Anwalt Versicherungsrecht Köln – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Kaiser-Wilhelm-Ring 27-29
50672 Köln

Telefon: 0221 9333560
Nachricht senden
Fachanwalt Dr. Martin Riemer mit Fachanwaltsbüro in Köln hilft als Rechtsanwalt Mandanten kompetent bei juristischen Fällen zum Schwerpunkt Versicherungsrecht.
Kaiser-Wilhelm-Ring 17-21
50672 Köln

Fachanwalt Boris Hörle mit Fachanwaltskanzlei in Köln betreut Fälle fachmännisch bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsbereich Versicherungsrecht.
Theodor-Heuss-Ring 13-15
50668 Köln

Rechtsangelegenheiten aus dem Schwerpunkt Versicherungsrecht werden betreut von Rechtsanwalt Michael-Andreas Ernst (Fachanwalt für Versicherungsrecht) vor Ort in Köln.
Gürzenichstr. 17
50667 Köln

Rechtsangelegenheiten aus dem Themenbereich Versicherungsrecht betreut Rechtsanwalt Thorsten Siegel (Fachanwalt für Versicherungsrecht) im Ort Köln.
Theodor-Heuss-Ring 13 - 15
50668 Köln

Juristische Probleme aus dem Themenbereich Versicherungsrecht werden betreut von Rechtsanwalt Jan Wilmes (Fachanwalt für Versicherungsrecht) aus der Stadt Köln.
Theodor-Heuss-Ring 13-15
50668 Köln

Aktuelle Rechtsfragen zum Themengebiet Versicherungsrecht werden betreut von Rechtsanwalt Stephan Hütt (Fachanwalt für Versicherungsrecht) vor Ort in Köln.
Gürzenichstraße 17
50667 Köln

Juristische Probleme zum Themengebiet Versicherungsrecht werden gelöst von Rechtsanwalt Dr. Frank Krahe (Fachanwalt für Versicherungsrecht) in Köln.
Cäcilienkloster 10
50676 Köln

Fachanwalt Marc Werdein mit Fachkanzlei in Köln berät Ratsuchende gern bei juristischen Auseinandersetzungen zum Rechtsgebiet Versicherungsrecht.
Hansaring 61
50670 Köln

Zum Fachgebiet Versicherungsrecht erhalten Sie Rechtsberatung von Rechtsanwalt Thomas Kriegeskotte (Fachanwalt für Versicherungsrecht) mit Sitz in Köln.
Theodor-Heuss-Ring 13 - 15
50668 Köln

Zum Fachbereich Versicherungsrecht erhalten Sie Rechtsrat von Rechtsanwältin Sabine Winkens (Fachanwältin für Versicherungsrecht) aus dem Ort Köln.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Versicherungsrecht Köln


Versicherungsrecht Unfallversicherung: Fehler vermeiden und den Unfall fristgerecht und richtig melden
27.03.2017
Mit diesem Rechtstipp möchte ich Sie informieren über Probleme im Zusammenhang mit der Unfallversicherung. Bei dieser Versicherung soll der Versicherungsnehmer im Falle eines Unfalls mit verbleibender Invalidität in der Regel einen bestimmten Kapitalbetrag erhalten. Ein Unfall liegt vor, wenn die versicherte Person durch ein plötzlich von außen auf ihren Körper wirkendes Ereignis unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erleidet. In der Praxis sind bei der Durchsetzung solcher Ansprüche zwei Dinge besonders wichtig. Es muss sich zum einen tatsächlich um einen Unfall im Sinne der Versicherungsbedingungen handeln und der Unfall muss auch dem Versicherer so dargestellt werden. Immer wieder treten Probleme häufig dadurch auf, dass der Versicherungsnehmer bei der ... weiter lesen
Versicherungsrecht Mit welchen Tricks falsche Gutachten für Versicherer zur Berufsunfähigkeit begründet werden
21.03.2019
Im Bereich der privaten Berufsunfähigkeitsversicherung verhält es sich häufig so, dass bei psychischen Erkrankungen Gutachten durch Versicherer eingeholt werden und die Erbringung der Berufsunfähigkeitsleistung danach abgelehnt wird. Dieses mit der Begründung, dass nach dem Gutachten keine Berufsunfähigkeit bestehe. In unserer heutigen Ausgabe möchte ich Sie darüber informieren, mit welchen fadenscheinigen Begründungen von Versicherern beauftragte Gutachter den Eintritt der Berufsunfähigkeit insbesondere aufgrund psychischer Erkrankungen ablehnen. Hier gibt es verschiedene Versionen, welche seit Jahren immer wieder in Gutachten auftauchen. Gerne genommen wird die Variante, den Versicherungsnehmer zu einer Begutachtung einzuladen und ihn zahlreiche Fragebögen ... weiter lesen
Versicherungsrecht Berufsunfähigkeit: Haftung und Schadensersatz des Maklers für fehlerhafte Beratung und Vermittlung
05.08.2017
In unserer heutigen Ausgabe möchte ich Sie über Ansprüche aus einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung und Wissenswertes zu der Frage der Haftung des Maklers informieren. Die Haftung des Maklers kann dann ein Thema werden, wenn der Versicherte sich bei Abschluss des Vertrags eines Maklers bedient hat und der Versicherer die Berufsunfähigkeitsleistung ablehnt, weil bei Abschluss des Vertrags falsche Angaben gemacht worden sein sollen. Hierbei kann es so gewesen sein, dass der Versicherte dem Makler gegenüber alle Angaben wahrheitsgemäß gemacht hat, der Makler jedoch selbstständig falsche Angaben gegenüber dem Versicherer weitergegeben hat. Man muss hierbei wissen, dass der Makler nur dann etwas verdient, wenn der Versicherungsvertrag auch von dem Versicherer ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (22)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links