Anwalt Versicherungsrecht Köln – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Hohenzollernring 58
50672 Köln

Telefon: 0221-9957870
Telefax: 0221-99578749
Nachricht senden
Hohenzollernring 57
50672 Köln

Telefon: 0221/9535020
Telefax: 02205/90109-19
Nachricht senden
Theodor-Heuss-Ring 13 - 15
50668 Köln

Zum Fachgebiet Versicherungsrecht erhalten Sie rechtliche Beratung von Rechtsanwalt Christian MBL Tomson (Fachanwalt für Versicherungsrecht) aus der Stadt Köln.
Theodor-Heuss-Ring 13-15
50668 Köln

Rechtsprobleme zum Themengebiet Versicherungsrecht werden betreut von Rechtsanwalt Ansgar Mertens (Fachanwalt für Versicherungsrecht) aus der Gegend von Köln.
Theodor-Heuss-Ring 13 - 15
50668 Köln

Zum Fachgebiet Versicherungsrecht erhalten Sie Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Stefan Spielmann (Fachanwalt für Versicherungsrecht) mit Sitz in Köln.
Hohenzollernring 72
50672 Köln

Telefon: (0221) 7716-0
Nicht einfache Rechtsangelegenheiten aus dem Fachgebiet Versicherungsrecht betreut Rechtsanwalt Dr. Stefan Segger (Fachanwalt für Versicherungsrecht) in Köln.
Theresienstr. 18
50931 Köln

Aktuelle Rechtsfragen aus dem Fachbereich Versicherungsrecht löst Rechtsanwalt Markus von Laufenberg (Fachanwalt für Versicherungsrecht) aus der Stadt Köln.
Eupener Str. 70
50933 Köln

Telefon: (0221) 514800
Juristische Angelegenheiten rund um das Fachgebiet Versicherungsrecht werden gelöst von Rechtsanwalt Andreas Schaeben (Fachanwalt für Versicherungsrecht) in Köln.
Bochumer Str. 6
51145 Köln

Fachanwalt Rolf Klutinius mit Anwaltskanzlei in Köln berät Mandanten bei rechtlichen Fragen im Rechtsgebiet Versicherungsrecht.
Robert-Heuser-Str. 15
50968 Köln

Fachanwalt Dirk Strohmenger mit Rechtsanwaltskanzlei in Köln berät Mandanten und erörtert Fragen im Rechtsgebiet Versicherungsrecht.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Versicherungsrecht Köln


Versicherungsrecht Rechtsschutzversicherung – wann sie greift und wogegen Sie abgesichert sind
Selbst, wenn man der friedlichste Mensch auf Erden ist, sind Rechtsstreitigkeiten in unserem Leben nicht ausgeschlossen. Sie müssen nicht von uns selbst ausgehen, sondern wir können jederzeit durch andere damit konfrontiert werden. Ob der Nachbar sich durch irgendetwas gestört fühlt, der Arbeitgeber plötzlich mit der Kündigung in der Hand dasteht oder wir in einen Verkehrsunfall verwickelt sind – es gibt zahlreiche Gründe, die rechtlichen Beistand erfordern. Da dieser hohe Kosten nach sich ziehen kann, ist der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung empfehlenswert. Unterschiede bei Rechtsschutzversicherungen Unzählige Assekuranzen bieten eine Rechtsschutzversicherung an. Sie unterscheiden sich unter anderem in der Höhe der Versicherungsbeiträge sowie den Leistungen. Bevor man sich für einen bestimmten Anbieter ... weiter lesen
Versicherungsrecht BGH entscheidet über Verjährungsfrist bei Rückforderungsansprüchen wegen PKV-Beitragserhöhungen
17.11.2021
Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 17.11.2021 zum Az. IV ZR 113/20 entschieden, dass Rückforderungsansprüche nach einer Beitragserhöhung in der privaten Krankenversicherung in vielen Fällen der regelmäßigen Verjährungsfrist von drei Jahren unterliegen. Für viele Versicherungsnehmer bedeutet dies, dass Rückforderungsansprüche wegen unzureichender Begründung einer Beitragserhöhung regelmäßig nur für die vergangenen drei Jahre geltend machen können. Dies gilt jedenfalls dann, wenn der Versicherungsnehmer bereits vor einer höchstrichterlichen Entscheidung seinen Anspruch gegenüber dem Versicherer geltend macht und dadurch selbst zu erkennen gibt, von dem Bestehen des Anspruchs auszugehen. Hintergrund der Entscheidung: In der ... weiter lesen
Versicherungsrecht Rechtschutzversicherung zahlt nicht: Was sollte man tun?
Viele Verbraucher schließen eine Rechtschutzversicherung ab, um sich gegen das Kostenrisiko bei gerichtlichen Auseinandersetzungen abzusichern. Doch was ist, wenn diese nicht zahlen möchte?   Manchmal ist eine Klage vor Gericht unvermeidlich, um etwa bestehende Forderungen durchzusetzen oder sich die Kündigung des Arbeitgebers zur Wehr zu setzen. Doch der Ausgang dieser Verfahren ist häufig ungewiss. Dies ist vor dem Hintergrund ein Problem, dass derjenige, der vor Gericht verliert, häufig für die gesamten Kosten wie Gerichtskosten und Rechtsanwaltskosten aufkommen muss.   Um dem zu entgehen, erscheint der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung sinnvoll, bei der vor Einreichung einer Klage durch eine Deckungsanfrage eine schriftliche Deckungszusage durch den Verbraucher selbst oder dessen Anwalt eingeholt ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (21)

Direkte Links