Anwalt Steuerrecht Stuttgart – Fachanwälte finden!

Stuttgart - Schlossplatz
Anwalt Steuerrecht Stuttgart (© Manuel Schönfeld / Fotolia.com)

Das Steuerrecht ist ein Spezialgebiet des öffentlichen Rechts, das die Festsetzung und Erhebung von Steuern regelt. Insgesamt gibt es in der BRD knapp 40 unterschiedliche Arten der Taxation. Hierzu zählen neben der Erbschaftssteuer, der Einkommensteuer, der Schenkungsteuer und der Grundsteuer natürlich auch Verbrauchssteuern und beispielsweise die Mehrwertsteuer. Bei Arbeitnehmern wird die Einkommensteuer durch Abzug vom Lohn erhoben (Lohnsteuer). Natürlich müssen auch Unternehmen Steuern abführen. Zu nennen sind hier die Umsatzsteuer, die Gewerbesteuer und die Körperschaftsteuer. Unternehmen sind gezwungen, jedes Jahr eine Steuererklärung abzugeben. Bei Bürgern gibt es Ausnahmen, die Abgabe kann auch auf freiwilliger Basis erfolgen.

Die dt. Steuergesetze sind schwierig und für den Laien schwer zu verstehen

Nach Abgabe der Steuerklärung (Einkommensteuererklärung) folgt der Steuerbescheid. Man wird dann nicht selten zu einer Nachzahlung aufgefordert. Im allerbesten Fall werden zu viel gezahlte Steuern ...

Mehr lesen

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Tränkestraße 11
70597 Stuttgart

Telefon: 0711-6339160
Telefax: 0711-63391699
Nachricht senden
Stammheimer Str. 35
70435 Stuttgart

Fachanwalt Timo Lienig mit Fachanwaltskanzlei in Stuttgart hilft als Rechtsanwalt Mandanten fachmännisch bei juristischen Fällen im Fachbereich Steuerrecht.
Hackländerstraße 17
70184 Stuttgart

Fachanwalt Daniel Wolff mit Rechtsanwaltskanzlei in Stuttgart berät Mandanten als Rechtsbeistand im Anwaltsschwerpunkt Steuerrecht.
Martin-Luther-Straße 6
70372 Stuttgart

Fachanwalt Dr. Roman Reiss mit Kanzleisitz in Stuttgart betreut Mandanten persönlich bei aktuellen Rechtsfragen aus dem Fachgebiet Steuerrecht.
Kronenstr. 30
70174 Stuttgart

Nicht einfache Rechtsangelegenheiten aus dem Fachbereich Steuerrecht werden betreut von Rechtsanwältin Dr. Martina Katja Vollmar (Fachanwältin für Steuerrecht) im Ort Stuttgart.
Kornbergstraße 10
70176 Stuttgart

Zum Fachgebiet Steuerrecht berät Sie gern Rechtsanwalt Manfred Schmidt (Fachanwalt für Steuerrecht) aus Stuttgart.
Kronenstraße 30
70174 Stuttgart

Fachanwalt Christian Schöllhorn mit Fachanwaltskanzlei in Stuttgart hilft Ratsuchenden fachmännisch bei aktuellen Rechtsfragen aus dem Bereich Steuerrecht.
Hohenzollernstr.14
70178 Stuttgart

Fachanwalt Dr. Hellmut Müller mit Anwaltskanzlei in Stuttgart bietet anwaltliche Hilfe und erörtert Fragen im Anwaltsschwerpunkt Steuerrecht.
Kronenstraße 30
70174 Stuttgart

Nicht einfache Rechtsangelegenheiten rund um das Fachgebiet Steuerrecht werden bearbeitet von Rechtsanwältin Ulrike Höreth (Fachanwältin für Steuerrecht) in Stuttgart.
Wilhelmstraße 4
70182 Stuttgart

Juristische Angelegenheiten aus dem Fachbereich Steuerrecht werden betreut von Rechtsanwalt Dr. Markus Eibofner (Fachanwalt für Steuerrecht) vor Ort in Stuttgart.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Steuerrecht Stuttgart


Steuerrecht EuGH statuiert eine Verzinsungspflicht von Erstattungsansprüchen entgegen dem Wortlaut von ZK und UZK auch im Zollrecht (EuGH, Urt. v. 18.1.2017, C-365/15, Wortmann KG)
Warum bisher keine Verzinsung von Erstattungsansprüchen im Zollrecht? Nach dem klaren Wortlaut des Gesetzes besteht grundsätzlich keine Pflicht zur Verzinsung von Erstattungsansprüchen. Art. 116 Abs. 6 UZK lautet: "Im Falle der Erstattung" von Einfuhr- und Ausfuhrabgabenbeträgen "sind von den betreffenden Zollbehörden keine Zinsen zu zahlen." Eine entsprechende klare Regelung fand sich auch in Art. 241 ZK. Grund dieser Regelung ist, dass aufgrund der raschen Abwicklung der Zollabfertigung und der nur kurzen Zeit für die Prüfung des Sachverhalts Fehler bei der Berechnung der Einfuhrabgaben entstehen können und solche Fehler, wenn sie bei einer späteren Prüfung erkannt werden, auf beiden Seiten (Zollverwaltung und Wirtschaftsteilnehmer) keine Verzinsung von ... weiter lesen
Steuerrecht Steuern auf erfolgreiches Pokerface
Köln (jur). Glück oder Psychologie? Über die Philosophie des Pokerspiels hatte am Mittwoch, 31. Oktober 2012, das Finanzgericht Köln zu entscheiden (Az.: 12 K 1136/11). Danach unterliegen wiederholte Gewinne bei Pokerturnieren der Einkommensteuer. Der Kläger ist eigentlich Flugkapitän. In den letzten Jahren nahm er jedoch mehrfach an hoch dotierten Pokerturnieren teil und erzielte Gewinne in sechsstelliger Höhe. Das Finanzamt sah darin „Einkünfte aus Gewerbebetrieb“ und hielt die Hand auf. Dagegen klagte der Pilot. Er meinte, es handele sich um steuerfreie Gewinne aus Glücksspielen. „Jeder kann ein Pokerturnier gewinnen. Gerade die großen Turniere werden immer wieder von Anfängern gewonnen. Letztendlich entscheidet das Kartenglück“, ... weiter lesen
Steuerrecht Besinnliche und grunderwerbsteuerfreie Weihnachten
09.12.2019
Wer ein Grundstück zusammen mit Weihnachtsbäumen kauft, der kann sich zum Fest über Steuerbefreiungen freuen. Wie das Finanzgericht Münster entschieden hat, unterliegen Weihnachtsbaumkulturen, die zusammen mit einem Grundstück erworben werden, nicht der Grunderwerbsteuer. Grunderwerbsteuer mit oder ohne Weihnachtsbaumkultur? Vor dem Finanzgericht geklagt hatte der Käufer eines Grundstückes mit einer darauf stehenden Weihnachtsbaumkultur. Im Kaufvertrag waren der Kaufpreis für Grund und Boden des Grundstückes und ein Betrag für die Weihnachtsbaumkulturen getrennt voneinander aufgelistet worden. Das Finanzamt berechnete dennoch die Grunderwerbsteuer für das Grundstück inklusive des Kaufpreises für die Weihnachtsbaumkulturen. Bemessungsgrundlage für die ... weiter lesen

Über Fachanwälte für Steuerrecht in Stuttgart

Fachanwalt Steuerrecht Stuttgart
Fachanwalt Steuerrecht Stuttgart (© Manuel Schönfeld / Fotolia.com)
... erstattet. Bei einem nicht termingerechten Einreichen der Steuerklärung kann die Folge eine Steuerschätzung sein. Grundlage für die Schätzung der Steuerhöhe ist der Paragraph 162 Absatz 1, der besagt, dass eine Schätzung der Steuern erfolgen muss, wenn keine klaren Auskünfte über die Besteuerungsgrundlagen vorliegen. Die Abgabenordnung (AO) ist das elementare Gesetz des deutschen Steuerrechts. Ebenso von höchster Bedeutung sind das Umsatzsteuergesetz (UStG) und das Einkommensteuergesetz (EStG). Geht es grundsätzlich um die Steuerpolitik in der BRD, dann fällt dies in die Zuständigkeit des Bundesministeriums der Finanzen (auch Bundesfinanzministerium oder kurz BMF). Das oberste Gericht für Steuersachen und Zollangelegenheiten ist der BFH (Bundesfinanzhof). Dieser hat seinen Sitz in München. Gilt es einen Steuerstreit zwischen einem Steuerbürger und dem Finanzamt zu klären, zum Beispiel weil die Höhe einer Steuerrückerstattung strittig ist, fällt dies erst einmal in die Zuständigkeit des Finanzgerichts. Bei Steuerstreitigkeiten ist das Finanzgericht das zuständige erstinstanzliche Gericht. Die dt. Steuergesetze sind umfassend und für Laien nur schwer zu begreifen und korrekt zu befolgen. Genau aus diesem Grund ist es bei allen Fragen und Problemen unbedingt empfehlenswert, eine kompetente Person wie einen Fachanwalt zum Steuerrecht zu konsultieren. Ein Fachanwalt für Steuerrecht hat zunächst ein Studium der Rechtswissenschaften absolviert. Schon während des Studiums oder nach dem Abschluss konzentriert sich der Jurist auf das Steuerecht. Um sich Fachanwalt für Steuerrecht nennen zu dürfen, muss der Rechtsanwalt nicht nur eine umfangreiche Fortbildung im Steuerrecht absolviert haben. Auch der Nachweis einer bestimmten Anzahl an praktisch bearbeiteten steuerrechtlichen Fällen ist obligatorisch. In der Regel verfügt ein Rechtsanwalt im Steuerrecht über überdurchschnittliche Kenntnisse in allen Teilbereichen des Steuerrechts wie beispielsweise dem Unternehmenssteuerrecht, dem Bilanzrecht, dem Erbschaftsteuerrecht, dem Umsatzsteuerrecht, dem Einkommensteuerrecht, dem Zollrecht, dem Schenkungsteuerrecht, dem Steuerstrafrecht oder auch dem Umwandlungsrecht. Er ist somit zweifellos der ideale Ansprechpartner bei sämtlichen Belangen, die das Steuerrecht betreffen.

Der Rechtsanwalt zum Steuerrecht ist in vielen Situationen der beste Ansprechpartner

Vor allem bei einer Existenzgründung sollte unbedingt eine Steuerberatung durch einen Anwalt zum Steuerrecht erfolgen. In Stuttgart sind etliche Rechtsanwaltskanzleien für Steuerrecht vertreten, sodass es kein Problem darstellen wird, einen fachkundigen Ansprechpartner zu finden. Der Fachanwalt für Steuerrecht in Stuttgart wird seinen Mandanten über sämtliche wichtigen Steuerfragen aufklären. Die Steuerberatung wird Themen umfassen wie außergewöhnliche Belastungen, Werbungskosten oder AfA und wird auch Bereiche betreffen wie Kassenführung, Rechnungslegung, Spenden, Abschreibungen oder die steuerlichen Vorteile eines Firmenwagens, um nur einige Beispiele anzuführen. Außerdem kann der Anwalt für Steuerrecht in Stuttgart auch für Unternehmer praktische steuerliche Tätigkeiten übernehmen wie z.B. die Buchhaltung. Ebenfalls kann er den Jahresabschluss oder auch Bilanzen für ein Unternehmen erstellen. Doch nicht nur, wenn man sich selbständig macht, ist es hilfreich einen Anwalt aus Stuttgart zum Steuerrecht als Ansprechpartner zur Seite zu haben. Auch generell ist es für jeden Unternehmer von Vorteil, einen Steueranwalt als Ansprechpartner zu haben. Denn nicht nur bei steuerrelevanten Fragen ist ein kompetenter Fachanwalt eine große Hilfestellung. Auch wenn es zum Beispiel zu einer Außenprüfung durch das FA beziehungsweise zu einer Betriebsprüfung kommt und ein Betriebsprüfer sämtliche steuerlichen Sachverhalte genauestens unter die Lupe nimmt, ist der Steueranwalt eine optimale Stütze.

Auch für private Personen ist ein Fachanwalt bei steuerrechtlichen Problemstellungen der optimale Partner an der Seite

Auch private Personen sind bei Steuerproblemen bei einem Steuerrechtsanwalt in den besten Händen. Er übernimmt nicht nur die Steuerstrafverteidigung im Falle eines Steuerstrafverfahrens. Er kann seinen Klienten auch aufklären, ob es sich bei einem Sachverhalt um Steuerhinterziehung handelt, die entsprechende Strafen nach sich zieht, oder ob nur eine Steuerverkürzung vorliegt, die noch im Bereich einer Steuerordnungswidrigkeit anzusiedeln ist. Sollte der Mandant Steuerschulden haben, dann kann der Anwalt zum Beispiel eine Stundung erwirken. Durch die Steuerstundung können Vollstreckungsmaßnahmen des Finanzamts, wie beispielsweise eine Pfändung des Kontos, abgewendet und daraus resultierende schlimme Folgen vermieden werden. Es kann ebenso sein, dass aus heiterem Himmel plötzlich die Steuerfahndung an der Tür steht. Auch in diesem Fall ist es optimal, die Telefonnummer eines Anwalts zum Steuerrecht in Stuttgart zur Hand zu haben. Der Steueranwalt kann bei einer etwaigen Hausdurchsuchung zugegen sein, Beschlagnahmemaßnahmen überprüfen und seinen Mandanten bei Vernehmungen durch die Steuerfahndung betreuen. Sollte es zu einer U-Haft kommen, wird er sein Bestes geben, um dieselbe aufzuheben. Nachdem die Entdeckungsgefahr bei Steuerhinterziehung immer größer wird, gehen immer mehr Bürger den Weg der Selbstanzeige, um sich so Straffreiheit zu sichern. Aber nur, wenn keinerlei Fehler bei der Selbstanzeige gemacht werden, kann eine Straffreiheit gesichert werden. Im Nachhinein Korrekturen vorzunehmen, das ist nicht möglich. Aus diesem Grund sollte man sich auch in diesem Fall stets von einem Anwalt zum Steuerecht beraten und unterstützen lassen.

Autor:
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (19)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links