Anwalt Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Ravensburg – Fachanwälte finden!

Rechtsanwalt in Ravensburg
Anwalt Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Ravensburg (© Manuel Schönfeld - Fotolia.com)

Das Mietrecht ist im BGB in den §§ 535 ff BGB normiert und ist außerordentlich umfangreich. Damit bietet es ein großes Konfliktpotential für rechtliche Differenzen zwischen Vermieter und Mieter. Kommt es zu einem Streit mit dem Vermieter, dann hat das gerade für Mieter eine außerordentliche Bedeutung. Der Grund ist offensichtlich, denn vom Streit mit dem Vermieter ist der Lebensmittelpunkt des Mieters betroffen: seine Wohnung. In Deutschland leben ca. 60% aller Bürger in einer Mietwohnung. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies, dass über 35 Millionen Menschen einen Mietvertrag besitzen.

Mietverträge sind nicht immer gleich!

Jedem Mietverhältnis liegt ein Mietvertrag zugrunde. Dabei gibt es etliche verschiedene Arten, einen Mietvertrag zu schließen. Die Arten der Mietverträge unterscheiden sich hierbei entweder im Zeitraum der Vermietung oder der Dauer bzw. der Höhe und Erhöhung der Miete. Typische Formen eines Mietvertrages ...

Mehr lesen

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Gartenstraße 1
88212 Ravensburg

Fachanwalt Boris Koch mit Fachanwaltskanzlei in Ravensburg berät Mandanten als Rechtsbeistand im Fachgebiet Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht.
Marktstr. 12
88212 Ravensburg

Juristische Probleme aus dem Fachgebiet Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht werden bearbeitet von Rechtsanwältin Anja Dreyer (Fachanwältin für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht) aus der Stadt Ravensburg.
Gartenstraße 1
88212 Ravensburg

Fachanwalt Henning Oliver Manhardt mit Kanzleiniederlassung in Ravensburg unterstützt Mandanten jederzeit gern bei Rechtsangelegenheiten zum Schwerpunkt Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht.
Marienplatz 23
88212 Ravensburg

Fachanwalt Anton Schmidt mit Fachanwaltskanzlei in Ravensburg berät Mandanten und bietet juristischen Beistand im Themenbereich Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht.
Marktstr. 12
88212 Ravensburg

Zum Schwerpunkt Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht erhalten Sie Rat von Rechtsanwalt Hans-Peter Wientges (Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht) aus dem Ort Ravensburg.
Schussenstraße 1
88212 Ravensburg

Zum Schwerpunkt Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht unterstützt Sie Rechtsanwältin Mirjam Amend (Fachanwältin für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht) in dem Ort Ravensburg.
Marienplatz 23
88212 Ravensburg

Fachanwalt Chris Liebermann mit Anwaltskanzlei in Ravensburg bietet anwaltliche Vertretung und vertritt Sie vor Gericht im Fachbereich Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Mietrecht Wohnungseigentumsrecht Ravensburg


Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht UMFANG DER HERAUSGABEVERPFLICHTUNG VON BAUTRÄGERN
21.10.2017
Der Fall: Eine Bauträgergesellschaft hatte gegenüber dem Hausverwalter die Herausgabe von Kopien des Energieausweises an näher bezeichnete Wohnungseigentümer sowie des Originals von Schließkarte und Schließplan verweigert. Unter anderem hiergegen richtete sich eine Klage der Wohnungseigentümergemeinschaft. Am Ausgangsgericht hatte die Klage nur teilweise Erfolg. Die Wohnungseigentümergemeinschaft hat ihr Anliegen in der Berufungsinstanz weiterverfolgt. Die Entscheidung: Das Berufungsgericht hat festgestellt, dass ein Anspruch auf Herausgabe einer Kopie des Energieausweises nur in den jeweiligen Bauträgerverträgen wurzeln kann; an diesen ist die Gemeinschaft als solche nicht beteiligt. Die Ausübungsbefugnis für gemeinschaftsbezogene ... weiter lesen
Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Dürfen Vermieter für Mahnungen ein Inkassobüro beauftragen
Vermieter sollten bei säumigen Mietern nicht zu schnell ein Inkassounternehmen beauftragen. Das gilt vor allem für professionelle Wohnungsgesellschaften. Vorliegend hatte ein Vermieter – ein größeres Wohnungsunternehmen – gegenüber seinem Mieter eine unstreitige Forderung geltend gemacht. Als dieser nicht zahlte, bekam er Post vom Vermieter in Gestalt einer Mahnung. Zu seiner großen Verwunderung sollte der Mieter für Inkassokosten von über 30 Euro aufkommen. Das sah er nicht ein und weigerte sich die Inkassogebühren zu entrichten. Doch der Vermieter blieb hart und verklagte ihn auf Zahlung. Das Amtsgericht Hamm teilte die Einstellung des Vermieters nicht. Es wies die Klage hinsichtlich der Inkassokosten mit Urteil vom 16.05.2014 (Az. 17 C 443/13) ab. Das Gericht ... weiter lesen
Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Mietrecht: Mieterhöhung aufgrund eines Mietspiegels
12.01.2020
Gem. § 558 Abs. 1 Satz 1 BGB ist der Vermieter berechtigt, eine Mieterhöhung auf die ortsübliche Vergleichsmiete zu verlangen. Die Mieterhöhung kann erfolgen, wenn die Miete 15 Monate unverändert geblieben ist. Die ortsübliche Vergleichsmiete wird im Mietrecht aus den üblichen Mieten gebildet, die in der Gemeinde für Wohnraum vergleichbarer Art, Größe, Lage, Beschaffenheit und energetischer Ausstattung in den letzten vier Jahren vereinbart oder geändert wurden. In den Mietspiegel dürfen solche Mieten nicht einfließen, die nicht im gewöhnlichen Geschäftsverkehr zustande gekommen sind und Mieten, die unüblich niedrig oder hoch sind. Weiterhin darf kein Wohnraum berücksichtigt werden, bei dem die Miethöhe durch Gesetz oder im ... weiter lesen

Über Fachanwälte für Mietrecht Wohnungseigentumsrecht in Ravensburg

Fachanwalt Mietrecht Wohnungseigentumsrecht Ravensburg
Fachanwalt Mietrecht Wohnungseigentumsrecht Ravensburg (© Manuel Schönfeld - Fotolia.com)
... sind der unbefristete Mietvertrag, der Dauermietvertrag, der Indexmietvertrag, der befristete Mietvertrag, der Kettenmietvertrag, der Staffelmietvertrag, der Untermietvertrag, der Zwischenmietvertrag und der Erweiterungsmietvertrag. Ferner gibt es den Mietkauf oder auch ein Wohnrecht auf Lebenszeit. Will man eine Wohnung mieten, dann sollte der Mietvertrag unbedingt sorgfältig geprüft werden. Denn diverse Fallstricke können schnell zu einem Konflikt mit dem Vermieter führen.

Der Mietvertrag: Worauf man vor Abschluss eines Mietvertrages achten sollte

Neben der Klärung, um welche Art von Mietvertrag es sich handelt, sollte unbedingt genauestens auf die Höhe der Miete geachtet werden. Der Mietmarkt ist in Deutschland extrem angespannt. Deshalb findet die Mietpreisbremse in immer mehr Städten Anwendung. Vermieter müssen sich bei einer neuen Vermietung in Städten, in denen die Mietpreisbremse zum Tragen kommt, beim Mietpreis an die für den Ort übliche vergleichbare Miete halten. Wie hoch die ortsübliche Vergleichsmiete ist, darüber gibt in den meisten Städten und Gemeinden der örtliche Mietspiegel Auskunft. Jedoch gibt es auch hier Ausnahmen. So stellt beispielsweise eine Mieterhöhung nach einer Modernisierung einen Ausnahmefall dar. Ebenso ausgenommen ist der Mietpreis von Neubauwohnungen. Handelt es sich bei der Wohnung um sozialen Wohnraum, dann gilt wiederum eine andere Regelung. Bei Sozialwohnungen spielt die ortsübliche Vergleichsmiete keine Rolle. Die Miete darf hier nur in zulässiger Höhe angesetzt werden. Bei sozialem Wohnraum darf nur eine Miete vereinbart werden, die zur Deckung der laufenden Kosten für die Immobilie erforderlich ist. Steigen z.B. die Betriebskosten, dann kann auch eine Mieterhöhung bei sozialem Wohnraum geltend gemacht werden. Neben der Höhe der Miete ist bei einer Anmietung auch im Vorfeld auf die Höhe der veranschlagten Mietkaution zu achten. Die Mietkaution darf sich maximal auf 3 Nettomieten belaufen. Generell darf die Kaution in 3 Raten bezahlt werden. Ferner sollte man im Mietvertrag überprüfen, wie hier allgemeine Reparaturen oder auch Schönheitsreparaturen definiert sind. Was sind dem Mietvertrag gemäß Schönheitsreparaturen und wer ist dafür zuständig? Müssen die Kosten für einen Handwerker vom Mieter übernommen werden? Falls ja, bis zu welcher Höhe? Wie ist das Thema Tierhaltung im Mietvertrag geregelt? Ist es Mietern grundsätzlich untersagt Tiere zu halten? Was für Haustiere sind gestattet? Gibt es eine Hausordnung und was für Regelungen sind darin festgelegt?

Ein Anwalt hilft Ihnen bei sämtlichen Fragestellungen im Mietrecht weiter

Rechtliche Streitigkeiten zwischen Mieter und Vermieter sind keine Seltenheit. Zum Streit kommt es dabei längst nicht erst, wenn eine Mietkündigung erfolgt und ein Umzug geplant ist. Gründe für Streitigkeiten sind oftmals Wohnungsmängel wie z.B. zugige Fenster oder ein Warmwasserausfall. Allerdings sollte man in jedem Fall davon Abstand nehmen, ohne Rücksprache mit einem Rechtsanwalt für Mietrecht die Miete zu mindern. Denn wie hoch eine Mietminderung ausfallen darf, das darf nicht nach Belieben eigenmächtig festgelegt werden. Hier bedarf es der rechtlichen Beratung durch einen Anwalt. Da Probleme im Mietrecht alltäglich sind, sind in fast allen Städten in der BRD Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen für Mietrecht mit einer Anwaltskanzlei ansässig. Auch wenn man einen Fachanwalt für Mietrecht sucht, wird man zumeist schnell fündig werden. Auch in Ravensburg haben sich etliche Rechtsanwälte im Mietrecht mit einer Rechtsanwaltskanzlei niedergelassen. Ein Rechtsanwalt zum Mietrecht aus Ravensburg ist nicht nur bei grundlegenden Mietrechtsfragen die optimale Anlaufstelle. Hier kann es sich z.B. um Fragen handeln, die die Hausordnung betreffen oder den Umstand, dass der Vermieter einen Schlüssel der Wohnung behalten hat. Oder man hat Fragen bezüglich der Tierhaltung. Ein Anwalt in Ravensburg im Mietrecht ist auch der ideale Ansprechpartner, wenn man Probleme mit geforderten Nebenkosten hat. Der Anwalt wird z.B. klären, ob die Höhe der Hausmeisterkosten oder der Schornsteinreinigung etc. in der Nebenkostenabrechnung richtig berechnet wurden. Darauf hingewiesen werden muss, dass auch Vermieter bei mietrechtlichen Problemstellungen bei einem Rechtsanwalt für Mietrecht in Ravensburg in den optimalen Händen sind. Z.B. wenn es Probleme oder Fragen rund um Versicherungen gibt wie die Hausratversicherung, Gebäudeversicherung oder Sachversicherung. Und auch wenn man als Vermieter Konflikte mit einem Mieter hat, zum Beispiel weil dieser die Miete gar nicht oder nur ab und an zahlt, ist man bei einem Rechtsanwalt in den allerbesten Händen. Grundsätzlich verfügen alle Anwälte über Basiskenntnisse im Mietrecht. Allerdings ist es angeraten, sich bei komplexeren Fällen direkt an einen Fachanwalt zum Mietrecht aus Ravensburg zu wenden. Ein Fachanwalt für Mietrecht verfügt über überdurchschnittliche theoretische Kenntnisse und praktische Expertise und ist somit in der Lage, gerade Mandanten mit diffizilen Mietrechtsproblemen bestens zu beraten und zu vertreten.

Autor:
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

DSGVO Vorlagen / Muster – Ihr Datenschutzkonzept von A bis Z zum Download
Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links