Anwalt Verkehrsrecht Frankfurt – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Carl-Theodor-Reiffenstein-Platz 6
60313 Frankfurt

Telefon: (069) 490265
Fachanwalt Werner Brust mit Anwaltskanzlei in Frankfurt bietet anwaltliche Vertretung und vertritt Sie bei Gerichtsverfahren im Fachgebiet Verkehrsrecht.
Holzhausenstr. 62
60322 Frankfurt

Juristische Probleme zum Themengebiet Verkehrsrecht werden bearbeitet von Rechtsanwalt Alexander Jaeger (Fachanwalt für Verkehrsrecht) aus der Gegend von Frankfurt.
Hostatostr. 13 a
65929 Frankfurt

Telefon: (069) 310031
Fachanwalt Hansjörg Link mit Fachanwaltsbüro in Frankfurt hilft als Rechtsanwalt Mandanten jederzeit gern bei juristischen Auseinandersetzungen zum Rechtsbereich Verkehrsrecht.
Waldschmidtstr. 42a
60316 Frankfurt

Aktuelle Rechtsfälle aus dem Fachgebiet Verkehrsrecht werden gelöst von Rechtsanwalt Thomas Draudt (Fachanwalt für Verkehrsrecht) aus der Gegend von Frankfurt.
Im Trutz Frankfurt 10
60322 Frankfurt

Telefon: (069) 552000
Zum Fachbereich Verkehrsrecht erhalten Sie rechtliche Beratung von Rechtsanwalt Jens Blecher (Fachanwalt für Verkehrsrecht) mit Fachanwaltssitz in Frankfurt.
Gubener Str. 16
15230 Frankfurt

Zum juristischen Thema Verkehrsrecht erhalten Sie Rechtsauskunft von Rechtsanwalt Markus Michalczyk (Fachanwalt für Verkehrsrecht) in Frankfurt.
Alfred-Delp-Str. 12
60599 Frankfurt

Fachanwalt Stefan Tödt-Lorenzen mit Kanzlei in Frankfurt bietet anwaltliche Beratung und bietet juristischen Beistand im Fachbereich Verkehrsrecht.
Jahnstraße 49
60318 Frankfurt

Fachanwalt German Nunez mit Kanzleiniederlassung in Frankfurt betreut Fälle kompetent bei juristischen Auseinandersetzungen aus dem Fachgebiet Verkehrsrecht.
Eschersheimer Landstr. 325
60320 Frankfurt

Telefon: (069) 292091
Zum Schwerpunkt Verkehrsrecht unterstützt Sie Rechtsanwältin Jasmin van Elst (Fachanwältin für Verkehrsrecht) in Frankfurt.
Carl-Theodor-Reiffenstein-Platz 6
60313 Frankfurt

Zum Schwerpunkt Verkehrsrecht berät Sie gern Rechtsanwalt Lutz Schrottky (Fachanwalt für Verkehrsrecht) aus dem Ort Frankfurt.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Verkehrsrecht Frankfurt


Verkehrsrecht Geschwindigkeitsmessung: Zeugenaussage nur eines Polizisten reicht aus
Hamm/Berlin (DAV). Ein „Vier-Augen-Prinzip“ bei Geschwindigkeitsmessungen mit einem Lasermessgerät gibt es nicht: Eine solche Messung darf auch dann zur Grundlage einer Verurteilung in einer Bußgeldsache gemacht werden, wenn der vom Gerät angezeigte Messwert und seine Übertragung in das Messprotokoll nur von einem Polizeibeamten kontrolliert worden ist. Das entschied das Oberlandesgericht Hamm am 21. Juni 2012 (AZ: III-3 RBs 35/12), wie die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mitteilt. Das Amtsgericht hatte den Betroffenen wegen fahrlässiger Geschwindigkeitsüberschreitung verurteilt. Den Verstoß hatten die Richter auf der Grundlage der Zeugenaussage eines Polizeibeamten festgestellt. Dieser hatte das Ergebnis der Geschwindigkeitsmessung mit einem ... weiter lesen
Verkehrsrecht Alkohol am Steuer - Ab wann ist man fahruntüchtig?
Wer als Autofahrer Alkohol zu sich genommen hat, sollte sich gut überlegen, ob er sich noch hinters Steuer setzt. Denn er muss mit erheblichen Konsequenzen rechnen, wenn er fahruntüchtig ist. Doch wann ist das genau der Fall? Das erfahren Sie in diesem Ratgeber. Viele Autofahrer haben schon etwas von der „0,5 Promille-Grenze“ gehört. Hierbei geht es jedoch nur darum, dass eine Blutalkoholkonzentration (BAK) von mehr als 0,5 Promille beim Führen eines Fahrzeugs eine Ordnungswidrigkeit darstellt. Dies gilt unabhängig davon, ob der Autofahrer fahrtüchtig gewesen ist oder nicht. Fahruntüchtige Autofahrer machen sich strafbar Eine wichtige Rolle spielt die Fahrtüchtigkeit jedoch für die Frage, ob sich jemand durch das Fahren im fahruntüchtigen Zustand ... weiter lesen
Verkehrsrecht Reguliert Versicherung Unfallschaden muss Versicherter dies hinnehmen
München/Berlin (DAV). Eine Kfz-Versicherung kann immer selbst entscheiden, ob sie den Schaden bezahlt oder nicht. Zahlt sie, dann muss der Versicherte dies hinnehmen. Die Kosten für ein vom Versicherten beauftragtes Gutachten zum Beweis seiner Unschuld muss sie nicht erstatten. Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert über eine Entscheidung des Amtsgerichts München vom 5. Juli 2013 (AZ: 331 C 13.903/12). Eine Autofahrerin touchierte beim Ausparken den hinter ihr geparkten Pkw leicht. Sie schaute nach, ob ein Schaden entstanden war und meinte, dass dies nicht der Fall war. Die Halterin des anderen Pkw war anderer Meinung und verlangte Schadensersatz. Die Kfz-Haftpflichtversicherung regulierte den Schaden in Höhe von 986 Euro. Die Versicherungsnehmerin ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Direkte Links