Foto
Rechtsanwältin Cornelia Oster
(34 Bewertungen)
Rechtsanwältin bewerten
 Cornelia Oster
Gesamt:
34 Bewertungen, 4.5 von 5.0
Bewertungen stammen aus
2 Portalen. Alle anzeigen

Cornelia Oster

Kanzlei Breiter
Rechtsanwältin • Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Sozialrecht
Sowie Mediator

E-Mail:
Ringstr. 21
69168 Wiesloch

Nachricht
Zur Webseite Diesen Rechtsanwalt bewerten



Sie akzeptieren durch das Laden der Karte die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte zeigen

Über Mich Kontakt

Die Kanzleigründerin Frau Cornelia Oster, geb. Breiter studierte in Konstanz und absolvierte ihren Vorbereitungsdienst in Oldenburg (Oldg), Bielefeld und Wien, Österreich.

Frau Oster ist seit dem 01.03.2005 zur Anwaltschaft zugelassen und ist Fachanwältin für Arbeitsrecht und Sozialrecht.

Spezialisierungen
  • Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2012
  • Mediatorin seit 2012
  • Fachanwältin für Sozialrecht seit 2008
Einzelne Schwerpunkte meiner Fachgebiete
  • Abfindung
  • Abmahnung ArbR
  • Altersteilzeit
  • Arbeitgeber
  • Arbeitnehmererfinderrecht
  • Arbeitnehmerüberlassungsrecht
  • Arbeitsförderungsrecht
  • Arbeitsgericht
  • Arbeitsgerichtsverfahren
  • Arbeitskampfrecht
  • Arbeitsrecht
  • Arbeitsunfähigkeit
  • Arbeitsverhältnis Kündigung
  • Arbeitsvertrag
  • Arbeitsvertragänderung
  • Arbeitszeugnis
  • ArbR (Arbeitgeber u. Angestellte TVöD)
  • ArbR (Arbeitgeber u. Angestellte, BAT)
  • Aufhebungsvertrag
  • Beendigung Arbeitsvertrag
  • befristeter Arbeitsvertrag
  • Berufsausbildungsvertrag
  • Betriebliche Altersversorgung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Betriebsbedingte Kündigung
  • Betriebsrat
  • Betriebsvereinbarung
  • Betriebsverfassungsrecht
  • Fristlose Kündigung
  • Individualarbeitsrecht
  • Kollektives ArbR
  • Kündigung
  • Kündigung Arbeitsvertrag
  • Kündigungsfrist
  • Kündigungsfristen Arbeitnehmer
  • Kündigungsschutz
  • Kündigungsschutzklage
  • Kündigungsschutzrecht
  • Kurzarbeit
  • Mitbestimmungsrecht (im ArbR)
  • Mobbing
  • Mutterschutz
  • Personalvertretungsrecht
  • Probezeit
  • Schwarzarbeit
  • Sonderurlaub
  • Sozialplan
  • Sozialversicherungsrecht (im ArbR)
  • Tarifrecht
  • Tarifvertrag
  • Tarifvertragsrecht
  • Urlaubsanspruch
  • Vorstellungsgespräch
  • Zeugniskorrektur
  • Arbeitsförderungsrecht (im SozialR)
  • Arbeitslosenversicherung
  • Ausbildungsförderungsrecht
  • Behindertenrecht
  • Demenz
  • Eingliederungsrecht
  • Elterngeld
  • Erwerbsminderungsrente
  • Erziehungsgeld
  • Erziehungsrente
  • Existenzminimum
  • Familienlastenausgleichsrecht
  • Heimrecht
  • Kindergeld
  • Krankenversicherungsrecht
  • Pflegegutachten
  • Pflegeheim
  • Pflegekasse
  • Pflegeversicherung Einstufung
  • Pflegeversicherungsrecht
  • Recht der sozialen Entschädigung bei Gesundheitsschäden
  • Rentenrecht
  • Rentenversicherungsrecht
  • Schwerbehindertenrecht
  • Seniorenrecht
  • Sozialhilfe
  • Sozialhilferecht
  • Sozialrecht
  • Sozialverfahrensrecht
  • Sozialversicherungsrecht
  • Unfallversicherungsrecht (im SozialR)
  • Waisenrente
  • Wegeunfall
  • Witwenrente
  • Wohngeld
Diesen Fachanwalt bewerten
Meine Fachanwaltschaften
  • Arbeitsrecht
  • Sozialrecht
Korrespondenzsprachen
  • Deutsch
  • Englisch
Mitgliedschaften
  • Mitglied des Anwaltsverein Heidelberg e.V. im DAV
  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaften Arbeitsrecht und Sozialrecht im Deutschen Anwaltverein
  • Leiterin der Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht im Anwaltsverein Heidelberg e.V.
Diesen Fachanwalt bewerten

Ausbildungen
  • Mediator
Kanzlei-Impressum Weitere Niederlassungen
Niederlassung Altrip

Dalbergstr. 20
67122 Altrip
Deutschland

Telefon: 06236 5004912
Telefax: 06222 93558820

E-Mail:

Datenschutzhinweis im Profil

Fachanwältin Cornelia Oster ist gelistet unter Rechtsanwalt Wiesloch und Anwalt Arbeitsrecht Wiesloch und Anwalt Sozialrecht Wiesloch.
Rechtstipps auf Fachanwalt.de
Sozialrecht Notfall-Kinderzuschlag ab April 2020
09.04.2020
Das Bundesfamilienministerium unterstützt ab April 2020 Alleinerziehende und Familien mit geringem Einkommen. Alleinerziehende und einkommensschwache Familien haben in der Corona-Krise große Probleme. Organisatorische Probleme, wenn aufgrund von Schulschließung die Versorgung nicht gesichtert ist, aber dennoch sämtliche Kosten weiterlaufen.  Dann kann der Notfall-Kinderzuschlag sehr hilfreich sein. Dieses erhält man, bei Vorliegen folgender Voraussetzungen: Wird Kindergeld bezogen? Liegt das Bruttoeinkommen an der Mindesteinkommensgrenze, für Elternpaare 900,- € brutto und Alleinerziehende 600,- € brutto ? Wohnen Kinder im Haushalt, die jünger als 25 Jahre sind? Die Kinder sind nicht verheiratet? Fällt nur eine dieser ... weiter lesen