Rechtsanwalt für Urheberrecht und Medienrecht in Braunschweig – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Löwenwall 13
38100 Braunschweig

Bankplatz 8
38100 Braunschweig

Aktuelle Ratgeber zum Thema Urheberrecht Medienrecht
Urheberrecht und Medienrecht Beschränkung von Weiterverkauf beschränkter Software durch Hersteller
Hersteller untersagen oder beschränken gerne den Weiterverkauf ihrer Software. Doch ob sie das dürfen, erscheint nach einem aktuellen Urteil des Landgerichtes Hamburg fragwürdig. Vorliegend nahm ein Vermarkter von gebrauchter Software Anstoß an den allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von SAP. Nach dem Inhalt einer Klausel darf die von SAP aufgekaufte Software nur dann an Dritte weiterverkauft werden, wenn SAP als der Hersteller dies gestattet. Mit diesem Zustimmungsvorbehalt wollte sich Susensoftware als Vermarkter nicht abfinden und mahnte SAP ab. Dann verklagte es das Unternehmen auf Unterlassung. Das Landgericht Hamburg schloss sich dieser Sichtweise an. Es entschied mit Urteil vom 25.10.2013 (Az. 315 O 449/12), dass diese AGB-Bestimmung unwirksam ist. Die Hamburger Richter beriefen sich...weiter lesen
Urheberrecht und Medienrecht Internetseiten dürfen von Richtern gesperrt werden
In den letzten Jahren passierte es öfter: Internetseiten bekannter Streamingdienste wie kino.to oder movie2k.to wurden von einigen Providern gesperrt. Schuld daran war die Anordnung verschiedener Richter, die aufgrund der Beschwerde einiger Filmverleiher von den Internetprovidern verlangten die genannten Seiten zu sperren. Ist dieses Vorgehen wirklich effektiv? Aktuell wurde diese Frage gerade zur Plattform kino.to entschieden. Ein österreichischer Internetprovider wurde vom Filmverleiher Constantin dazu aufgefordert, die Film-Stream-Seite für die Nutzer des Providers zu sperren. Nachdem sich der Provider vor den nationalen Gerichten vergeblich gegen die danach ergangene Anordnung der Richter gewehrt hatte, sollte er auch vor dem EuGH (Europäischer Gerichtshof) keine Recht bekommen: Auch wenn die...weiter lesen
Urheberrecht und Medienrecht Landgericht Köln sieht Verwechslungsgefahr mit Haribos „Goldbären“
Köln (jur). Der Schokoladenfabrikant Lindt & Sprüngli AG darf seinen Schokoladenbären „Lindt-Teddy“ nicht in Goldfolie packen und wie Haribos „Goldbären“ aussehen lassen. Das Landgericht Köln hat in einem am Dienstag, 18. Dezember 2012, verkündeten Urteil den Vertrieb des „Lindt-Teddys“ untersagt und damit dem Antrag des Wettbewerbers Haribo stattgegeben (Az.: 33 O 803/11). Denn die Verbraucher würden beim Anblick eines goldenen Bären automatisch an Haribos „Goldbären“ denken. Das Landgericht sah in dem „Lindt-Teddy“ daher einen Markenverstoß. Seit 1967 nennt Haribo seine Gummibärchen „Goldbären“ und hat den Begriff als Wortmarke schützen lassen. Die Ausgestaltung des Lind-Schoko-Bären...weiter lesen
Fachanwalt Urheberrecht Medienrecht in Braunschweig – besondere Kenntnisse
Anwalt Abmahnung Download Braunschweig Anwalt Abmahnung Muster Braunschweig Anwalt Abmahnwahntendenziöse Berichterstattung Braunschweig Anwalt Berichtigungsanspruch Braunschweig Anwalt Bildberichterstattungsrecht Braunschweig Anwalt Bilderklau Braunschweig Anwalt Deutsche Kulturförderung Braunschweig Anwalt Europäische Kulturförderung Braunschweig Anwalt Filesharing Braunschweig Anwalt Filmrecht Braunschweig Anwalt Gegendarstellungüble Nachrede Braunschweig Anwalt Geistiges Eigentum Braunschweig Anwalt Internationale Urheberrechtsabkommen Braunschweig Anwalt Kollisionsüberwachung Braunschweig Anwalt Kulturveranstaltungsrecht Braunschweig Anwalt Landespressegesetz Braunschweig Anwalt Leistungsschutzrecht Braunschweig Anwalt Mediendiensterecht Braunschweig Anwalt Musikrecht Braunschweig Anwalt Musikverlagsrecht Braunschweig Anwalt Musikvertragsrecht Braunschweig Anwalt Persönlichkeitsrecht Braunschweig Anwalt Persönlichkeitsschutz Braunschweig Anwalt Pressrecht Braunschweig Anwalt Privatkopie Braunschweig Anwalt Recht am eigenen Bild Braunschweig Anwalt Richtigstellung Braunschweig Anwalt Rufmord Braunschweig Anwalt Rufmordkampagne Braunschweig Anwalt Rundfunkrecht Braunschweig Anwalt Schmähkritik Braunschweig Anwalt Störerhaftung Braunschweig Anwalt Tatsachenbehauptung Braunschweig Anwalt Telediensterecht Braunschweig Anwalt Telekommunikationsrecht (im MedienR) Braunschweig Anwalt Telemediengesetz Braunschweig Anwalt Titelschutz Braunschweig Anwalt Titelschutzrecht Braunschweig Anwalt Überwachungspflicht Braunschweig Anwalt unerlaubte Verwertung Braunschweig Anwalt Unterhaltungsveranstaltungsrecht Braunschweig Anwalt Unterlassungsanspruch Braunschweig Anwalt Urheber Braunschweig Anwalt Urheberrechtsverletzung Braunschweig Anwalt Urheberschutz Braunschweig Anwalt Urhebervertragsrecht Braunschweig Anwalt Verlagsrecht Braunschweig Anwalt Verleumdung Braunschweig Anwalt Wahrnehmungsgesellschaftenrecht Braunschweig Anwalt Werberechtliche Bezüge des Medienrechts Braunschweig Anwalt Werberechtliche Bezüge des Urheberrechts Braunschweig Anwalt Wettbewerbsrechtliche Bezüge des Medienrechts Braunschweig Anwalt Wettbewerbsrechtliche Bezüge des Urheberrechts Braunschweig Anwalt Widerruf Braunschweig Anwalt Widerrufsanspruch Braunschweig Anwalt Wortberichterstattungsrecht Braunschweig Anwalt Youtube (UrhR) Braunschweig
Fachanwälte im Umkreis von 50 km um Braunschweig
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Neu auf fachanwalt.de
Neu
Barbara Cudina
Rechtsanwältin in Mannheim
Neu
Wolf-Dietrich Glockner
Rechtsanwalt in Duisburg
Neu
Kerstin Bischoff
Rechtsanwältin in Hamburg
Direkte Links