Anwalt Sozialrecht Leipzig – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Muldentalstraße 66
04288 Leipzig

Fachanwältin Cornelia Queck mit Kanzlei in Leipzig bietet anwaltliche Beratung und bietet juristischen Beistand im Fachgebiet Sozialrecht.
Lindenauer Markt 13 a
04177 Leipzig

Aktuelle Rechtsfragen aus dem Fachgebiet Sozialrecht werden betreut von Rechtsanwältin Andrea Reinsch (Fachanwältin für Sozialrecht) vor Ort in Leipzig.
Otto-Schmiedt-Straße 3 a
04179 Leipzig

Telefon: (0341) 217840
Fachanwältin Constanze Würfel mit Rechtsanwaltskanzlei in Leipzig berät Ratsuchende fachmännisch bei aktuellen Rechtsproblemen zum Schwerpunkt Sozialrecht.
Biedermannstraße 57
04277 Leipzig

Zum Schwerpunkt Sozialrecht berät Sie kompetent Rechtsanwalt Christoph May (Fachanwalt für Sozialrecht) mit Fachanwaltskanzlei in Leipzig.
Kurt-Eisner-Straße 68
04275 Leipzig

Zum Rechtsgebiet Sozialrecht erhalten Sie Rechtsauskunft von Rechtsanwältin Nicole Müller (Fachanwältin für Sozialrecht) aus dem Ort Leipzig.
Paul-List-Straße 11
04103 Leipzig

Juristische Probleme aus dem Themenbereich Sozialrecht beantwortet Rechtsanwalt Olaf Gutsche (Fachanwalt für Sozialrecht) in Leipzig.
Leibnizstraße 14
04105 Leipzig

Juristische Angelegenheiten rund um das Fachgebiet Sozialrecht werden bearbeitet von Rechtsanwalt Hubertus Wetzel (Fachanwalt für Sozialrecht) aus der Gegend von Leipzig.
Bitterfelder Straße 7 - 11
04129 Leipzig

Aktuelle Rechtsfälle zum Themengebiet Sozialrecht beantwortet Rechtsanwältin Cornelia Gürtler (Fachanwältin für Sozialrecht) in Leipzig.
August-Bebel-Straße 56
04275 Leipzig

Aktuelle Rechtsfälle aus dem Rechtsgebiet Sozialrecht werden betreut von Rechtsanwalt Raik Höfler (Fachanwalt für Sozialrecht) aus der Stadt Leipzig.
Ferdinand-Rohde-Straße 3
04107 Leipzig

Zum Rechtsgebiet Sozialrecht berät Sie engagiert Rechtsanwältin Nannette von Zitzewitz (Fachanwältin für Sozialrecht) mit Fachanwaltsbüro in Leipzig.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Sozialrecht Leipzig


Sozialrecht Notfall-Kinderzuschlag ab April 2020
09.04.2020
Das Bundesfamilienministerium unterstützt ab April 2020 Alleinerziehende und Familien mit geringem Einkommen. Alleinerziehende und einkommensschwache Familien haben in der Corona-Krise große Probleme. Organisatorische Probleme, wenn aufgrund von Schulschließung die Versorgung nicht gesichtert ist, aber dennoch sämtliche Kosten weiterlaufen.  Dann kann der Notfall-Kinderzuschlag sehr hilfreich sein. Dieses erhält man, bei Vorliegen folgender Voraussetzungen: Wird Kindergeld bezogen? Liegt das Bruttoeinkommen an der Mindesteinkommensgrenze, für Elternpaare 900,- € brutto und Alleinerziehende 600,- € brutto ? Wohnen Kinder im Haushalt, die jünger als 25 Jahre sind? Die Kinder sind nicht verheiratet? Fällt nur eine dieser ... weiter lesen
Sozialrecht Mietbürgschaft entbindet Jobcenter nicht von Unterkunftsleistungen
Karlsruhe (jur). Bürgen Eltern für die Mietzahlung ihres im Hartz-IV-Bezug stehenden erwachsenen Kindes, ist das Jobcenter trotzdem zur Übernahme der Unterkunftskosten verpflichtet. Es spielt für den Hartz-IV-Anspruch keine Rolle, wenn der Arbeitslose in seinem Mietvertrag noch einen Bürgen für Mietzahlungen benennt, entschied das Sozialgericht Karlsruhe in einem am Freitag, 16. August 2013, veröffentlichten Urteil (Az.: S 12 AS 601/13). Damit kann sich das Jobcenter des Landkreises Raststatt nicht um die Zahlung von Unterkunftskosten für einen 23-jährigen Hartz-IV-Bezieher drücken. Der Mann bewohnt seit Dezember 2012 eine 35 Quadratmeter große möblierte Wohnung. Laut Mietvertrag bürgt die Mutter für die Warmmiete in Höhe von monatlich 370 Euro. ... weiter lesen
Sozialrecht Arbeitsunfall durch Verletzen bei Trinkpause am Kopierer
Werden Arbeitnehmer beim Essen und Trinken am Bürokopierer durch die gesetzliche Unfallversicherung geschützt? Davon kann man nicht ohne Weiteres ausgehen. Inwieweit Arbeitnehmer auch beim Stillen ihrer menschlichen Bedürfnisse wie Essen und Trinken am Arbeitsplatz dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung unterliegen, ist immer wieder Gegenstand von spannenden Gerichtsentscheidungen. Im zugrundeliegenden Fall ging es um einen Mitarbeiter, der sich an den Kopierer begeben hatte. Doch er konnte damit nicht sofort beginnen, weil das im Büro befindliche Kopiergerät noch nicht startklar war. Folglich beschloss er eine kurze Pause einzulegen und vor Ort seinen Durst zu stillen. Er begab sich zum direkt in der Nähe befindlichen Kühlschrank und nahm eine Flasche mit alkoholfreiem Bier ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Direkte Links