Rechtsanwalt Versicherungsrecht - Fachanwälte für Versicherungsrecht finden!

Fachanwalt für Versicherungsrecht

Rechtsanwälte haben seit 2004 die Gelegenheit, sich im Versicherungsrecht zu spezialisieren und einen Fachanwaltstitel zu bekommen. Die Bundesrechtsanwaltskammer hat in einer Statistik bekannt geben, dass im Jahr 2011 insgesamt 967 Fachanwälte für Versicherungsrecht in Deutschland zugelassen sind. Im Vergleich zum Jahr 2004 sind das 953 Fachanwälte mehr. Es lässt sich also erkennen, dass die Fachanwaltschaft Versicherungsrecht eine sehr beliebte Fachanwaltschaft ist.

Was ist das Versicherungsrecht für ein Rechtsgebiet?

Das Versicherungsrecht regelt primär die Rechtsbeziehungen zwischen den Versicherungsnehmern und Versicherungsunternehmen und ist im Versicherungsgesetz geregelt. Da das Versicherungsrecht Bestandteil des Zivilrechts ist, sind sehr häufig Vorschriften des BGB ergänzend heranzuziehen. Ferner beschäftigt sich das Versicherungsrecht mit der Versicherungsaufsicht.

So wird man Fachanwalt für Versicherungsrecht

Die erfolgreiche Teilnahme an einem Fachanwaltskurs für Versicherungsrecht ist zwingende Voraussetzung, um einen Fachanwaltstitel zu bekommen. Der Kurs beinhaltet das komplette Versicherungsrecht. Dazu gehören insbesondere das Sachversicherungsrecht, das Haftpflichtversicherungsrecht und das Rechtsschutzversicherungsrecht. Zusätzlich muss der Teilnehmer die Grundzüge des internationalen Versicherungsrechts und des Transport- und Speditionsversicherungsrecht erlernen.

Hat der Rechtsanwalt erfolgreich an einem Fachanwaltskurs teilgenommen, dann sind weitere Leistungen erforderlich. Der Anwalt muss gemäß § 5 h) der Fachanwaltsordnung praktische Kenntnisse nachweisen. Der praktische Nachweis erfordert, dass insgesamt 80 Rechtsfälle in dem Rechtsgebiet bearbeiten worden sind. Zusätzlich müssen von den 80 Fällen 10 gerichtliche Verfahren dabei gewesen sein. Durch diesen zusätzlichen praktischen Leistungsnachweis soll sichergestellt werden, dass der Rechtsanwalt in der Lage ist, die erlernten theoretischen Kenntnisse auch tatsächlich umzusetzen.

Bitte wählen Sie einen Ort , um einen Fachanwalt für Versicherungsrecht zu finden:
Aachen Aalen Altötting Andernach Ansbach Arnsberg Aschaffenburg Aschersleben Augsburg Bad Doberan Bad Hersfeld Bad Homburg Bad Kreuznach Bad Lippspringe Bad Nauheim Bad Oeynhausen Bad Schussenried Bad Segeberg Bad Windsheim Baden-Baden Bamberg Bautzen Bayreuth Bergisch Gladbach Bergneustadt Berlin Bernkastel-Kues Bickenbach Bielefeld Birkenfeld Bitburg Böblingen Bocholt Bochum Bonn Brandenburg Braunschweig Bremen Bruchsal Brühl Buchholz in der Nordheide Burgwedel Buseck Butzbach Bützow Castrop-Rauxel Celle Chemnitz Coburg Cochem Cottbus Darmstadt Daun Deggendorf Detmold Dortmund Dresden Duisburg Düren Düsseldorf Ebersbach Edermünde Egelsbach Erfurt Erlangen Eschenburg Esens Essen Esslingen am Neckar Flensburg Frankfurt Frankfurt (Oder) Frankfurt am Main Frechen Freiburg Freiburg im Breisgau Freising Fulda Fürth Garbsen Garrel Gelsenkirchen Georgsmarienhütte Gera Gerlingen Gießen Gladbeck Gladenbach Göttingen Greifswald, Hansestadt Greven Grevenbroich Gröbenzell Groß Grönau Groß-Gerau Großenhain Gummersbach Gunzenhausen Gütersloh Haar Hagen Hallbergmoos Halle Halle (Saale) Hamburg Hamm Hanau Hannover Haßfurt Hattingen Heidelberg Heiden Heilbronn Heinsberg Herford Hilden Homburg Horn-Bad Meinberg Hösbach Husum Husum, Kr Nienburg, Weser Ingolstadt Itzehoe Jena Kaiserslautern Kandel Karlsruhe Kassel Kiel Kleve Koblenz Köln Königs Korbach Krefeld Kreuztal Kulmbach Lahr Landsberg Landshut Langenhagen Leer Leipzig Leverkusen Lich Lilienthal Limburg Lorch Lübeck Lüdenscheid Ludwigsburg Lüneburg Lünen Magdeburg Mainburg Mainz Mannheim Marburg Marsberg Mayen Mechernich Mehring Meiningen Melsungen Memmingen Menden (Sauerland) Meppen Minden Moers Mönchengladbach Moormerland München Münster Murr Neubrandenburg Neunkirchen Neuruppin Neuss Neuwied Nideggen-Embken Nordhorn Northeim Nürnberg Oberhausen Offenburg Oldenburg Osnabrück Paderborn Papenburg Passau Pforzheim Pirmasens Potsdam Rahden Rastatt Ratingen Ravensburg Regensburg Rendsburg Reutlingen Rhauderfehn Riesa Rinteln Rosenheim Rostock Rottweil Saarbrücken Saarlouis Schwäbisch Hall Schweinfurt Schwerin Schwerte Sehnde Siegburg Siegen Siershahn Singen Soest Solingen Sonneberg Spangenberg Sprockhövel Stadthagen Stendal Stralsund Straubing Stuttgart Suhl Tauberbischofsheim Tirschenreuth Titisee-Neustadt Todtnau Trier Tübingen Ulm Ulm/Donau Unna Varel Vechta Villingen-Schwenningen Wald-Michelbach Waldbronn Walsrode Warendorf Weimar Weinstadt Werdohl Werne Wernigerode Wesseling Wiehl Wiesbaden Wildau Wilhelmshaven Willich Wittmund Wolgast Wuppertal Würzburg Zeilarn Zweibrücken Zwickau

Fachanwälte für Versicherungsrecht

Domsheide 3
28195 Bremen

Telefon: 0421 3362310
Telefax: 0421 33623150
Nachricht senden
40 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 5 Portalen
Alexanderstraße 124
26121 Oldenburg

Telefax: 0441 / 777 078 99
Nachricht senden
6 Bewertungen
4.4 von 5.0
Bewertungen stammen aus 2 Portalen
Uhlandstraße 29
10719 Berlin

Telefax: 030 206 787 57-9
Nachricht senden
Rathausstr. 44
69126 Heidelberg

Telefax: 06221 893 55 56
Nachricht senden
1 Bewertung
5.0 von 5.0
Domsheide 3
28195 Bremen

Telefon: 0421 3362310
Telefax: 0421 33623150
Nachricht senden
24 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 4 Portalen
Wimmerstraße 5
81927 München

Telefon: 089/595421
Telefax: 089-553821
Nachricht senden
8 Bewertungen
5.0 von 5.0
Uhlandstraße 29
10719 Berlin

Telefax: 030 206 787 57-9
Nachricht senden
36 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 4 Portalen
Aktuelle Rechtstipps
Versicherungsrecht Wann Sie bei Berufsunfähigkeit den Leistungsantrag stellen sollten
21.03.2019
Mit unserem heutigen Rechtstipp möchte ich Sie darüber informieren, wann Sie den Leistungsantrag in der privaten Berufsunfähigkeitsversicherung stellen sollten. Diese Frage tritt in der Praxis immer wieder auf, denn der Zeitpunkt der Antragstellung kann ganz erhebliche Auswirkungen auf den Umfang der Versicherungsleistung haben. Leider muss ich Ihnen an dieser Stelle mitteilen, dass es keine allgemeingültige Antwort auf diese Frage gibt. Generell gilt aber, dass Sie die Versicherungsbedingungen im Zusammenhang mit der Antragstellung genauestens lesen sollten. In der Regel werden die damit verbundenen Fragestellungen bereits im Bereich der ersten Paragrafen der Versicherungsbedingungen abgehandelt, so dass sich der Leseraufwand in Grenzen hält. Schwieriger ist es dann häufig, die ... weiter lesen
Versicherungsrecht Amtshaftungspflicht des Landes bei Schäden wegen Mäharbeiten auf Randbepflanzung der Straße
Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil v. 04.07.2013, III ZR 250/12 die Amtshaftungspflicht eines Bundeslandes wegen Schäden bei Mäharbeiten der Straßenmeisterei bejaht. Die erste Instanz hatte die Klage abgewiesen, die Berufungsinstanz hat der Klage stattgegeben. (LG Frankfurt Oder, Urt. v. 20.10.2011, 12 O 492/10). Sachverhalt: Der Kläger, ein vorbeifahrender Autofahrer, stelle nach dem Vorbeifahren an dem Bereich, in dem die Mäharbeiten stattfanden, Lackschäden infolge Steinschlags an seinem PKW fest. Da die Mäharbeiten unter einer Leitplanke stattfinden mussten, war eine Nutzung eines Auffangkorbes, der Steinschlagschäden hätte verhindern können, nicht möglich und es musste ein sog. Freischneider eingesetzt werden. Aus der Bedienungsanleitung des Mähgerätes ... weiter lesen
Versicherungsrecht Wegunfall - Definition des versicherten direkten Weges
Unter einem Wegeunfall versteht man einen Unterfall des Arbeitsunfalls, also einen Versicherungsfall der gesetzlichen Unfallversicherung. Auch wenn ein Elternteil das Kind zur Schule oder zum Kindergarten bringt, um arbeiten zu können und dabei ein Unfall passiert liegt, ein Wegeunfall vor. Welcher Weg ist versichert? Versichert ist grundsätzlich das Zurücklegen des Wegs nach und von dem Ort der versicherten Tätigkeit (§ 8 Abs. 2 SGB VII). Dies können verschiedene versicherte Tätigkeiten sein, im Regelfall handelt es sich aber um Wege zur und von der Arbeit . Versichert ist grundsätzlich nur der direkte Weg , dies muss nicht unbedingt der kürzeste Weg sein, möglich ist z. B. auch ein längerer aber verkehrsgünstigerer Weg. Unversichert sind ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (56)




Rechtstipp - Autor (1)
Dr. / LLM (151)

Besondere Kenntnisse
Neu auf fachanwalt.de
Neu
Susanne Arendt
Fachanwältin in Bochum
Neu
Judith Machalett
Fachanwältin in Jena
Neu
Gerhard Laux
Fachanwalt in Halle