Anwalt Versicherungsrecht Dortmund – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
An der Palmweide 55
44227 Dortmund

Telefax: 0231-13702931
Nachricht senden
5 Bewertungen
4.3 von 5.0
Bewertungen stammen aus 2 Portalen
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 3
44135 Dortmund

Fachanwalt Philipp Himmelmann-Ungerer mit Kanzlei in Dortmund betreut Mandanten gern bei rechtlichen Fragen aus dem Bereich Versicherungsrecht.
Schwanenwall 9
44135 Dortmund

Telefon: 0231/557151-0
Telefax: 0231/557151-20
Fachanwalt Rüdiger Leismann mit Fachanwaltsbüro in Dortmund betreut Fälle fachmännisch bei Rechtsangelegenheiten im Fachbereich Versicherungsrecht.
Kaiserstr. 21-23
44135 Dortmund

Nicht einfache Rechtsangelegenheiten aus dem Fachgebiet Versicherungsrecht werden bearbeitet von Rechtsanwalt Christoffer Mankel (Fachanwalt für Versicherungsrecht) aus der Gegend von Dortmund.
Rheinlanddamm 148
44139 Dortmund

Telefon: 0231/1087270
Telefax: 0231/1087271
Rechtsprobleme rund um das Fachgebiet Versicherungsrecht werden betreut von Rechtsanwalt Kai-Jochen Neuhaus (Fachanwalt für Versicherungsrecht) in Dortmund.
Stefanstr. 2
44135 Dortmund

Fachanwalt Hermann Jürgen Lier mit Fachanwaltskanzlei in Dortmund bietet Rechtsberatung und erörtert Fragen im Rechtsgebiet Versicherungsrecht.
Hohe Straße 7
44139 Dortmund

Telefon: (0231) 18440
Fachanwalt Dirk Hinne mit Kanzleiniederlassung in Dortmund berät Ratsuchende kompetent bei Rechtsangelegenheiten zum Fachbereich Versicherungsrecht.
Schwanenwall 9
44135 Dortmund

Telefon: 0231/557151-0
Telefax: 0231/557151-20
Fachanwalt Wolfhard Watznauer mit Rechtsanwaltskanzlei in Dortmund unterstützt Mandanten als Rechtsbeistand im Fachgebiet Versicherungsrecht.
Kaiserstr. 17 a
44135 Dortmund

Fachanwalt Christian Brockmann mit Fachanwaltskanzlei in Dortmund betreut Fälle jederzeit gern bei rechtlichen Fragen aus dem Fachbereich Versicherungsrecht.
Elisabethstr. 6
44139 Dortmund

Fachanwalt Dr. Hendrik Zeiß mit Kanzleisitz in Dortmund hilft als Rechtsanwalt Mandanten gern bei rechtlichen Fragen zum Rechtsbereich Versicherungsrecht.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Versicherungsrecht Dortmund


Versicherungsrecht Berufsunfähigkeitsversicherung: Keine Anfechtung mehr 10 Jahre nach Vertragsabschluss
16.06.2017
In unserem heutigen Rechtstipp möchte ich Sie darüber informieren, wie lange der Versicherer den Vertragsschluss wegen vermeintlicher arglistiger Täuschung über Gesundheitsfragen anfechten kann. Wenn der Fall der Berufsunfähigkeit eingetreten ist muss der Versicherungsnehmer zunächst einmal einen Leistungsantrag stellen. Hierauf wird der Versicherer genauestens prüfen, ob nicht unter irgendeinem Aspekt die Möglichkeit besteht, die Versicherungsleistung abzulehnen. Einer der häufigsten Ablehnungsgründe besteht darin, dass der Versicherer meint, dass schon bei Abschluss des Vertrags über bestehende Vorerkrankungen arglistig getäuscht worden ist. Sollte eine Täuschung damals vorgenommen worden seien, der dadurch erregte Irrtum auch relevant und das ... weiter lesen
Versicherungsrecht Berufsunfähigkeit: Krebserkrankung und worauf Sie achten müssen
05.11.2018
In unserer heutigen Ausgabe möchte ich Sie über einige Besonderheiten im Zusammenhang mit der Geltendmachung von Ansprüchen aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung bei vorliegender Krebserkrankung informieren. Häufig ist es bei einer Krebsdiagnose vorteilhaft, der Erkrankung mit einer positiven und kämpferischen Haltung zu begegnen und in dem Willen zu leben, die Krankheit zu besiegen. Insoweit ist es hilfreich, wenn man sich hierauf konzentrieren kann, ohne größere Energie auf die Durchsetzung seiner Berufsunfähigkeitsansprüche verwenden zu müssen oder sogar unter wirtschaftlicher Not zu leiden, weil der Berufsunfähigkeitsversicherer nicht zügig leistet. Sie können die Leistungsprüfung erheblich beschleunigen, wenn Sie einige ganz einfache ... weiter lesen
Versicherungsrecht Reiserücktrittsversicherung muss für Schwangere aufkommen
Eine Reiserücktrittsversicherung darf eine Schwangere nicht einfach zurückweisen. Auch eine Schwangerschaft kann laut Amtsgericht München ein Grund für eine Stornierung sein. Eine Familie buchte einen Griechenland-Urlaub. Dass die Frau zu diesem Zeitpunkt bereits schwanger war, sah sie aufgrund ihres guten gesundheitlichen Zustandes als unbedenklich an. Doch kurz vor der Reise war dann alles  ganz anders. Die Frau verspürte unerwartet infolge ihrer Schwangerschaft heftige Beschwerden. Die Familie sagte daher vorsichtshalber die Reise ab. Sie reichte die vom Reiseveranstalter in Höhe von 2.535 Euro in Rechnung gestellten Stornogebühren bei ihrer Reiserücktrittsversicherung an. Doch dann kam die böse Überraschung. Die Versicherung wollte die Stornogebühren nicht ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Jetzt kostenlose Erstberatung durchführen lassen
Direkte Links