Fachanwalt Familienrecht - Fachanwälte für Familienrecht finden!

Fachanwalt für Familienrecht

Möchte sich ein Rechtsanwalt spezialisieren hat er seit 1998 die Gelegenheit, Fachanwalt für Familienrecht zu werden. Insbesondere bei Frauen ist dieser Fachanwaltstitel sehr beliebt. Von insgesamt 8.373 zugelassenen Fachanwälten für Familienrecht sind 4.543 weiblich. Eine derartige Verteilung ist in keiner anderen Fachanwaltschaft vorhanden. Laut einer Statistik über die Entwicklung der Fachanwaltschaften seit 1960 wird deutlich, dass jährlich mindestens 300 Fachanwälte im Familienrecht dazukommen. Mittlerweile gehört die Fachanwaltschaft, neben der Fachanwaltschaft für Arbeitsrecht, zu der größten in Deutschland.

Womit beschäftigt sich das Rechtsgebiet?

Das deutsche Familienrecht ist Bestandteil des allgemeinen Zivilrechts und beschäftigt sich mit möglichen Rechtsverhältnissen innerhalb einer Familie. Schwerpunktmäßig sind im Familienrecht Regelungen zur Verwandtschaft, zur Ehe und zur Lebenspartnerschaft zu finden. Treten in diesen Rechtsverhältnissen Probleme auf, so können diese mithilfe des Familienrechts gelöst werden.

So wird man Fachanwalt für Familienrecht

Wie bei allen Fachanwaltstiteln muss auch im Familienrecht ein Fachanwaltslehrgang besucht werden. Dieser Lehrgang bereitet die Teilnehmer auf die vielen familienrechtlichen Probleme vor. So sind Gegenstand des Kurses die Bereiche des materiellen Ehe-, Familien- und Kindschaftsrechts. Daneben gehört das internationale Familienrecht und das Verfahrens- und Kostenrecht ebenfalls zum Lernstoff des Fachanwaltslehrgangs.

Hat der Rechtsanwalt den theoretischen Teil der Ausbildung abgeschlossen, so muss er gemäß der Fachanwaltsordnung praktische Nachweise erbringen. Der Rechtsanwalt muss insgesamt 120 Fälle bearbeitet haben, die ihren Schwerpunkt im Familienrecht hatten. Zudem ist erforderlich, dass von den 120 Rechtsfällen mindestens die Hälfte gerichtliche Verfahren waren. Nur wenn das der Fall war, dann erhält der Rechtsanwalt den Titel Fachanwalt für Familienrecht.

Fachanwälte für Familienrecht

Foto

Heike Teller

Bahnhofstraße 3, 58579 Schalksmühle
Kanzlei Teller
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Medizinrecht

Foto

Dr. Ulrich Stoklossa

Augustinerstraße 12, 97070 Würzburg
Anwaltskanzlei Dr. Ulrich Walter Stoklossa
Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für Familienrecht, Fachanwalt für Versicherungsrecht

Foto

Margret Wagner

Krayer Straße 197, 45307 Essen
Proyer, Wagner und Kollegen
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Sozialrecht
gelistet in: Fachanwalt Essen

Foto

Elfriede Kreitz

Burggrafenstraße 1, 40545 Düsseldorf
Kanzlei Kreitz
Fachanwältin für Arbeitsrecht, Fachanwältin für Familienrecht

Foto

Angela Peters

Markt 25, 17489 Greifswald
Anwaltskanzlei Lichtblau und Kollegen
Fachanwältin für Familienrecht

Foto

Dr. Uwe Melzer

Jüdenstraße 50, 10178 Berlin
Anwaltskanzlei Dr. Uwe Melzer
Fachanwalt für Familienrecht
gelistet in: Fachanwalt Berlin

Foto

Christel Stolzki

Hubertusstraße 20, 80639 München
Christel Stolzki
Fachanwältin für Familienrecht
gelistet in: Fachanwalt München

Fachanwälte Familienrecht - Die zwanzig größten Orte


Bitte wählen Sie einen

Ort

, um einen

Fachanwalt für Familienrecht

zu finden:

Aktuelle Ratgeber

Logo
Autor: Dr. Ulrich Stoklossa - Rechtsanwalt, verfasst am 04.12.2014

Verjährung des Rückforderungsanspruchs bei ehebezogenen Schenkungen von Grundstücken der Schwiegereltern an den Schwiegersohn oder die ...

Der BGH leitet seit zahlreichen Jahren Rückforderungsansprüche bei ehebedingten Schenkungen an den Schwiegersohn oder die Schwiegertochter aus dem Schenkungsrecht her, wobei auch der Grundsatz des Wegfalls der ...mehr

Rechtstipp von Redaktion fachanwalt.de, verfasst am 22.02.2013

Nach Ehescheidung gilt 50%-Regelung bei Altersversorgung

Karlsruhe (jur). Trotz hoher Scheidungsraten bleibt die Ehe rechtlich eine „auf Lebenszeit angelegte Lebensgemeinschaft“. Daher gehen nach einer Scheidung sämtliche während der Ehe erworbenen ...mehr

Rechtstipp von Redaktion fachanwalt.de, verfasst am 17.10.2013

Fünfzehnjährige darf gegen den Willen der Eltern im Kindesschutzverfahren begutachtet werden

Eltern kann im Wege der einstweiligen Anordnung das Aufenthaltsbestimmungsrecht und das Recht zur Gesundheitsfürsorge für eine Fünfzehnjährige zu entziehen sein, damit die verhaltensauffällige Jugendliche im ...mehr

Sie lesen gerade: Fachanwalt Familienrecht - Fachanwälte für Familienrecht jetzt finden!