Anwalt Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Regensburg – Fachanwälte finden!

Regensburg Kathedrale und Steiner Brücke
Anwalt Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Regensburg (© Mikhail Markovskiy - Fotolia.com)

Viele Aspekte des Mietrechts finden sich im Bürgerlichen Gesetzbuch normiert. Dabei ist das deutsche Mietrecht nicht nur komplex, sondern auch extrem umfassend. Im Mietrecht gibt es eine große Zahl an Punkten, die zu einem Streit zwischen Mieter und Vermieter führen können. Vor allem für den Mieter einer Wohnung sind rechtliche Differenzen mit dem Vermieter durchaus schwerwiegend. Denn schließlich ist es der Lebensmittelpunkt des Mieters, der von dem Konflikt mit dem Vermieter betroffen ist. Mehr als jeder zweite wohnt in Deutschland in einer Mietwohnung. In Zahlen ausgedrückt bedeutet das, dass über 35 Mio. Menschen einen Mietvertrag besitzen.

Was für Arten von Mietverträgen gibt es?

Basis eines jeden Mietverhältnisses ist der Mietvertrag. Dabei gibt es viele verschiedene Art und Weisen, einen Mietvertrag zu schließen. Die unterschiedlichen Arten von Mietverträgen unterscheiden sich hierbei im Mietzeitraum und den Fragen nach der Höhe der Mieterhöhung beziehungsweise der Dauer bis eine Erhöhung erfolgt. Typische Formen ...

Mehr lesen

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Kumpfmühler Str. 8
93047 Regensburg

Fachanwalt Thomas Till Müller mit Kanzleiniederlassung in Regensburg betreut Fälle jederzeit gern bei aktuellen Rechtsfragen im Fachgebiet Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht.
Lappersdorfer Str. 9
93059 Regensburg

Fachanwalt Andreas Hoyer mit Rechtsanwaltskanzlei in Regensburg unterstützt Mandanten und bietet juristischen Beistand im Rechtsgebiet Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht.
Cranachweg 8
93051 Regensburg

Fachanwalt Johannes Luft mit Kanzlei in Regensburg unterstützt Mandanten bei rechtlichen Fragen im Fachgebiet Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht.
Dechbettener Str. 32
93049 Regensburg

Zum Schwerpunkt Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht erhalten Sie rechtliche Beratung von Rechtsanwältin Patrizia Hofer (Fachanwältin für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht) mit Fachanwaltssitz in Regensburg.
Scharnhorststr. 2
93049 Regensburg

Fachanwalt Wolf-Henner Riebeling mit Fachanwaltskanzlei in Regensburg bietet Rechtsberatung und vertritt Sie in Gerichtsprozessen im Anwaltsschwerpunkt Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht.
Lappersdorfer Str. 9
93059 Regensburg

Zum Fachbereich Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht erhalten Sie Rechtsberatung von Rechtsanwalt Thomas Georgi (Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht) mit Kanzlei in Regensburg.
Hoppestr. 7
93049 Regensburg

Fachanwalt Wolfgang Straube mit Kanzlei in Regensburg bearbeitet Rechtsfälle persönlich bei juristischen Fällen zum Rechtsgebiet Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht.
Albertstr. 2
93047 Regensburg

Zum Rechtsgebiet Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht berät Sie gern Rechtsanwalt Alexander Milek (Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht) aus dem Ort Regensburg.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Mietrecht Wohnungseigentumsrecht Regensburg


Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht KEINE NEUEN PFLICHTEN FÜR WOHNUNGSEIGENTÜMER DURCH BESCHLUSS
11.11.2017
Der Fall: Eine Wohnungseigentümerin wendete sich gegen einen Beschluss aus einer Eigentümerversammlung. Die Wohnanlage bestand aus sechs Einheiten mit jeweils 1/6 Miteigentumsanteil. Der Klägerin gehörte eine der beiden EG-Wohnungen; zur Wohnung gehört ein Sondernutzungsrecht an einer Gartenfläche. Ein entsprechendes Sondernutzungsrecht besteht zu Gunsten der anderen EG-Wohnung. Nach § 6 der Teilungserklärung obliegt die Instandhaltung des gemeinschaftlichen Eigentums der Gemeinschaft und ist vom Verwalter durchzuführen. Weiter ist in § 4 TE bestimmt, dass eine Änderung der §§ 3-20 nur durch Beschluss mit 2/3-Mehrheit möglich ist. In der Eigentümerversammlung am 26. Juli 2012 wurde folgender Beschluss gefasst: „ Die ... weiter lesen
Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Überweisung der höheren Miete gilt als Zustimmung
München (jur). Überweisen Mieter nach einer Mieterhöhung die geforderte Miete, gilt dies grundsätzlich als Zustimmung zum Mieterhöhungsverlangen. Eine schriftliche Zustimmung zur Mieterhöhung muss dann nicht abgegeben werden, entschied das Amtsgericht München in einem am Montag, 20. Januar 2014, bekanntgegebenen Urteil (Az.: 42 C 11426/13). Im konkreten Fall hatte eine Vermieterin von einem Münchener Paar eine höhere Miete verlangt. Ab April 2013 sollte sie statt 950 Euro nun 1.140 Euro monatlich bezahlen. Die Mieter sollten dem Mieterhöhungsverlangen schriftlich zustimmen. Die Mieter schickten keine Zustimmung, sie überwiesen einfach die höhere Miete. Durch die Änderung des monatlichen Dauerauftrages hätten sie der höheren Miete ... weiter lesen
Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Welche Höhe der Maklerprovision ist zulässig?
Mittlerweile kommt es in Deutschland immer häufiger vor, dass bei Abschluss eines Kaufvertrages oder Mietvertrages eine Maklerprovision fällig wird. Fraglich ist jedoch, wie hoch die Provision sein darf. Ist es beispielshalber zulässig, eine Erfolgsprovision in Höhe von 10 % vom Kaufpreis zu verlangen? Ist eine Maklercourtage gesetzlich geregelt? Im Privatrecht wird der Provisionsanspruch eines Maklers ausdrücklich geregelt. In § 652 Abs. 1 BGB heißt es wie folgt: „(1) Wer für den Nachweis der Gelegenheit zum Abschluss eines Vertrags oder für die Vermittlung eines Vertrags einen Mäklerlohn verspricht, ist zur Entrichtung des Lohnes nur verpflichtet, wenn der Vertrag infolge des Nachweises oder infolge der Vermittlung des Mäklers zustande kommt“ ... weiter lesen

Über Fachanwälte für Mietrecht Wohnungseigentumsrecht in Regensburg

Fachanwalt Mietrecht Wohnungseigentumsrecht Regensburg
Fachanwalt Mietrecht Wohnungseigentumsrecht Regensburg (© Mikhail Markovskiy - Fotolia.com)
... eines Mietvertrages sind der Dauermietvertrag, der unbefristete Mietvertrag, der Indexmietvertrag, der befristete Mietvertrag, der Staffelmietvertrag, der Kettenmietvertrag, der Untermietvertrag, der Zwischenmietvertrag und der Erweiterungsmietvertrag. Überdies gibt es den Mietkauf oder auch ein Wohnrecht auf Lebenszeit. Stets ist es unbedingt empfohlen, einen Mietvertrag vor einer Unterschrift sorgfältig zu prüfen. So stellt man sicher, dass keine unvorteilhaften Regelungen zu Problemen führen.

Den Mietvertrag überprüfen

Besonderes Augenmerk sollte bei jedem Mietvertrag auf die Höhe der Miete gelegt werden. Der Mietmarkt ist in der BRD extrem angespannt. Deshalb findet die Mietpreisbremse in immer mehr Städten Anwendung. In Städten, in denen die Mietpreisbremse zum Tragen kommt, müssen sich Vermieter bei einer neuen Vermietung an die ortsübliche vergleichbare Miete halten. In den meisten Städten gibt ein Mietspiegel Auskunft über die Höhe der ortsüblichen Vergleichsmiete. Jedoch bestehen auch bei der ortsüblichen Vergleichsmiete Ausnahmen. Eine höhere Miete ist beispielsweise bei einer modernisierten Wohnung ebenso zulässig wie bei Neubauwohnungen. Handelt es sich bei der Wohnung um eine Sozialwohnung, dann gilt wiederum eine andere Regelung. Die Miete ist nicht abhängig von örtlichen Mieten und darf nur in zulässiger Höhe angesetzt werden. Sozialwohnungen sind preisgebunden und eine Mieterhöhung bei Sozialwohnungen ist nur bis zur Höhe der zulässigen Kostenmiete möglich. Neben der Miethöhe ist bei einer Anmietung auch im Voraus auf die Höhe der veranschlagten Mietkaution zu achten. Die Mietkaution darf nicht höher sein als drei Monatsnettokaltmieten. Generell darf die Mietkaution in 3 Monatsraten bezahlt werden. Auch was im Mietvertrag über Schönheitsreparaturen oder Reparaturen steht, sollte genauestens geprüft werden. Welche Schönheitsreparaturen sind vom Mieter zu welchem Zeitpunkt und in welchem Ausmaß durchzuführen? Bis zu welcher Höhe muss man als Mieter für Handwerkerkosten aufkommen? Was für Regelungen sind im Mietvertrag in Bezug auf Tierhaltung zu finden? Ist es laut Mietvertrag grundsätzlich unzulässig, jedwedes Tier zu halten? Was für Haustiere sind erlaubt? Gibt es eine Hausordnung und was für Regelungen sind hier festgelegt?

Sie haben eine Frage im Mietrecht? Warten Sie nicht ab und holen Sie sich Rat bei einem Anwalt für Mietrecht

Schneller als manchem lieb ist, kann es zu einer rechtlichen Auseinandersetzung mit dem Vermieter kommen. Und dies oft nicht erst, wenn es zu einer Kündigung der Mietwohnung gekommen ist. Gründe für Auseinandersetzungen sind oft Wohnungsmängel wie z.B. zugige Fenster oder ein Warmwasserausfall. Jedoch sollte man unbedingt davon Abstand nehmen, ohne ein Gespräch mit einem Anwalt für Mietrecht die Miete zu kürzen. Denn wie hoch eine Kürzung der Miete ausfallen darf, das darf nicht nach Belieben selbst festgelegt werden. Hier bedarf es der Beratung durch einen Fachmann. Nachdem Mietstreitigkeiten keine Seltenheit sind, findet sich in so gut wie jeder dt. Stadt eine Anwaltskanzlei zum Mietrecht. Auch wenn man einen Fachanwalt oder eine Fachanwältin zum Mietrecht sucht, wird man zumeist schnell fündig werden. So sind auch in Regensburg etliche Anwaltskanzleien für Mietrecht zu finden. Ein Anwalt für Mietrecht in Regensburg ist nicht nur bei grundlegenden Mietrechtsfragen die optimale Anlaufstelle. Hier kann es sich beispielsweise um Fragestellungen handeln, die Schönheitsreparaturen betreffen oder den Umstand, dass der Vermieter einen Wohnungsschlüssel behalten hat. Oder man hat ganz einfach Fragestellungen rund um die Mietkündigung. Ein Rechtsanwalt in Regensburg im Mietrecht ist auch der ideale Ansprechpartner, wenn man Probleme mit den erhobenen Nebenkosten hat. Der Anwalt wird die Nebenkostenabrechnung überprüfen und zum Beispiel klären, ob bei den kalten Betriebskosten Posten wie Hausmeisterkosten oder Schornsteinreinigung in richtiger Höhe veranschlagt wurden. Ein Rechtsanwalt zum Mietrecht aus Regensburg ist im Übrigen nicht nur für Mieter, sondern auch für Vermieter die richtige Kontaktperson bei Mietstreitigkeiten. Beispielhaft anzuführen sind hierbei Fragen und Probleme mit Versicherungen wie mit der Gebäudeversicherung, der Hausratversicherung oder der Sachversicherung. Ebenfalls ist man als Vermieter bei einem Rechtsanwalt perfekt aufgehoben, wenn z.B. ein Mieter keine Miete bezahlt oder die Wohnung wegen Eigenbedarf gekündigt werden soll. Zwar verfügen die meisten Rechtsanwälte über Kenntnisse im Mietrecht, doch gestaltet sich ein Fall schwieriger, dann sollte man sich an einen Fachanwalt zum Mietrecht aus Regensburg wenden. Ein Fachanwalt zum Mietrecht verfügt über besondere theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrungen und ist damit in der Lage, gerade Mandanten mit diffizilen mietrechtlichen Problemstellungen optimal zu beraten und zu betreuen.

Autor:
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Jetzt kostenlose Erstberatung durchführen lassen
Direkte Links