Anwalt Steuerrecht Ludwigsburg – Fachanwälte finden!

Der Marktplatz in Ludwigsburg
Anwalt Steuerrecht Ludwigsburg (© Manuel Schönfeld - Fotolia.com)

Das Steuerrecht ist ein Teilgebiet des Öffentlichen Rechts, enthält aber auch Bezüge zum Zivilrecht, insbesondere zum Bilanzrecht und Gesellschaftsrecht. Knapp vierzig Steuerarten und darüber hinaus noch ca. 20 steuerähnliche Abgaben gibt es in Deutschland. Zu den relevantesten Steuerarten gehören die Mehrwertsteuer und natürlich die Einkommensteuer. Für jeden Arbeitnehmer wird die Lohnsteuer fällig, die gleich vom Lohn abgezogen wird. Unternehmen müssen u.a. Umsatzsteuer, Gewerbesteuer oder auch die Körperschaftsteuer an das Finanzamt zahlen. Während nicht jeder Bundesbürger eine jährliche Steuererklärung abgeben muss, ist dies für Unternehmen Pflicht.

Die dt. Steuergesetze sind kompliziert und für den Laien schwer zu verstehen

Nach Abgabe der Steuerklärung (Einkommensteuererklärung) folgt der Steuerbescheid. Das Finanzamt fordert dann eine Steuernachzahlung oder man kommt in den Genuss einer Steuererstattung. Wird die Steuererklärung nicht fristgerecht eingereicht, ...

Mehr lesen

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Marktplatz 11
71634 Ludwigsburg

Nicht einfache Rechtsangelegenheiten aus dem Themengebiet Steuerrecht werden betreut von Rechtsanwalt Tobias Reyher (Fachanwalt für Steuerrecht) im Ort Ludwigsburg.
Seestraße 16
71638 Ludwigsburg

Fachanwalt Dr. Wolfgang Frank mit Kanzleiniederlassung in Ludwigsburg hilft Mandanten kompetent bei Rechtsfragen im Fachgebiet Steuerrecht.
Asperger Straße 6
71634 Ludwigsburg

Fachanwalt Dr. Alfred Roser mit Fachanwaltskanzlei in Ludwigsburg unterstützt Mandanten und vertritt Sie bei Gerichtsverfahren im Fachgebiet Steuerrecht.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Steuerrecht Ludwigsburg


Steuerrecht Keine rechtliche Vertretung durch Steuerberater vor Sozialbehörden
Kassel (jur). Steuerberater dürfen ihre Mandanten nicht in Verfahren zur Klärung der Sozialversicherungspflicht vertreten. Schon die Vertretung im Verwaltungsverfahren vor den Rentenbehörden ist eine Rechtsdienstleistung, die Rechtsanwälten vorbehalten bleibt, wie am 5. März 2014 das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel entschied (Az.: B 12 R 4/12 R und B 12 R 7/12 R).   Häufig ist es schwierig zu entscheiden, ob ein Erwerbstätiger für die Sozialkassen als Selbstständiger oder als sozialversicherungspflichtiger Arbeitnehmer gilt. Gegebenenfalls bestehen hierüber auch unterschiedliche Auffassungen zwischen dem Erwerbstätigen und seinem Haupt-Auftraggeber. Das Gesetz eröffnet den Beteiligten die Möglichkeit, dies in einem sogenannten ... weiter lesen
Steuerrecht BFH stärkt Zugriff des Fiskus auf Werbeerlöse im Sport
München (jur). Der Bundesfinanzhof (BFH) in München hat den Zugriff des Fiskus auf Werbeeinnahmen im Sport gestärkt. Nach einem am Mittwoch, 24. Oktober 2012, veröffentlichten Leitsatzurteil zur Formel 1 können auch die Einnahmen ausländischer Teams der Steuerpflicht unterliegen (Az.: I R 3/11). Die sogenannte Abzugssteuer muss entweder der inländische Werbepartner oder der Rennveranstalter einbehalten. Abzugssteuern werden unter anderem für Einkünfte erhoben, die Ausländer in Deutschland beziehen – etwa Künstler für ihre Engagements in Deutschland. Erhoben wird die Steuer nicht bei dem Ausländer, der die Vergütung erhält, sondern von dem Inländer, der sie zahlt. Er muss sie also von der auszuzahlenden Vergütung abziehen. Im Streitfall ... weiter lesen
Steuerrecht Außenwirtschaftsrecht, Zollrecht: Rücknahme (Art. 27 UZK) und Widerruf (Art 28 UZK) - Altvertragsklausel beim Russland-Embargo
Das Hauptzollamt (HZA) hatte Zollanmeldungen angenommen und ging dabei aufgrund einer rechtlichen Bewertung davon aus, dass Verbote und Beschränkungen der Zollanmeldung nicht entgegenstehen. Obwohl die Waren (Munition) unter das Russland-Embargo fallen, sah das HZA keinen Verstoß gegen das Russland -Embargo, da auf die Einfuhren im konkreten Fall die Altvertragsklausel anwendbar sei. Später änderte das HZA seine rechtliche Auffassung dahingehend, dass die Annahme der Zollanmeldung doch gegen Verbote und Beschränkungen verstößt, weil die Einfuhren doch nicht unter die Altvertragsklausel fallen. Daraufhin erklärte das HZA den Widerruf der Annahme der Zollanmeldungen. Umdeutung der "Rücknahme" der Annahme der Zollanmeldungen in "Widerruf" Auf den ... weiter lesen

Über Fachanwälte für Steuerrecht in Ludwigsburg

Fachanwalt Steuerrecht Ludwigsburg
Fachanwalt Steuerrecht Ludwigsburg (© Manuel Schönfeld - Fotolia.com)
... dann kann es zu einer Steuerschätzung kommen. Nach § 162 Absatz 1 der Abgabenordnung ist eine Steuerschätzung durch die zuständige Finanzbehörde verpflichtend auszuführen, wenn keine Auskünfte zu den tatsächlichen Besteuerungsgrundlagen vorliegen. Die Abgabenordnung (AO) ist das wesentliche Gesetz des deutschen Steuerrechts. Ebenfalls von höchster Relevanz sind das Umsatzsteuergesetz (UStG) und das Einkommensteuergesetz (EStG). Geht es grundsätzlich um die Steuerpolitik in der BRD, dann fällt dies in den Aufgabenbereich des Bundesministeriums der Finanzen (auch Bundesfinanzministerium oder kurz BMF). Oberstes Gericht in Deutschland, wenn es um Zoll- und Steuersachen geht, ist der BFH. Gilt es einen Streit zwischen einem Bürger und der Finanzbehörde zu klären, beispielsweise weil die Höhe einer Steuerrückerstattung strittig ist, fällt dies erst einmal in die Zuständigkeit des Finanzgerichts. Das Finanzgericht ist erste Instanz bei Steuerstreitigkeiten. Das deutsche Steuerrecht ist nicht bloß umfassend, sondern auch komplex. Für Laien ist es kaum zu durchschauen. Gerade deshalb ist es bei steuerrechtlichen Problemen und Fragen dringend empfohlen, sich an eine Fachperson wie einen Rechtsanwalt für Steuerrecht zu wenden. Um sich Fachanwalt für Steuerrecht nennen zu dürfen, muss zunächst ein Studium der Rechtswissenschaften abgeschlossen werden. Schon im Rahmen desselben bzw. im Anschluss konzentriert sich der Jurist auf das Steuerrecht. Um sich Fachanwalt für Steuerrecht nennen zu dürfen, muss der Anwalt nicht nur eine spezielle Schulung im Steuerrecht auf sich genommen haben. Auch der Nachweis einer bestimmten Anzahl an praktisch bearbeiteten steuerrechtlichen Fällen ist obligatorisch. Ein Rechtsanwalt zum Steuerrecht kennt sich in den verschiedenen Teilbereichen des Steuerrechts sehr gut aus wie zum Beispiel dem Einkommensteuerrecht, dem Umwandlungsrecht, dem Umsatzsteuerrecht, dem Steuerstrafrecht, dem Bilanzrecht, dem Steuerrecht, dem Zollrecht, dem Schenkungsteuerrecht, dem Erbschaftsteuerrecht, dem Verbrauchssteuerrecht, dem Bewertungsrecht, dem Grunderwerbsteuerecht, dem Unternehmenssteuerrecht oder auch dem Stiftungsrecht. Er ist somit zweifellos der beste Ansprechpartner bei sämtlichen Belangen, die das Steuerrecht betreffen.

In diesen Fällen sollte man unbedingt einen Anwalt für Steuerrecht konsultieren

Eine Existenzgründung ist eine Situation, in der eine Steuerberatung durch einen Anwalt zum Steuerrecht in jedem Fall erfolgen sollte. In Ludwigsburg sind einige Anwaltskanzleien für Steuerrecht ansässig, sodass es keine Schwierigkeit darstellen wird, einen kompetenten Ansprechpartner zu finden. Der Anwalt im Steuerrecht aus Ludwigsburg wird seinen Mandanten nicht nur vertreten, sollte bereits ein akutes Problem im Steuerrecht bestehen. Er wird seinen Klienten ebenso beraten und aufklären. Die Steuerberatung wird Themen umfassen wie außergewöhnliche Belastungen, Werbungskosten oder AfA und wird auch Bereiche betreffen wie Kassenführung, Rechnungslegung, Spenden, Abschreibungen oder die steuerlichen Vorteile eines Firmenwagens, um nur ein paar Beispiele anzuführen. Ferner kann ein Anwalt zum Steuerrecht in Ludwigsburg auch die praktischen steuerlichen Aufgaben übernehmen wie die Buchhaltung bzw. die Finanzbuchhaltung. Ebenfalls kann er den Jahresabschluss oder auch Bilanzen für ein Unternehmen erstellen. Doch nicht nur, wenn man eine Existenz gründet, ist es ein eindeutiger Vorteil einen Rechtsanwalt in Ludwigsburg zum Steuerrecht als Ansprechpartner zu haben. Auch generell ist es stets klug, einen Steueranwalt oder eine Steuerkanzlei als Ansprechpartner zu haben. Denn nicht nur bei steuerrelevanten Fragen ist ein fachkundiger Fachanwalt eine sehr große Hilfe. Auch wenn das FA zum Beispiel eine Betriebsprüfung ankündigt kann es von extremem Nutzen sein, einen Anwalt bei Bedarf umgehend zur Hand zu haben.

Als Privatperson Probleme mit dem Finanzamt zu haben, ist keine Ausnahme! Eine Steuerkanzlei unterstützt und berät Sie

Ebenso wie Unternehmer sind auch private Personen bei einem Anwalt im Steuerrecht im Bedarfsfall bestens aufgehoben. Der Steueranwalt wird seinen Klienten nicht bloß im Falle eines steuerlichen Strafverfahrens verteidigen. Er kann seinen Klienten auch darüber aufklären, ob es sich bei einem bestimmten Sachverhalt z.B. um eine Verkürzung von Steuern handelt, die lediglich als Steuerordnungswidrigkeit zu bewerten ist, oder ob eine Steuerhinterziehung vorliegt, die eine entsprechende Strafe nach sich zieht. Sollte der Klient Steuerschulden haben, dann kann der Rechtsanwalt beispielsweise eine Stundung erwirken. Durch die Steuerstundung können Vollstreckungsmaßnahmen der Finanzbehörde, wie beispielsweise eine Pfändung des Kontos, abgewendet und daraus resultierende schlimme Folgen vermieden werden. Auch besteht die Möglichkeit, dass die Steuerfahndung unvermutet vor der Tür steht. Auch in diesem Fall ist es optimal, die Telefonnummer eines Rechtsanwalts im Steuerrecht aus Ludwigsburg zur Hand zu haben. Dem Steueranwalt ist es erlaubt, bei einer Hausdurchsuchung präsent zu sein. Er kann dann Beschlagnahmemaßnahmen überprüfen und wird auch seinen Klienten bei einer Vernehmung betreuen. Sollte es zu einer Untersuchungshaft kommen, wird er sein Bestes geben, um diese aufzuheben. Ebenfalls ziehen immer mehr Steuerbürger, die eine Steuerhinterziehung begangen haben, eine Selbstanzeige in Betracht, da sie befürchten, dass diese entdeckt wird, und sie sich gerne Straffreiheit sichern würden. Aber nur, wenn die Selbstanzeige zu 100% korrekt durchgeführt wird, ist es möglich, straffrei auszugehen. Es ist nicht möglich, im Nachhinein noch Berichtigungen vorzunehmen. Daher sollte man sich auch in diesem Fall immer von einem Fachanwalt im Steuerecht unterstützen und beraten lassen.

Autor:
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Direkte Links