräumen in Betracht kommt, wie zum Beispiel Treppenhaus, Hausflur...weiter lesen
Über Fachanwälte für Mietrecht Wohnungseigentumsrecht in Mönchengladbach
Rechtsanwälte in Mönchengladbach
(© ArTo - Fotolia.com)
... unbefristete Mietvertrag, der Indexmietvertrag, der befristete Mietvertrag, der Staffelmietvertrag, der Kettenmietvertrag, der Untermietvertrag, der Zwischenmietvertrag und der Erweiterungsmietvertrag. Überdies gibt es den Mietkauf oder auch ein Wohnrecht auf Lebenszeit. In jedem Fall ist es unbedingt empfohlen, einen Mietvertrag vor einer Unterzeichnung mit großer Umsicht zu überprüfen. So stellt man sicher, dass keine unangenehmen Regelungen zu Problemen führen.

Worauf Sie beim Mietvertrag genau achten sollten

Einer der wichtigsten Punkte bei einem Mietvertrag ist nicht nur die Art des Vertrages, sondern auch die Höhe der Miete. Der Mietmarkt ist in der BRD extrem angespannt. Deshalb findet die Mietpreisbremse in mehr und mehr Städten Anwendung. Die Höhe der Miete muss sich bei einer Neuvermietung in Städten, in denen die Mietpreisbremse Gültigkeit hat, an der für den Ort üblichen Vergleichsmiete orientieren. Wie hoch die für den Ort übliche vergleichbare Miete ist, darüber gibt in den allermeisten Städten und Gemeinden der örtliche Mietspiegel Auskunft. Jedoch gibt es auch bei der ortsüblichen Miete Ausnahmen. So stellt beispielsweise eine Erhöhung der Miete nach einer Modernisierung einen Ausnahmefall dar. Ebenfalls ausgenommen ist der Mietpreis von Neubauwohnungen. Bei sozialen Wohnungen für bedürftige Bürger gilt wiederum eine andere Regelung. Bei sozialem Wohnraum spielt die ortsübliche Vergleichsmiete keine Rolle. Die Miete darf hier nur in zulässiger Höhe angesetzt werden. Sozialwohnungen sind preisgebunden und eine Erhöhung der Miete bei Sozialwohnungen ist nur bis zur Höhe der zulässigen Kostenmiete möglich. Ein weiterer Punkt auf den bei der Anmietung einer Wohnung geachtet werden muss, ist die Mietkaution. Die Mietkaution darf sich maximal auf 3 Nettomieten belaufen. Der Mieter hat das Recht, die Kaution in 3 Monatsraten zu bezahlen (§ 551 Abs. 2 BGB). Ebenso sollte beim Mietvertrag darauf geachtet werden, wie Schönheitsreparaturen und Reparaturen definiert und gehandhabt werden. Was für Schönheitsreparaturen sind vom Mieter wann und in was für einem Umfang durchzuführen? Müssen Handwerkerkosten vom Mieter getragen werden? Falls ja, bis zu welchem Betrag? Was für Regelungen sind im Mietvertrag in Bezug auf Tierhaltung zu finden? Ist es laut Mietvertrag generell verboten, jedwedes Tier zu halten? Was für Tiere sind erlaubt? Ist eine Hausordnung Bestandteil des Mietvertrages, in der die grundlegenden Fragen des Zusammenlebens der Mieter untereinander geregelt sind?

Ein Rechtsanwalt hilft Ihnen bei alle Problemstellungen im Mietrecht weiter

Schneller als man glaubt, kann es zu einer rechtlichen Auseinandersetzung mit dem Vermieter kommen. Und dies oft nicht erst, wenn es zu einer Kündigung des Mietverhältnisses gekommen ist. Gründe für Auseinandersetzungen sind oftmals Wohnungsmängel wie zum Beispiel zugige Fenster oder ein Warmwasserausfall. Jedoch sollte man keinesfalls ohne Rücksprache mit einem Rechtsanwalt zum Mietrecht eine Kürzung der Miete vornehmen. Denn was man als Mieter in jedem Fall wissen muss: wie hoch eine Kürzung der Miete ausfallen darf, das hängt vom Einzelfall ab und sollte, um weitere Schwierigkeiten abzuwenden, von einem Rechtsanwalt eingeschätzt und bewertet werden. Nachdem Mietstreitigkeiten keine Ausnahme darstellen, findet sich in so gut wie jeder deutschen Stadt eine Anwaltskanzlei für Mietrecht. Auch wenn man einen Fachanwalt zum Mietrecht sucht, wird man zumeist schnell fündig werden. Es ist somit nicht erstaunlich, dass auch in Mönchengladbach einige Anwälte für Mietrecht mit einer Kanzlei ansässig sind. Hierbei ist ein Rechtsanwalt für Mietrecht in Mönchengladbach nicht nur die richtige Kontaktperson, um grundlegende mietrechtliche Fragen zu beantworten. Hier kann es sich beispielsweise um Fragen handeln, die die Mietpreisbremse betreffen. Vielleicht möchte man aber auch, dass der Anwalt einen bestehenden Mietvertrag prüft. Oder man hat ganz einfach Fragestellungen rund um die Kündigung einer Mietwohnung. Hat man Probleme mit der Nebenkostenabrechnung, dann ist auch dies ein sehr guter Grund, Rat bei einem Anwalt in Mönchengladbach für Mietrecht zu suchen. Er wird diesbezüglich zum Beispiel klären, ob es wirklich rechtlich zulässig ist, in die kalten Betriebskosten die Kosten für Hausmeister, die Schornsteinreinigung oder die Gemeinschaftsantenne miteinfließen zu lassen. Der Rechtsanwalt für Mietrecht in Mönchengladbach kann selbstverständlich auch Vermietern beratend und helfend zur Seite stehen. Beispielhaft zu nennen sind hier Probleme und Fragen mit Versicherungen wie mit der Gebäudeversicherung, der Hausratversicherung oder der Sachversicherung. Ebenfalls ist für einen Vermieter ein Rechtsanwalt die perfekte Anlaufstelle, wenn einem Mieter wegen Eigenbedarf gekündigt werden soll oder ein Mieter immer wieder durch Lärmbelästigung auffällig wird. Grundsätzlich verfügen alle Anwälte über grundlegende Kenntnisse im Mietrecht. Allerdings ist es angebracht, sich bei komplexeren Fällen direkt an einen Fachanwalt für Mietrecht aus Mönchengladbach zu wenden. Ein Fachanwalt zum Mietrecht verfügt über besondere theoretische Kenntnisse und praktische Expertise und ist somit in der Lage, vor allem auch Mandanten mit diffizilen mietrechtlichen Problemstellungen optimal zu beraten und zu vertreten.

Fachanwalt Mietrecht Wohnungseigentumsrecht in Mönchengladbach – besondere Kenntnisse
Anwalt Abrechnungsspitze Mönchengladbach Anwalt Beschlussfassung Mönchengladbach Anwalt Betriebskosten Mönchengladbach Anwalt Eigenbedarf Mönchengladbach Anwalt Eigentümerversammlung Mönchengladbach Anwalt Eigentumswohnung Mönchengladbach Anwalt Gemeinschaftsordnung Mönchengladbach Anwalt Gewerberaummietrecht Mönchengladbach Anwalt Gewerberaummietvertrag Mönchengladbach Anwalt Grundbuch Mönchengladbach Anwalt Hausgeld Mönchengladbach Anwalt Hausordnung Mönchengladbach Anwalt Immobilienrecht Mönchengladbach Anwalt Immobilienwirtschaft Mönchengladbach Anwalt Jahresabrechnung Mönchengladbach Anwalt Kautionsdarlehen Mönchengladbach Anwalt Maklerrecht Mönchengladbach Anwalt Mieterhöhung Mönchengladbach Anwalt Mietkaution Mönchengladbach Anwalt Mietkosten Mönchengladbach Anwalt Mietkündigung Mönchengladbach Anwalt Mietminderung Mönchengladbach Anwalt Mietrechtliche Bezüge zum öffentlichen Recht Mönchengladbach Anwalt Mietspiegel Mönchengladbach Anwalt Mietvertrag Mönchengladbach Anwalt Mietwucher Mönchengladbach Anwalt Modernisierung Mönchengladbach Anwalt Nachbarrecht Mönchengladbach Anwalt Nebenkosten Mönchengladbach Anwalt Nebenkostenabrechnung Mönchengladbach Anwalt Pachtrecht Mönchengladbach Anwalt Renovierungspflicht Mönchengladbach Anwalt Rückzahlung Mönchengladbach Anwalt Schönheitsreparaturen Mönchengladbach Anwalt Stimmrecht Mönchengladbach Anwalt Umlaufbeschluss Mönchengladbach Anwalt Verfahrensrecht Mönchengladbach Anwalt Verwalter Mönchengladbach Anwalt Verwaltungsbeirat Mönchengladbach Anwalt Vollstreckungsrecht Mönchengladbach Anwalt WEG Mönchengladbach Anwalt WEG-Recht Mönchengladbach Anwalt Wirtschaftsplan Mönchengladbach Anwalt Wohnraummietrecht Mönchengladbach Anwalt Wohnungseigentumsgesetz Mönchengladbach Anwalt Wohnungseigentumsrechtliche Bezüge zum öffentlichen Recht Mönchengladbach Anwalt Zahlungsverzug Mönchengladbach
Fachanwälte im Umkreis von 50 km um Mönchengladbach
Anwaltssuche filtern






Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Neu auf fachanwalt.de
Neu
Lars Nitzsche
Rechtsanwalt in Kehl
Neu
Volker Rank
Rechtsanwalt in Nürnberg
Neu
Gert Grey
Rechtsanwalt in Troisdorf
Direkte Links