Anwalt Sozialrecht Berlin – Fachanwälte finden!

Rechtsanwälte in Berlin finden...
Anwalt Sozialrecht Berlin (© sborisov - Fotolia.com)

Bereits im Jahre 1989 wurde die Fachanwaltschaft im Sozialrecht eingeführt. Damals wurde beschlossen, dass es je Gerichtszweig auch einen Fachanwalt geben sollte. Da es eine spezielle Sozialgerichtsbarkeit in Deutschland gibt, wurde der Fachanwalt für Sozialrecht geschaffen. Diese Fachanwaltschaft zählt damit zu den ältesten Deutschlands. Nach der Bundesrechtsanwaltskammer hatten im Jahre 2011 1.346 Rechtsanwälte den Titel Fachanwalt für Sozialrecht inne. Davon waren ca. 38% Fachanwältinnen. Im Vergleich zu 1989 hat sich die Anzahl der Fachanwälte im Sozialrecht verzehnfacht. Einen Fachanwalt für Sozialrecht in Berlin finden Sie auch im Fachanwalt.de-Suchverzeichnis.

Was ist eigentlich Sozialrecht?

Im Grundgesetz Deutschlands ist das Sozialstaatsprinzip verankert. Als Teilbereich des öffentlichen Rechts soll das Sozialrecht den Bürgerinnen und Bürgern das sog. Existenzminimum und bestimmte ...

Mehr lesen

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Fehrbelliner Straße 42 A
10119 Berlin

Telefax: 030 / 55570922
Nachricht senden
148 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 4 Portalen
Zum Themenbereich Sozialrecht erhalten Sie Rechtsberatung von Rechtsanwältin Ulrike Herling (Fachanwältin für Sozialrecht) aus Berlin.
Marburger Straße 14
10789 Berlin

Nachricht senden
1 Bewertung
5.0 von 5.0
Tauentzienstr. 9-12
10789 Berlin

Telefon: 030-609892480
Telefax: 030-609892489
Nachricht senden
48 Bewertungen
5.0 von 5.0
Karl-Marx-Straße 214
12055 Berlin

Telefax: 030 / 629 000 49
Nachricht senden
29 Bewertungen
4.8 von 5.0
Schloßstraße 91
12163 Berlin

Fachanwalt Kai Schmidt mit Rechtsanwaltskanzlei in Berlin berät Ratsuchende gern bei aktuellen Rechtsproblemen zum Rechtsbereich Sozialrecht.
Olivaer Platz 16
10707 Berlin

Aktuelle Rechtsfragen aus dem Schwerpunkt Sozialrecht löst Rechtsanwalt Patrick Robert Körnig (Fachanwalt für Sozialrecht) aus der Gegend von Berlin.
Neue Bahnhofstraße 2
10245 Berlin

Telefon: (030) 3039840
Fachanwalt Sebastian Horsthemke mit Rechtsanwaltskanzlei in Berlin unterstützt Mandanten persönlich bei aktuellen Rechtsfragen im Fachbereich Sozialrecht.
Berliner Straße 69
13189 Berlin

Fachanwältin Katharina Behrens-v.Hobe mit Kanzleiniederlassung in Berlin unterstützt Mandanten jederzeit gern bei aktuellen Rechtsfragen im Fachbereich Sozialrecht.
Immanuelkirchstraße 3-4
10405 Berlin

Zum Schwerpunkt Sozialrecht berät Sie kompetent Rechtsanwalt Dieter Jürgen Hummel (Fachanwalt für Sozialrecht) aus dem Ort Berlin.
Virchowstraße 1
10249 Berlin

Fachanwalt Sebastian Liefold mit Fachanwaltskanzlei in Berlin bietet anwaltliche Vertretung bei rechtlichen Fragen im Fachbereich Sozialrecht.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Sozialrecht Berlin


Sozialrecht Fettabsaugung muss aus eigener Tasche bezahlt werden
Stuttgart (jur). Wollen dicke Menschen wegen gesundheitlicher Beeinträchtigungen sich Fett absaugen lassen, können sie die Kosten nicht von ihrer Krankenkasse erstattet bekommen. Der Erfolg der Fettabsaugung zum „Abspecken“ ist als „nachhaltige Behandlungsmethode“ nicht ausreichend belegt, entschied das Landessozialgericht (LSG) Baden-Württemberg in Stuttgart in einem am Dienstag, 19. März 2013, bekanntgegebenen Urteil (Az.: L 4 KR 3517/11). Damit muss die Klägerin, die an einer Fettverteilungsstörung im Bereich des Gesäßes und beider Oberschenkel leidet, ihre gewünschte Fettabsaugung selbst bezahlen. Die Frau wiegt 91 Kilogramm bei einer Größe von nur 1,57 Metern. Durch Sport und eine Ernährungsumstellung hatte sie zehn Kilogramm abnehmen ... weiter lesen
Sozialrecht Anspruch auf Opferentschädigung für Missbrauchsopfer erleichtert
Kassel (jur). Gewaltopfer, insbesondere Opfer von sexuellem Missbrauch, können nach einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) leichter eine staatliche Opferentschädigung beanspruchen. Können sie sich nur bruchstückhaft erinnern und gibt es keine brauchbaren Zeugen, reichen „glaubhafte Angaben“ aus, urteilten die Kasseler Richter am Mittwoch, 17. April 2013 (Az.: B 9 V 1/12 R). Gutachter dürfen danach keine überzogenen Maßstäbe ansetzen. Geklagt hatte eine heute 51-jährige Frau aus dem Raum Detmold. Sie leidet unter einer Angst- und Persönlichkeitsstörung und ist deshalb schwerbehindert und arbeitsunfähig. Mehrere psychiatrische Diagnosen stellten ein Trauma in ihrer Kindheit fest. Bruchstückhaft erinnerte sich die Frau, dass sie von ihrem ... weiter lesen
Sozialrecht Hartz-IV: Eingliederungsvereinbarung darf keine Lebensunterhaltssicherungsleistungen regeln
Kassel (jur). Sichert das Jobcenter in einer Eingliederungsvereinbarung einem Arbeitslosen finanzielle Hilfe für den Lebensunterhalt zu, ist solch eine Zusage nichtig und rechtlich nicht bindend. Denn in einer Eingliederungsvereinbarung dürfen nur Eingliederungsleistungen und nicht Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts geregelt werden, urteilte am Mittwoch, 2. April 2014, das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (Az.: B 4 AS 26/13 R). Auch wenn das Jobcenter in der Vereinbarung Zusagen für entsprechende Leistungen gegeben hat, ist die Behörde bei solch einem offensichtlichen und schwerwiegenden Fehler nicht daran gebunden, so der 4. Senat.   Geklagt hatte ein psychisch kranker und mittlerweile erwerbsunfähiger Mann aus Hamburg, der zunächst für ein Semester an einer ... weiter lesen

Über Fachanwälte für Sozialrecht in Berlin

Fachanwalt Sozialrecht Berlin
Fachanwalt Sozialrecht Berlin (© sborisov - Fotolia.com)
... soziale Aspekte sicherstellen. Es ist ein umfangreiches Rechtsgebiet, das neben den sog. „Hartz IV/ALG 2“ – Fällen auch das Sozialversicherungsrecht (z.B. gesetzliche Krankenversicherung) und Rentenversicherungsrecht oder auch das Behindertenrecht umfasst. Gekennzeichnet ist das Sozialrecht wie das öffentliche Recht meist durch ein über- und untergeordnetes Verhältnis zwischen Staat und Bürgern.

Wie wird man Fachanwalt für Sozialrecht in Berlin?

Als Rechtsanwalt muss man zur Erlangung der Fachanwaltschaft im Sozialrecht besondere theoretische Kenntnisse und besondere praktische Erfahrungen nachweisen. Diese müssen im Fachgebiet Sozialrecht zudem erheblich das Maß dessen übersteigen, das üblicherweise durch die Berufsausbildung und Praxis erworben wird.

 

I. Besondere theoretische Kenntnisse durch Fachanwaltslehrgang Sozialrecht

Die theoretischen Kenntnisse werden in der Regel durch einen speziellen Fachanwaltslehrgang für Sozialrecht erworben. Dieses umfasst alle Bereiche des Sozialrechts und muss mindestens 120 Zeitstunden betragen.

 

Für das Fachgebiet Sozialrecht sind dadurch insbesondere nachfolgende Kenntnisse nachzuweisen bzw. im Rahmen des Kurses den Anwälten zu vermitteln:

1. allgemeines Sozialrecht einschließlich Verfahrensrecht,

2. besonderes Sozialrecht

a) Arbeitsförderungs- und Sozialversicherungsrecht (Krankenversicherung, Unfallversicherung,

Rentenversicherung, Pflegeversicherung),

b) Recht der sozialen Entschädigung bei Gesundheitsschäden,

c) Recht des Familienlastenausgleichs,

d) Recht der Eingliederung Behinderter,

e) Sozialhilferecht,

f) Ausbildungsförderungsrecht.

II. Besondere praktische Erfahrung durch Sozialrechtsfälle

Neben dem theoretischen Teil muss der Rechtsanwalt auch seine Praxis im Sozialrecht nachweisen.

Gemäß § 5 der Fachanwaltsordnung (FAO) muss der Teilnehmer, um die praktischen Teil der Ausbildung erfolgreich abzuschließen, insgesamt 60 Fälle aus dem Sozialrecht bearbeitet haben. Dabei ist jedoch erforderlich, dass von diesen 60 Fällen mindestens 20 gerichtliche Verfahren gewesen sind. Wenn der Rechtsanwalt sowohl die Theorie als auch Praxis im Sozialrecht entsprechend nachgewiesen hat, kann er Fachanwalt für Sozialrecht in Berlin werden.

Autor:
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (6)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (5)

Direkte Links