Rechtsanwalt Verwaltungsrecht - Fachanwälte für Verwaltungsrecht finden!

Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Die Fachanwaltschaft Verwaltungsrecht ist zusammen mit der Fachanwaltschaft Steuerrecht die ältestes Fachanwaltschaft in Deutschland. Sie existiert seit 1960 und seitdem haben Rechtsanwälte die Möglichkeit Fachanwalt für Verwaltungsrecht zu werden. Im Jahr 1960 gab es 75 Fachanwälte in dem Rechtsgebiet. Mittlerweile sind es laut einer Statistik der Bundesrechtsanwaltskammer 1.416, wobei davon 196 Frauen sind. Die Tendenz an zukünftigen Fachanwälten für Verwaltungsrecht ist steigend.

Das Rechtgebiet Verwaltungsrecht

Das Verwaltungsrecht ist ein wesentlicher Bestandteil des öffentlichen Rechts. Das Rechtsgebiet stellt die Exekutive der Bundesrepublik dar und lässt sich in einen allgemeinen- und einen besonderen Teil gliedern. Der allgemeine Teil des Verwaltungsrechts regelt die Grundlage der Verwaltung, die insbesondere im besonderen Teil von entscheidender Bedeutung sind. Der besondere Teil des Verwaltungsrechts beinhaltet Vorschriften, die einzelne Tätigkeit der Behörde regeln und zu einem bestimmten Verhalten ermächtigen.

Wie erlangt man den Fachanwalt in dem Gebiet?

Ein Rechtsanwalt muss für einen Fachanwaltstitel im Verwaltungsrecht einen Fachanwaltslehrgang absolvieren. Der Lehrgang dient dazu, theoretische Kenntnisse im Verwaltungsrecht zu bekommen. Insbesondere stehen das allgemeine Verwaltungsrecht und das Verfahrensrecht im Vordergrund des Fachanwaltslehrgangs. Daneben ist es zwingend notwendig, dass der Teilnehmer zusätzlich zwei weitere Bereiche auswählt und vertiefte Kenntnisse erlernt. Zur Auswahl stehen das öffentliche Baurecht, das Dienstrecht, das Abgabenrecht, das Wirtschaftsverwaltungsrecht, sowie das Umweltrecht.

Neben dem Fachanwaltslehrgang sind für den Fachanwaltstitel ebenfalls praktische Nachweise erforderlich. Der Rechtsanwalt muss gemäß der Fachanwaltsordnung mindestens 80 Fälle im Verwaltungsrecht bearbeitet haben. Daneben müssen 60 Rechtsfälle sich mit dem besonderen Verwaltungsrecht beschäftigt haben. Kann der Rechtsanwalt diese praktischen Nachweise erbringen, dann wird ihm der Fachanwaltstitel für Verwaltungsrecht verliehen.

Bitte wählen Sie einen Ort , um einen Fachanwalt für Verwaltungsrecht zu finden:
Aachen Aalen Achern Arnsberg Aschaffenburg Augsburg Aurich Bad Dürrheim Bad Hersfeld Bad Homburg Bad Honnef Bad Iburg Bad Kreuznach Bad Nauheim Bad Oldesloe Bad Reichenhall Bad Schwalbach Bad Schwartau Bad Tölz Bad Vilbel Baden-Baden Bamberg Bautzen Bebra Bensheim Bergisch Gladbach Berlin berlingen Betzdorf Bielefeld Bitburg Bochum Bonn Bottrop Bramsche Brandenburg Braunschweig Bremen Bremerhaven Brühl Büdelsdorf Bühl Burgdorf Burghausen Bützow Chemnitz Cloppenburg Coburg Cottbus Cuxhaven Darmstadt Daun Deggendorf Detmold Diez Dinklage Dornstadt Dorsten Dortmund Dresden Duisburg Düsseldorf Eckernförde Eggenfelden Eislingen/Fils Emden Erftstadt Erfurt Erlangen Eschweiler Essen Esslingen Esslingen am Neckar Euskirchen Flensburg Frankfurt Frankfurt am Main Frechen Freiburg Freiburg im Breisgau Freudenstadt Friesoythe Fulda Fürth Geestland Gelsenkirchen Georgsmarienhütte Gera Gießen Görlitz Göttingen Greifswald, Hansestadt Grevenbroich Griesheim Güstrow Hagen Halle (Saale) Hamburg Hamm Hamminkeln Hanau Hannover Hartenstein Hattingen Heidelberg Heilbronn Helmstedt Herford Herne Hiddenhausen Hildesheim Hofgeismar Höhenkirchen-Siegertsbrunn Holzwickede Homburg Horstmar Hünfeld Husum Ibbenbüren Ingolstadt Iserlohn Itzehoe Jena Kaiserslautern Kandel Karlsruhe Kassel Kiel Kleve Koblenz Köln Königs Wusterhausen Konstanz Korbach Krefeld Kulmbach Laatzen Lahr Landsberg Langenhagen Laupheim Leipzig Leisnig Lemgo Leonberg Leverkusen Limburg Lippstadt Lohfelden Lübbecke Lübeck Lübeck-Travemünde Lüdinghausen Ludwigsfelde Lutherstadt Wittenberg Magdeburg Mainburg Mainz Mainz-Lerchenberg Mannheim Mansfeld - Lutherstadt Marburg Marsberg Meiningen Meißen Meldorf Meppen Minden Moers Mönchengladbach Mücke München Münsing-Ammerland Münster Neubrandenburg Neumarkt Neumünster Neunkirchen Neuötting Neustadt an der Weinstraße Neuwied Niedernhausen Norderstedt Nordhausen Nordhorn Nürnberg Offenbach Oldenburg Olpe Osnabrück Paderborn Papenburg Passau Peine Perleberg Pforzheim Pinneberg Plauen Potsdam Quakenbrück Ravensburg Recklinghausen Regensburg Rendsburg Reutlingen Rostock Rottweil Saarbrücken Saerbeck Schleswig Schorndorf Schwabach Schwarzenbek Schwerin Siegen Solingen Sonthofen Speyer Stade Stadland Stendal Stralsund Stuttgart Sulingen Trier Tübingen Tuningen Ulm Ulm/Donau Vechta Waren (Müritz) Warendorf Weener Werne Wernigerode Wettenberg Wetzlar Wiesbaden Wilhelmshaven Wilnsdorf Wismar Witten Wittenburg Wittichenau Wittlich Wolfsburg Wolgast Würzburg Zweibrücken

Fachanwälte für Verwaltungsrecht

Callisenstraße 1a
24837 Schleswig

Telefon: 04621-38120
Telefax: 04621-381212
Nachricht senden
Europaplatz 3
72072 Tübingen

Telefax: 07071 40 787-25
Nachricht senden
Lange Straße 55
27232 Sulingen

Telefon: 04271 / 2088
Telefax: 04271 / 6408
Nachricht senden
5 Bewertungen
4.2 von 5.0
Bewertungen stammen aus 2 Portalen
Burgstraße 7
17438 Wolgast

Telefon: 03836-205111
Telefax: 03836-205113
Nachricht senden
Wendelsteiner Straße 6
91126 Schwabach

Telefon: 09122 1854328
Telefax: 09122 1854327
Nachricht senden
Strümpellstraße 8
91052 Erlangen

Telefon: 09131 9898328
Nachricht senden
Westenhellweg 83
44137 Dortmund

Telefax: 0231 - 10 87 75 81
Nachricht senden
27 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 2 Portalen
Aktuelle Rechtstipps
Verwaltungsrecht Gymnasiallehrer müssen nicht länger unterrichten
Lüneburg (jur). Das Land Niedersachsen hat zu Unrecht verbeamteten Gymnasiallehrern längere Unterrichtszeiten aufgebrummt. Die Erhöhung der wöchentlichen Regelstundenzahl von 23,5 auf 24,5 Stunden verstößt gegen die im Grundgesetz verankerte Fürsorgepflicht des Landes gegenüber seinen Beamten, urteilte das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht (OVG) am Dienstag, 9. Juni 2015, in Lüneburg (Az.: 5 KN 148/14 und weitere). Die entsprechenden Vorschriften in der seit 1. August 2014 in Kraft getretenen Verordnung über die Arbeitszeit der Beamtinnen und Beamten an öffentlichen Schulen seien unwirksam. Mit der Arbeitszeitverordnung wurde zudem eine ursprünglich vorgesehene Ermäßigung der Unterrichtsverpflichtung für ältere Lehrer gestrichen. ... weiter lesen
Verwaltungsrecht Erlaubnis zum Halten "gefährlicher Hunde" erforderlich
Mainz (jur). Jagen oder hetzen frei laufende Hunde auch nur einmal Wild oder Vieh, gelten sie als gefährlich und sind erlaubnispflichtig. Dies entschied das Verwaltungsgericht (VG) Mainz in einem am Mittwoch, 11. Juli 2012, bekanntgegebenen Beschluss (Az.: 1 L 828/12.MZ). Die Mainzer Richter gaben damit der Stadt Worms recht, die zwei Schäferhunde als gefährlich eingestuft hatte. Die Hundehalterin wurde aufgefordert, eine Erlaubnis zur Haltung "gefährlicher Hunde" zu beantragen. Hintergrund des Rechtsstreits war, dass die beiden frei laufenden Schäferhunde am Stadtrand von Worms ein trächtiges Reh gehetzt und dann gerissen hatten. Wegen der schweren Verletzungen des Rehs konnte der Jagdpächter das Tier nur noch erschießen. Die Hundehalterin hatte der zuständigen Jagdgesellschaft ... weiter lesen
Verwaltungsrecht Esel-Einzelhaltung verstößt gegen den Tierschutz
Trier (jur). Auch ein Esel benötigt soziale Kontakte. Es verstößt gegen den Tierschutz, wenn das Tier stets alleine gehalten wird, stellte das Verwaltungsgericht Trier in einem am Dienstag, 22. Juli 2014, bekanntgegebenen Urteil klar (Az.: 6 K 1531/13.TR). Denn nach den tierschutzrechtlichen Vorschriften seien Tiere „angemessen unterzubringen“. Eine Einzelhaltung schränke das Bedürfnis des Esels nach einem Artgenossen jedoch unangemessen ein. Damit muss der Kläger seinem Esel neue Gesellschaft besorgen. Der Amtstierarzt hatte gerügt, dass der Esel mit der seit mehreren Jahren dauernden Einzelhaltung nicht angemessen untergebracht sei. Das Tier weise bereits Verhaltensauffälligkeiten auf, sei übermäßig scheu und verängstigt. Es wurde angeordnet, dass der ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (18)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (363)

Besondere Kenntnisse
Neu auf fachanwalt.de
Neu
Rüdiger Klemann
Fachanwalt in Mülheim
Neu
Thomas Otten
Fachanwalt in Georgsmarienhütte
Neu
Patrick Inhestern
Fachanwalt in Hannover