Anwalt Verwaltungsrecht Münster – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Königsstr. 51-53, Kettelerscher Hof
48143 Münster

Fachanwalt Dr. Klaus Grünewald mit Anwaltskanzlei in Münster bietet anwaltliche Hilfe und vertritt Sie bei Gerichtsverfahren im Themenbereich Verwaltungsrecht.
Oststr. 2
48145 Münster

Fachanwalt Wilhelm Achelpöhler mit Fachkanzlei in Münster unterstützt Mandanten engagiert bei juristischen Auseinandersetzungen zum Fachbereich Verwaltungsrecht.
Königsstr. 51-53, Kettelerscher Hof
48143 Münster

Rechtsprobleme rund um das Fachgebiet Verwaltungsrecht löst Rechtsanwalt Alexander Wirth (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) in Münster.
Königsstr. 51-53, Kettelerscher Hof
48143 Münster

Nicht einfache Rechtsangelegenheiten aus dem Schwerpunkt Verwaltungsrecht löst Rechtsanwalt Dr. Martin Arnold (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) vor Ort in Münster.
Mecklenbecker Straße 229
48163 Münster

Zum Fachgebiet Verwaltungsrecht berät Sie engagiert Rechtsanwalt Dr. Wienhold Schulte (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) mit Kanzlei in Münster.
Königsstr. 51-53, Kettelerscher Hof
48143 Münster

Zum Schwerpunkt Verwaltungsrecht berät Sie kompetent Rechtsanwalt Prof. Dr. Martin Beckmann (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) mit Fachanwaltsbüro in Münster.
Hafenweg 14
48155 Münster

Fachanwalt Thomas Tyczewski mit Anwaltskanzlei in Münster bietet anwaltliche Hilfe bei juristischen Streitigkeiten im Anwaltsschwerpunkt Verwaltungsrecht.
Königsstr. 51-53, Kettelerscher Hof
48143 Münster

Juristische Angelegenheiten aus dem Rechtsgebiet Verwaltungsrecht werden gelöst von Rechtsanwalt Dr. Hans Vietmeier (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) aus Münster.
Oststr. 2
48145 Münster

Fachanwalt Dr. Frank Schulze mit Rechtsanwaltskanzlei in Münster hilft Mandanten gern bei Rechtsangelegenheiten zum Schwerpunkt Verwaltungsrecht.
Schützenstr. 21
48143 Münster

Fachanwalt Prof. Dr. Bernhard Stüer mit Rechtsanwaltskanzlei in Münster bietet anwaltliche Vertretung und vertritt Sie in Gerichtsprozessen im Rechtsgebiet Verwaltungsrecht.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Verwaltungsrecht Münster


Verwaltungsrecht Beamte: Betriebliches Eingliederungsmanagement nachrangig gegenüber Ruhestand
Leipzig (jur). Auch Beamte können Anspruch auf ein sogenanntes betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) haben, um ihre Arbeitsunfähigkeit zu überwinden. Dieses Verfahren hat allerdings keinen Vorrang vor einer Versetzung in den Ruhestand, urteilte am Donnerstag, 5. Juni 2014, das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig (Az.: 2 C 22.13). Das BEM wurde 2004 eingeführt. Es ist den Arbeitgebern gesetzlich vorgeschrieben, wenn Arbeitnehmer innerhalb von zwölf Monaten mehr als sechs Wochen krank sind. Dabei sollen verschiedene Maßnahmen gebündelt werden, um die Arbeitsfähigkeit wieder herzustellen und dauerhaft zu erhalten – beispielsweise durch technische Hilfen, Teilzeitbeschäftigung oder die Versetzung an einen anderen Arbeitsplatz. Ohne einen solchen ... weiter lesen
Verwaltungsrecht Berufsunfähigkeit bei Zahnärzten und Ansprüche gegen das Versorgungswerk: Wochenplan erstellen und Fehler vermeiden.
07.06.2019
In unserer heutigen Ausgabe möchte ich Ihnen erläutern, was Sie unbedingt beachten müssen, wenn sie einen Anspruch auf Berufsunfähigkeitsrente gegen das Versorgungswerk durchsetzen wollen. Der Anspruch auf die Berufsunfähigkeitsrente ergibt sich nach den Bestimmungen der Satzung des jeweiligen Versorgungswerks. Regelmäßig setzen diese Satzungen voraus, dass die Berufstätigkeit aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausgeführt und der Apotheker die gesamte pharmazeutische Tätigkeit eingestellt hat. Beispielsweise nach § 28 Abs. 1 des Versorgungswerks der Apothekerkammer Westfalen-Lippe hat jedes Mitglied der Versorgungseinrichtung das mindestens für einen Monat den satzungsgemäßen Beitrag entrichtet hat, Anspruch auf ... weiter lesen
Verwaltungsrecht Nachzug von Kindern zu einem Elternteil in Deutschland erleichtert
Leipzig (jur). Eltern, die getrennt in Deutschland und im Ausland leben, können durch eine Übertragung des Sorgerechts den Zuzug ihrer Kinder nach Deutschland ermöglichen. Deutschland muss solche Sorgerechts-Entscheidungen ausländischer Gerichte anerkennen, wenn das Kind angehört worden ist, urteilte am Donnerstag, 29. November 2012, das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig (Az.: 10 C 4.12, 10 C 5.12, 10 C 14.12 und 10 C 11.12). In mehreren der entschiedenen Fälle lebte der Vater in Deutschland und die Mutter in der Türkei. Auf Antrag der Eltern übertrugen türkische Gerichte das Sorgerecht von der Mutter auf den Vater. Danach beantragten die Kinder Familienzuzug nach Deutschland. Die deutsche Botschaft in Ankara erkannte die Gerichtsentscheidungen aber nicht an und verweigerte die ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (22)

DSGVO Vorlagen / Muster – Ihr Datenschutzkonzept von A bis Z zum Download
Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links