Anwalt Verkehrsrecht Frankfurt – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Hostatostr. 13 a
65929 Frankfurt

Fachanwalt Hansjörg Link mit Fachanwaltsbüro in Frankfurt hilft als Rechtsanwalt Mandanten jederzeit gern bei juristischen Auseinandersetzungen zum Rechtsbereich Verkehrsrecht.
Steinmetzstr. 9
65931 Frankfurt

Juristische Probleme aus dem Rechtsgebiet Verkehrsrecht werden betreut von Rechtsanwalt Thomas Klingenberger (Fachanwalt für Verkehrsrecht) aus der Gegend von Frankfurt.
Stephanstr. 3
60313 Frankfurt

Zum Fachbereich Verkehrsrecht berät Sie engagiert Rechtsanwalt Cornelius Maria Thora (Fachanwalt für Verkehrsrecht) mit Fachanwaltskanzlei in Frankfurt.
Gartenstr. 6
60594 Frankfurt

Fachanwalt Andreas Krämer mit Fachanwaltsbüro in Frankfurt hilft als Rechtsanwalt Mandanten engagiert bei rechtlichen Fragen aus dem Bereich Verkehrsrecht.
Alfred-Delp-Str. 12
60599 Frankfurt

Fachanwalt Stefan Tödt-Lorenzen mit Kanzlei in Frankfurt bietet anwaltliche Beratung und bietet juristischen Beistand im Fachbereich Verkehrsrecht.
Carl-Theodor-Reiffenstein-Platz 6
60313 Frankfurt

Zum Schwerpunkt Verkehrsrecht berät Sie gern Rechtsanwalt Lutz Schrottky (Fachanwalt für Verkehrsrecht) aus dem Ort Frankfurt.
Schillerstr. 30-40
60313 Frankfurt

Fachanwältin Pia-Alexandra Kappus mit Kanzlei in Frankfurt hilft als Rechtsanwalt Mandanten engagiert bei juristischen Auseinandersetzungen zum Fachbereich Verkehrsrecht.
Eschersheimer Landstr. 325
60320 Frankfurt

Zum Schwerpunkt Verkehrsrecht unterstützt Sie Rechtsanwältin Jasmin van Elst (Fachanwältin für Verkehrsrecht) in Frankfurt.
Waldschmidtstr. 42a
60316 Frankfurt

Aktuelle Rechtsfälle aus dem Fachgebiet Verkehrsrecht werden gelöst von Rechtsanwalt Thomas Draudt (Fachanwalt für Verkehrsrecht) aus der Gegend von Frankfurt.
Jahnstraße 49
60318 Frankfurt

Fachanwalt German Nunez mit Kanzleiniederlassung in Frankfurt betreut Fälle kompetent bei juristischen Auseinandersetzungen aus dem Fachgebiet Verkehrsrecht.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Verkehrsrecht Frankfurt


Verkehrsrecht Führerscheinentzug bei hartnäckigem Falschparken
Berlin (jur). Hartnäckige Falschparker müssen unter Umständen ihr Auto für längere Zeit stehenlassen. Denn liegen zahlreiche und immer wiederkehrende Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr vor, kann auch dies den Führerschein kosten, entschied das Verwaltungsgericht Berlin in einem am Donnerstag, 13. September 2012, bekanntgegebenen Eilbeschluss (Az.: VG 4 L 271.12). Im Streitfall wurden mit zwei Fahrzeugen eines Berliners zwischen November 2010 und Juni 2012 insgesamt 144 Verkehrsordnungswidrigkeiten begangen. 127 Parkverstöße und 17 Geschwindigkeitsüberschreitungen wurden von den Behörden registriert. Das Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten zog daraufhin den Führerschein des Mannes ein. Dieser hielt die Maßnahme für vollkommen ... weiter lesen
Verkehrsrecht Falschparker am Taxistand dürfen sofort abgeschleppt werden
Leipzig (jur). Kraftfahrzeuge, die im absoluten Halteverbot an einem ausgeschilderten Taxistand stehen, dürfen sofort abgeschleppt werden. Bestimmte Wartezeiten sind dann nicht zu beachten, urteilte am Mittwoch, 9. April 2014, das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig (Az.: 3 C 5.13). Danach muss ein Reisebusunternehmer die Rechnung eines Abschleppdienstes in Höhe von 513 Euro bezahlen. Er hatte an einem Juliabend 2011 seinen Bus im absoluten Halteverbot an einem Taxistand in Frankfurt-Sachsenhausen abgestellt. Ein Hilfspolizist der Stadt entdeckte ihn dort um 19.30 Uhr. Er gab sich noch alle Mühe, den Fahrer zu finden. Er suchte in der näheren Umgebung nach ihm und wählte vergeblich eine im Reisebus ausgelegte Mobilfunknummer an. Als all dies ohne Erfolg blieb, bestellte der Hilfspolizist ein ... weiter lesen
Verkehrsrecht Neuer Bußgeldkatalog: Was kostet Telefonieren am Steuer?
Mobile Telefone sind mittlerweile überall zu sehen, ob beim Einkaufen, Spazierengehen oder im Auto. So kommt es zwangsläufig zu Auseinandersetzungen zwischen Autofahrern und der Polizei. Der deutsche Gesetzgeber hat das Telefonieren im Auto ausdrücklich verboten und unter Strafe (Bußgeld) gestellt. Innerhalb der Straßenverkehrsordnung (StVO) gibt es zum Mobil- oder Autotelefon während der Fahrt eine Regelung. In § 23 Abs. 1a StVO heißt es wie folgt: „(1a) Wer ein Fahrzeug führt, darf ein Mobil- oder Autotelefon nicht benutzen, wenn hierfür das Mobiltelefon oder der Hörer des Autotelefons aufgenommen oder gehalten werden muss. Dies gilt nicht, wenn das Fahrzeug steht und bei Kraftfahrzeugen der Motor ausgeschaltet ist.“ Anhand der ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Jetzt kostenlose Erstberatung durchführen lassen
Direkte Links