Anwalt Steuerrecht Rodgau – Fachanwälte finden!

Ortsschild Rodgau
Anwalt Steuerrecht Rodgau (© kamasigns - Fotolia.com)

Das Steuerrecht in der BRD ist umfangreich und nicht immer einfach zu durchschauen. In der BRD existieren beinahe 40 unterschiedliche Steuerarten. Die Einkommensteuer und die Mehrwertsteuer zählen hierbei zu den wichtigsten. Ebenfalls anzuführen sind Grundsteuer, Erbschaftssteuer oder auch die Schenkungsteuer. Für jeden Arbeitnehmer wird die Lohnsteuer fällig, die direkt vom Lohn abgezogen wird. Unternehmen müssen im Wesentlichen folgende Steuern an das FA entrichten: Körperschaftsteuer, Umsatzsteuer und selbstverständlich die Gewerbesteuer. Für Unternehmen ist es obligatorisch, eine jährliche Steuererklärung abzugeben, dagegen ist nicht jedem Steuerbürger diese Verpflichtung auferlegt. In manchen Fällen ist keine Abgabe erforderlich oder kann freiwillig erfolgen.

Der Anwalt zum Steuerrecht

Wurde die Steuererklärung bei den Finanzbehörden eingereicht, bekommt man nach ein paar Wochen oder gar Monaten einen Steuerbescheid. Das FA ...

Mehr lesen

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Zum Wingertsgrund 19
63110 Rodgau

Zum Fachbereich Steuerrecht berät Sie engagiert Rechtsanwalt Andreas Ledig (Fachanwalt für Steuerrecht) mit Sitz in Rodgau.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Steuerrecht Rodgau


Steuerrecht BFH hat Steuerabzug bei verlustbringenden Immobilienverkäufen verbessert
München (jur). Der Bundesfinanzhof (BFH) in München hat den Steuerabzug bei verlustbringenden Immobilienverkäufen verbessert. Nach einem am Mittwoch, 5. September 2012, veröffentlichten Urteil können nach dem Verkauf einer vermieteten Immobilie noch fällige Schuldzinsen als Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden (Az.: IX R 67/10). Seine gegenläufige frühere Rechtsprechung gab der BFH auf. Im entschiedenen Fall hatte der Kläger 1994 ein Wohnhaus gekauft und vermietet. 2001 verkaufte er es wieder, konnte mit dem Erlös aber noch nicht die restlichen Schulden bezahlen. Die Zinsen für diese Schulden machte er in den Folgejahren als Werbungskosten steuerlich geltend. Gestützt auf die frühere BFH-Rechtsprechung erkannte das Finanzamt dies nicht an. Der BFH gab ... weiter lesen
Steuerrecht EU-Recht: Mineralölsteuer nun auch bei Modellfahrzeug-Treibstoff fällig
Düsseldorf (jur). Freunde von Modellfahrzeugen müssen auch für ihr Hobby Mineralölsteuer zahlen. Auf die Kraftstoffe werden Energiesteuern fällig, heißt es in einem Urteil des Finanzgerichts (FG) Düsseldorf, auf das das Gericht am Dienstag, 5. November 2013, hingewiesen hat (Az.: 4 K 1704/12 VE). Es wies damit die Klage eines Händlers für Modellfahrzeuge ab. Zu dem von ihm verkauften Zubehör gehörten auch die Treibstoffe, meist eine Mischung aus Methanol, Schmierstoffen und teilweise Nitromethan. Die Dieselmischungen bestanden aus Ether, Kerosin und dem Schmierstoff Rizinusöl. Im Anschluss an eine Betriebsprüfung setzte das Finanzamt auf die verkauften Treibstoffe Mineralölsteuer fest. Mit seinem bereits schriftlich veröffentlichten Urteil ... weiter lesen
Steuerrecht Verbrauchsteuern: Beim EMCS-Verfahren auf Liefermenge achten
Lieferung unter Steueraussetzung im EMCS-Verfahren? Warum Lieferer genau auf die versandte Menge achten sollten: Wer verbrauchsteuerpflichtige Waren wie Energieerzeugnisse, Alkohol bzw. Branntwein, Tabakwaren, Bier, Wein, Schaumwein und Zwischenerzeugnisse unter Steueraussetzung befördern will, muss dabei das EMCS-Verfahren nutzen. Das EMCS (Excise Movement and Control System) ist ein EDV-gestütztes Beförderungs- und Kontroll-System für verbrauchsteuerpflichtige Waren (ohne Kaffee und Alkopops). Dabei muss vor dem Beginn der Beförderung ein elektronisches Verwaltungsdokument (e-VD) erstellt und vom zuständigen Hauptzollamt validiert werden. Warum und an welchen Stellen des EMCS-Verfahrens ist genau auf die Mengen zu achten? Ein Überblick. Entscheidend für die Wirksamkeit der ... weiter lesen

Über Fachanwälte für Steuerrecht in Rodgau

... fordert dann eine Steuernachzahlung oder man kommt in den Genuss einer Steuererstattung. Wird die Steuererklärung nicht termingerecht abgegeben, dann kann es zu einer Steuerschätzung kommen. Nach § 162 Absatz 1 der AO ist eine Schätzung der Steuer durch das Finanzamt verpflichtend auszuführen, wenn keine Auskünfte zu den tatsächlichen Besteuerungsgrundlagen vorliegen. Das wesentliche Gesetz des dt. Steuerrechts ist die AO (Abgabenordnung). Neben der Abgabenordnung sind das Umsatzsteuergesetz und das EStG von wesentlicher Bedeutung. Zuständig für die Steuerpolitik in der BRD ist das Bundesfinanzministerium, das kurz BMF genannt wird. Der Bundesfinanzhof (BFH) mit Sitz in München ist das oberste Gericht für Steuer- und Zollsachen. Gilt es einen Streit zwischen einem Steuerbürger und dem Finanzamt zu klären, beispielsweise weil die Höhe einer Steuerrückerstattung strittig ist, fällt dies erst einmal in die Zuständigkeit des Finanzgerichts. Bei Steuerstreitigkeiten ist das Finanzgericht das zuständige erstinstanzliche Gericht. Das deutsche Steuerrecht ist nicht nur umfassend, sondern auch komplex. Für Laien ist es kaum zu verstehen. Genau aus diesem Grund ist es bei sämtlichen Problemen und Fragen in jedem Fall zu empfehlen, eine fachkompetente Person wie einen Fachanwalt im Steuerrecht zu konsultieren. Ein Fachanwalt zum Steuerrecht hat ein Jurastudium abgeschlossen und sich innerhalb dieses bzw. anschließend auf das Steuerrecht konzentriert. Um sich Fachanwalt nennen zu dürfen, muss eine umfangreiche Fortbildung im Steuerrecht erfolgen. Auch der Nachweis einer bestimmten Anzahl an praktischen Fällen im Steuerrecht ist verpflichtend. Ein Rechtsanwalt zum Steuerrecht kennt sich in den verschiedenen Teilbereichen des Steuerrechts sehr gut aus wie z.B. dem Umwandlungssteuerrecht, dem Einkommensteuerrecht, dem Umsatzsteuerrecht, dem Steuerstrafrecht, dem Steuerrecht, dem Bilanzrecht, dem Schenkungsteuerrecht, dem Zollrecht, dem Erbschaftsteuerrecht, dem Verbrauchssteuerrecht, dem Bewertungsrecht, dem Grunderwerbsteuerecht, dem Unternehmenssteuerrecht oder auch dem Stiftungsrecht. Es besteht also kein Zweifel, dass er damit bei allen Fragen und Problemen im Steuerrecht der ideale Ansprechpartner ist.

Der Fachanwalt zum Steuerrecht ist in vielen Situationen der beste Ansprechpartner

Gerade bei einer Existenzgründung sollte unbedingt eine Steuerberatung durch einen Anwalt im Steuerrecht erfolgen. In Rodgau sind einige Fachanwaltskanzleien für Steuerrecht ansässig, sodass es keine Schwierigkeit darstellen wird, einen kompetenten Ansprechpartner zu finden. Ein Anwalt für Steuerrecht in Rodgau wird nicht nur bei bestehenden steuerrechtlichen Schwierigkeiten aktiv werden, sondern er bietet auch eine grundlegende Rechtsberatung in allen Fragen das Steuerrecht betreffend. Dies beginnt bei Themenbereichen wie Doppelbesteuerung, Sonderausgaben, Werbungskosten, AfA, Kassenführung oder auch außergewöhnliche Belastungen und wird ebenfalls die Klärung von wichtigen Fragestellungen in Bezug auf Firmenwagen, Reisekosten, Spenden, Rechnungslegung oder auch Abschreibungen beinhalten. Ferner kann ein Rechtsanwalt für Steuerrecht aus Rodgau auch die praktischen steuerlichen Aufgaben übernehmen wie die Buchhaltung bzw. die Finanzbuchhaltung. Er kann ebenfalls den Jahresabschluss oder auch Bilanzen erstellen. Doch nicht nur im Falle einer Existenzgründung ist es von Vorteil, einen Rechtsanwalt aus Rodgau zum Steuerrecht an der Seite zu haben. Auch allgemein ist es für jeden Unternehmer von Vorteil, einen Steueranwalt als Ansprechpartner zu haben. Denn nicht nur bei Steuerfragen ist es eine große Hilfe, einen fachkundigen Ansprechpartner zu haben. Auch wenn es zum Beispiel zu einer Außenprüfung durch das FA bzw. zu einer Betriebsprüfung kommt und ein Betriebsprüfer alle steuerlichen Sachverhalte genauestens unter die Lupe nimmt, ist der Steueranwalt eine perfekte Stütze.

Selbstanzeige und Steuerhinterziehung - lassen Sie sich von einer Steuerkanzlei beraten

Auch private Personen sind bei steuerrechtlichen Problemen bei einem Steuerrechtsanwalt in den allerbesten Händen. Der Anwalt übernimmt nicht nur die Verteidigung seines Mandanten sollte es zu einem steuerlichen Strafverfahren gekommen sein. Er kann seinen Klienten auch darüber aufklären, ob es sich bei einem bestimmten Sachverhalt zum Beispiel um eine Verkürzung von Steuern handelt, die lediglich als Steuerordnungswidrigkeit zu bewerten ist, oder ob eine Steuerhinterziehung vorliegt, die eine dementsprechende Strafe nach sich zieht. Konsultiert man einen Anwalt zum Beispiel, weil man ratlos ist, wie man mit Steuerschulden am besten umgehen sollte, dann kann der Anwalt zum Beispiel eine Stundung der Steuerschuld erwirken. Durch die Steuerstundung können Vollstreckungsmaßnahmen durch die Finanzbehörden wie beispielsweise eine Pfändung des Kontos vermieden werden. Es kann ebenfalls sein, dass unvermutet plötzlich die Steuerfahndung an der Tür steht. In einer solchen Situation ist es sicherlich mehr als hilfreich, die Kontaktdaten eines Rechtsanwalts für Steuerrecht aus Rodgau umgehend parat zu haben. Der Anwalt wird seinen Mandanten bei einer Vernehmung durch die Steuerbehörden zur Seite stehen. Er darf auch bei einer Hausdurchsuchung anwesend sein und wird etwaige Beschlagnahmemaßnahmen genau überwachen. Auch gegen eine angeordnete Untersuchungshaft wird er sofort vorgehen. Ebenfalls ziehen mehr und mehr Steuerbürger, die eine Steuerhinterziehung begangen haben, eine Selbstanzeige in Betracht, da sie fürchten, dass diese entdeckt wird, und sie sich gerne Straffreiheit sichern würden. Aber nur, wenn keine Fehler bei der Selbstanzeige gemacht werden, kann eine Straffreiheit gesichert werden. Korrekturen im Nachhinein sind ausgeschlossen. Aus diesem Grund sollte man sich auch in diesem Fall immer von einem Rechtsanwalt zum Steuerecht unterstützen und beraten lassen.

Autor:
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links