Anwalt Sozialrecht Köln – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Ebertplatz 4
50668 Köln

Aktuelle Rechtsfragen aus dem Fachbereich Sozialrecht werden bearbeitet von Rechtsanwalt Bernd Klinkhammer (Fachanwalt für Sozialrecht) vor Ort in Köln.
Bonner Wall 112
50677 Köln

Juristische Probleme aus dem Fachbereich Sozialrecht löst Rechtsanwalt Matthias Biedermann (Fachanwalt für Sozialrecht) in Köln.
Mauritiussteinweg 98
50676 Köln

Fachanwältin Birgit Langenbeck mit Fachanwaltskanzlei in Köln hilft Mandanten gern bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsgebiet Sozialrecht.
Gertrudenstr. 24-28
50667 Köln

Fachanwalt Roger Kühn mit Rechtsanwaltskanzlei in Köln bietet anwaltliche Beratung und vertritt Sie in Gerichtsprozessen im Themenbereich Sozialrecht.
Berrenrather Str. 393
50937 Köln

Zum juristischen Thema Sozialrecht unterstützt Sie Rechtsanwalt Dr. Michael Hennig (Fachanwalt für Sozialrecht) in Köln.
Salierring 48
50677 Köln

Juristische Probleme aus dem Themengebiet Sozialrecht löst Rechtsanwalt Marcus Hegelein (Fachanwalt für Sozialrecht) in Köln.
Ebertplatz 14-16
50668 Köln

Zum Themenbereich Sozialrecht erhalten Sie Rechtsauskunft von Rechtsanwalt Norbert Bauschert (Fachanwalt für Sozialrecht) mit Fachanwaltsbüro in Köln.
Clemensstraße 5 - 7
50676 Köln

Zum Themenbereich Sozialrecht erhalten Sie Rechtsrat von Rechtsanwältin Dr. Astrid von Einem (Fachanwältin für Sozialrecht) mit Kanzlei in Köln.
Ebertplatz 19
50668 Köln

Aktuelle Rechtsfragen aus dem Fachgebiet Sozialrecht werden bearbeitet von Rechtsanwalt Bernd Neunzig (Fachanwalt für Sozialrecht) in Köln.
Im Mediapark 6
50670 Köln

Telefax: 0221 - 35 50 51 35
Fachanwältin Dr. Nathalie Oberthür mit Kanzlei in Köln berät Ratsuchende engagiert bei Rechtsfragen im Fachbereich Sozialrecht.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Sozialrecht Köln


Sozialrecht Sozialhilfe muss nur bei Bedürftigkeit zahlen
Kassel (jur). Für behinderte Kinder muss die Sozialhilfe nur dann den Einbau eines erforderlichen Fahrstuhls im elterlichen Haus bezahlen, wenn die Eltern nicht über ausreichendes Vermögen verfügen. Der Fahrstuhl gehört nicht zu den gesetzlich privilegierten Maßnahmen, bei denen Einkommen und Vermögen unberücksichtigt bleiben, urteilte am Donnerstag, 20. September 2012, das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (Az.: B 8 SO 15/11 R). Laut Sozialgesetzbuch XII können Behinderte verschiedene Maßnahmen unabhängig von ihrem Vermögen beanspruchen. Auch Einkommen wird hier nur berücksichtigt, soweit die Maßnahme zu Einsparungen beim laufenden Lebensunterhalt führt. Zu diesen begünstigten Maßnahmen gehören Hilfen für die Teilnahme noch ... weiter lesen
Sozialrecht Feststellung des Behinderungsgrades nur unter Mitwirkung
Stuttgart (jur). Auch bei der Feststellung des Behinderungsgrades können die Behörden die Mitwirkung des Antragstellers verlangen. Es gelten die Mitwirkungspflichten wie bei einem Antrag auf Sozialleistungen, wie das Landessozialgericht (LSG) Baden-Württemberg in einem am Samstag, 24. August 2013, veröffentlichten Urteil entschied (Az.: L 6 SB 1692/12) Für die Klägerin war 2008 ein Grad der Behinderung (GdB) von 50 festgesetzt worden. Unter Hinweis auf eine zusätzliche Meniskusverletzung beantragte sie 2009, den GdB zu erhöhen. Das Versorgungsamt fordere die damals 56-Jährige mehrfach auf, entsprechende Unterlagen über die Verletzung vorzulegen. Dies tat sie aber nicht. Die Behörde lehnte den Antrag daher ab. Zu Recht, wie nach dem Sozialgericht Freiburg nun auch das ... weiter lesen
Sozialrecht Behindertenwohnheim für Blutzuckermessung zuständig
Kassel (jur). Leben pflegebedürftige Diabetiker in einem Wohnheim für Behinderte, muss dieses auch für die notwendige Blutzuckermessung der Bewohner sorgen. Die Krankenkasse ist für solche einfachsten Tätigkeiten der häuslichen Krankenpflege in einer vollstationären Einrichtung nicht zuständig, urteilte am Mittwoch, 22. April 2015, das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (Az.: B 3 KR 16/14 R). Es bestätigte damit seine bisherige Rechtsprechung. In dem neuen Fall hatte sich die AOK Bayern geweigert, für die häusliche Krankenpflege bei einem pflegebedürftigen Bewohner eines Wohnheims für Behinderte aufzukommen. Der Heimbewohner ist an Diabetes erkrankt und auf Blutzuckermessungen und Insulininjektionen angewiesen. Das Wohnheim der Lebenshilfe hatte ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Homeoffice-Vereinbarung Muster
Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links