Rechtsanwalt für Urheberrecht und Medienrecht in Braunschweig – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Löwenwall 13
38100 Braunschweig

Bankplatz 8
38100 Braunschweig

Aktuelle Ratgeber zum Thema Urheberrecht Medienrecht
Urheberrecht und Medienrecht Ebay muss Markenverletzungen prüfen
Karlsruhe (jur). Der Online-Marktplatz eBay muss für Markenrechtsverletzungen der Verkäufer haften, wenn eBay die betreffenden Angebote in eigenen Anzeigen selbst bewirbt. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem am Dienstag, 17. März 2015, veröffentlichten Urteil entschieden (Az.: I ZR 240/12). Damit gab der BGH der norwegischen Firma Stokke teilweise recht, Herstellerin des bekannten Kinderhochstuhls „Tripp Trapp“. Die Begriffe „Tripp Trapp“, „Trip Trap“ und „Stokke“ sind markenrechtlich geschützt. Dennoch tauchen bei eBay immer wieder Angebote für Nachahmerprodukte auf, die beispielsweise als „ähnlich Stokke“ oder „wie Tripp Trapp“ beworben werden. Stokke hält dies für unzulässig und...weiter lesen
Urheberrecht und Medienrecht Löschung schlechte Bewertung Jameda
06.02.2018
Bewertung Jameda:  Marketing für Ärzte ist ein wichtiges Instrument für die Akquise von Patienten – auch wenn Heilmittelwerberecht und ärztliches Standesrecht die Inhalte von Werbung beschränken, ist Online-Praxis Marketing generell erlaubt. Zu den Werbemaßnahmen gehören die Praxis-Homepage und Ärzteverzeichnisse, Google-Optimierungen, Patientenempfehlungen und Fachartikel. Gerade aber Bewertungen und Empfehlungen von Patienten bergen Risiken. Auf der einen Seite geben Sie wichtige Informationen für Dritte, die einen Arzt suchen, zum anderen aber können kritische Kommentare dazu führen, dass monatelanges positives Marketing zerstört wird. Denn negative Bewertungen werden oftmals deutlicher wahrgenommen als positive, auch wenn eine negative Bewertung positive...weiter lesen
Urheberrecht und Medienrecht YouTube: Dürfen in Video-Clip Filmausschnitte Dritter gezeigt werden?
Das Einbinden von Filmszenen in das eigene YouTube-Video ist nicht ohne Weiteres erlaubt. Es kommt eine Urheberrechtsverletzung in Betracht. Vorliegend ging es um einen Videofilm, der auf dem YouTube-Kanal „Nitro Shqip“ gezeigt wurde. In diesem wurden mehrere Ausschnitte eines Dokumentarfilms gezeigt. Gegen diese Einblendungen wendete sich derjenige, der den in Teilen gezeigte Film gedreht hatte. Er machte einen Anspruch auf Unterlassung wegen einer Verletzung von seinem Urheberrecht geltend. Das Landgericht Köln gab der Klage mit Urteil vom 6. Juni 2013 Az. 4 O 55/13 statt. Hiergegen wendete sich der betroffene „Manager“ des YouTube-Kanals und legte gegen das Urteil des Landgerichtes Köln Berufung ein. Er argumentierte unter anderem damit, dass die Verwendung von kurzen Filmausschnitten eines...weiter lesen
Fachanwalt Urheberrecht Medienrecht in Braunschweig – besondere Kenntnisse
Anwalt Abmahnung Download Braunschweig Anwalt Abmahnung Muster Braunschweig Anwalt Abmahnwahntendenziöse Berichterstattung Braunschweig Anwalt Berichtigungsanspruch Braunschweig Anwalt Bildberichterstattungsrecht Braunschweig Anwalt Bilderklau Braunschweig Anwalt Deutsche Kulturförderung Braunschweig Anwalt Europäische Kulturförderung Braunschweig Anwalt Filesharing Braunschweig Anwalt Filmrecht Braunschweig Anwalt Gegendarstellungüble Nachrede Braunschweig Anwalt Geistiges Eigentum Braunschweig Anwalt Internationale Urheberrechtsabkommen Braunschweig Anwalt Kollisionsüberwachung Braunschweig Anwalt Kulturveranstaltungsrecht Braunschweig Anwalt Landespressegesetz Braunschweig Anwalt Leistungsschutzrecht Braunschweig Anwalt Mediendiensterecht Braunschweig Anwalt Musikrecht Braunschweig Anwalt Musikverlagsrecht Braunschweig Anwalt Musikvertragsrecht Braunschweig Anwalt Persönlichkeitsrecht Braunschweig Anwalt Persönlichkeitsschutz Braunschweig Anwalt Pressrecht Braunschweig Anwalt Privatkopie Braunschweig Anwalt Recht am eigenen Bild Braunschweig Anwalt Richtigstellung Braunschweig Anwalt Rufmord Braunschweig Anwalt Rufmordkampagne Braunschweig Anwalt Rundfunkrecht Braunschweig Anwalt Schmähkritik Braunschweig Anwalt Störerhaftung Braunschweig Anwalt Tatsachenbehauptung Braunschweig Anwalt Telediensterecht Braunschweig Anwalt Telekommunikationsrecht (im MedienR) Braunschweig Anwalt Telemediengesetz Braunschweig Anwalt Titelschutz Braunschweig Anwalt Titelschutzrecht Braunschweig Anwalt Überwachungspflicht Braunschweig Anwalt unerlaubte Verwertung Braunschweig Anwalt Unterhaltungsveranstaltungsrecht Braunschweig Anwalt Unterlassungsanspruch Braunschweig Anwalt Urheber Braunschweig Anwalt Urheberrechtsverletzung Braunschweig Anwalt Urheberschutz Braunschweig Anwalt Urhebervertragsrecht Braunschweig Anwalt Verlagsrecht Braunschweig Anwalt Verleumdung Braunschweig Anwalt Wahrnehmungsgesellschaftenrecht Braunschweig Anwalt Werberechtliche Bezüge des Medienrechts Braunschweig Anwalt Werberechtliche Bezüge des Urheberrechts Braunschweig Anwalt Wettbewerbsrechtliche Bezüge des Medienrechts Braunschweig Anwalt Wettbewerbsrechtliche Bezüge des Urheberrechts Braunschweig Anwalt Widerruf Braunschweig Anwalt Widerrufsanspruch Braunschweig Anwalt Wortberichterstattungsrecht Braunschweig Anwalt Youtube (UrhR) Braunschweig
Fachanwälte im Umkreis von 50 km um Braunschweig
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Neu auf fachanwalt.de
Neu
Reinhard Röthig
Rechtsanwalt in Chemnitz
Neu
Dr. iur. Georg Hüllen
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
Neu
Farchonda Taher
Rechtsanwältin in Hamburg
Direkte Links