Anwalt Versicherungsrecht Köln – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Hohenzollernring 57
50672 Köln

Telefon: 0221/9535020
Telefax: 02205/90109-19
Nachricht senden
Theodor-Heuss-Ring 13 - 15
50668 Köln

Zum Fachgebiet Versicherungsrecht unterstützt Sie gern Rechtsanwalt Dr. Martin Schaaf (Fachanwalt für Versicherungsrecht) mit Fachanwaltskanzlei in Köln.
Gürzenichstraße 17
50667 Köln

Juristische Probleme zum Themengebiet Versicherungsrecht werden gelöst von Rechtsanwalt Dr. Frank Krahe (Fachanwalt für Versicherungsrecht) in Köln.
Bochumer Straße 6
51145 Köln

Juristische Probleme rund um das Fachgebiet Versicherungsrecht betreut Rechtsanwalt Dr. Hubert van Bühren (Fachanwalt für Versicherungsrecht) aus Köln.
Cäcilienkloster 10
50676 Köln

Fachanwalt Marc Werdein mit Fachkanzlei in Köln berät Ratsuchende gern bei juristischen Auseinandersetzungen zum Rechtsgebiet Versicherungsrecht.
Hohenzollernring 72
50672 Köln

Rechtsangelegenheiten aus dem Fachbereich Versicherungsrecht löst Rechtsanwältin Eva-Maria Goergen (Fachanwältin für Versicherungsrecht) vor Ort in Köln.
Im Zollhafen 5-9 (Halle 11)
50678 Köln

Fachanwalt Werner Luthmann mit Kanzleisitz in Köln bearbeitet Rechtsfälle gern bei aktuellen Rechtsproblemen zum Rechtsbereich Versicherungsrecht.
Theodor-Heuss-Ring 13 - 15
50668 Köln

Zum Fachbereich Versicherungsrecht erhalten Sie Rechtsrat von Rechtsanwältin Sabine Winkens (Fachanwältin für Versicherungsrecht) aus dem Ort Köln.
Theodor-Heuss-Ring 14-15
50668 Köln

Rechtsprobleme zum Fachgebiet Versicherungsrecht betreut Rechtsanwalt Dr. Alexander Beyer (Fachanwalt für Versicherungsrecht) vor Ort in Köln.
Theodor-Heuss-Ring 13-15
50668 Köln

Aktuelle Rechtsfälle zum Fachgebiet Versicherungsrecht beantwortet Rechtsanwältin Stefanie Martin (Fachanwältin für Versicherungsrecht) aus der Gegend von Köln.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Versicherungsrecht Köln


Versicherungsrecht Rechtschutzversicherung zahlt nicht: Was sollte man tun?
Viele Verbraucher schließen eine Rechtschutzversicherung ab, um sich gegen das Kostenrisiko bei gerichtlichen Auseinandersetzungen abzusichern. Doch was ist, wenn diese nicht zahlen möchte?   Manchmal ist eine Klage vor Gericht unvermeidlich, um etwa bestehende Forderungen durchzusetzen oder sich die Kündigung des Arbeitgebers zur Wehr zu setzen. Doch der Ausgang dieser Verfahren ist häufig ungewiss. Dies ist vor dem Hintergrund ein Problem, dass derjenige, der vor Gericht verliert, häufig für die gesamten Kosten wie Gerichtskosten und Rechtsanwaltskosten aufkommen muss.   Um dem zu entgehen, erscheint der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung sinnvoll, bei der vor Einreichung einer Klage durch eine Deckungsanfrage eine schriftliche Deckungszusage durch den Verbraucher selbst oder dessen Anwalt eingeholt ... weiter lesen
Versicherungsrecht Neue vollautomatische Kfz-Schadenregulierung: zu gut, um wahr zu sein?
13.03.2021
Wenn es geknallt hat, gibt es sofort Geld – so lautet das Versprechen der neuen vollautomatischen Schadensteuerung der Kfz-Versicherer. Die digitale Abwicklung soll vor allem durch Schnelligkeit beeindrucken. Doch steht zu befürchten, dass die Versicherungskonzerne die Leistungen für die Versicherten – insbesondere bei Haftpflichtschäden – dadurch weiter kürzen. Präsentiert wurde die neue digitale Schadenregulierung von der R+V Allgemeine Versicherung AG. Geworben wird u. a. damit, dass Unfallgeschädigte mit nur einem Klick entscheiden können, ob sie Geld oder eine Reparatur wünschen. Wird die finanzielle Entschädigung gewählt, soll die Zahlung schon nach ein paar Stunden erfolgen. Geschädigte, die sich für eine Reparatur entscheiden, sollen die ... weiter lesen
Versicherungsrecht Kostentreiber Restschuldversicherung: Welche Alternativen gibt es?
26.02.2021
Wer bei der Bank einen Kredit abschließt, dem wird häufig eine Restschuldversicherung angeboten, die im Falle von unvorhergesehenen Umständen die Ratenzahlungen absichern soll. Doch unterschiedlichste Ausschlussklauseln, lange Wartezeiten und hohe Kosten machen die Versicherung eher zu einem Kostentreiber. Tatsächlich gibt es für Kreditnehmer noch andere Möglichkeiten, die Ratenzahlungen abzusichern. Bei kleineren Ratenkrediten gilt allerdings, dass man sich grundsätzlich die Frage stellen sollte, ob eine Absicherung der Raten überhaupt nötig ist. Denn meistens übersteigen hier die Kosten und das Risiko durch zahlreiche Ausschlussklauseln in den Versicherungspolicen den Nutzen bei Weitem. Große Kredite mit Risikolebensversicherung absichern Bei großen ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (20)

Direkte Links