Foto
Rechtsanwalt Rechtsanwalt Thomas Staab
(23 Bewertungen)
Telefon: 04221/4501010
Rechtsanwalt bewerten
Rechtsanwalt Thomas Staab
Gesamt:
23 Bewertungen, 5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus
3 Portalen. Alle anzeigen

Rechtsanwalt Thomas Staab

Kanzlei Staab.Kollegen
Rechtsanwalt • Fachanwalt für Familienrecht

E-Mail:
Stedinger Str. 182
27753 Delmenhorst

Nachricht
Zur Webseite Diesen Rechtsanwalt bewerten



Sie akzeptieren durch das Laden der Karte die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte zeigen

Über Mich Kontakt Bewertungen

Willkommen bei der Anwaltskanzlei Staab & Collegen in Delmenhorst


Die Anwaltskanzlei Staab & Collegen bietet eine umfassende Rechtsberatung in allen Fragen rund um das Rechtsgebiet Familienrecht. Die Erstberatung ist kostenlos.

Wir vertreten Sie zuverlässig außergerichtlich bzw. gerichtlich in Ihrem Interesse. 

Seit 2003 verhelfen wir Mandanten bundesweit zu ihrem Recht. Unser Fokus liegt dabei auf einer vertrauensvollen Zusammenarbeit und sachlichen Fallbearbeitung. Zusätzlich bieten wir für das gesamte Scheidungsverfahren eine anwaltliche Mediation an und geben bereits im Rahmen der kostenlosen Erstberatung taktische Ratschläge.

Rufen sie uns gern unverbindlich an.

Spezialisierungen

Gemeinsam mit Ihnen werden Inhalte wie Trennung, Scheidung, Vermögensauseinandersetzungen sowie Sorgerechtsfragen oder Unterhalt besprochen und wir erarbeiten Konfliktlösungsmodelle. Zudem bieten wir eine Onlinescheidung an.

Insbesondere bei Problemen rund um das Familienleben sollten Sie professionelle rechtliche Hilfe in Anspruch nehmen. In vielen Fällen besteht die Möglichkeit, durch fachanwaltliche Hilfe eine außergerichtliche Einigung herbeizuführen, um Scheidungsbeteiligte und Kinder nicht zusätzlich zu belasten.

Mein Schwerpunkt ist das Rechtsgebiet Familienrecht. Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung und als Fachanwalt für Familienrecht verfüge ich über das notwendige Feingefühl und Wissen, um Ihnen im Scheidungsverfahren umfassend beizustehen. Ihr Fall wird individuell, sachkompetent und sorgsam von mir persönlich bearbeitet.

Sie können von mir erwarten, dass ich engagiert und umfassend Ihre Interessen vertrete und durchsetze, ohne dass ich das Machbare sowie familiär und wirtschaftlich Sinnvolle außer Acht lasse. Die Erstberatung ist kostenlos und kann auch gerne telefonisch oder per email erfolgen.

Einzelne Schwerpunkte meiner Fachgebiete
  • Adoption
  • Aufenthaltsbestimmungsrecht
  • Eherecht
  • Ehevertrag
  • Eingetragene Lebensgemeinschaft
  • Einvernehmliche Scheidung
  • Familienrecht
  • Kindschaftsrecht
  • Nichteheliche Lebensgemeinschaft
  • Pflegschaft
  • Scheidung
  • Scheidungsfolgenvereinbarung
  • Sorgerecht
  • Unterhalt
  • Unterhaltsrecht
  • Vaterschaftsanfechtung
  • Versorgungsausgleich
  • Vormundschaft
Diesen Fachanwalt bewerten
Meine Fachanwaltschaften
  • Familienrecht
Mitgliedschaften
  • Mitglied im Deutschen Anwaltverein
  • Mitglied bei der deutschen Anwalts-, Notar- und Steuerberatervereinigung für Erb- und Familienrecht e.V. (DANSEF e.V.)
Diesen Fachanwalt bewerten

Kanzlei-Impressum Weitere Niederlassungen
Niederlassung Bremen

Schlachte 32
28195 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 - 22 41 01 40
Telefax: 0421 - 22 41 01 41

E-Mail:

Niederlassung Bremerhaven

Bülowstr. 9
27570 Bremerhaven
Deutschland

Telefon: 0471 / 96 90 48 00
Telefax: 0471 / 96 90 48 01

E-Mail:

Datenschutzhinweis im Profil

Fachanwalt Rechtsanwalt Thomas Staab ist gelistet unter Rechtsanwalt Delmenhorst und Anwalt Familienrecht Delmenhorst.
Rechtstipps auf Fachanwalt.de
Familienrecht Was sollte bei einer Scheidung geregelt werden?
20.07.2021
Zunächst einmal: Für ein einvernehmliches Scheidungsverfahren ist es erforderlich, dass beide Ehepartner die Scheidung wollen und sich über die Punkte Sorgerecht bei gemeinsamen Kindern, Umgangsrecht, Kindesunterhalt, Zuordnung der Ehewohnung und Aufteilung des Hausrats einig sind. Nachfolgend sollen die klärungsbedürftigen Punkte bei einem streitigen Scheidungsverfahren kurz dargestellt werden. Sorgerecht: Seit 1998 ist gesetzlich geregelt, dass es im Grundsatz bei der gemeinsamen Sorge der Kindeseltern auch nach der Scheidung verbleibt. Wenn Sie sich über die Kindesbelange meist einigen können, dann muss im Scheidungsverfahren nicht mehr über das alleinige Sorgerecht eines Elternteils entschieden werden. Mit dem Begriff des gemeinsamen Sorgerechts ist nicht gemeint, dass die ... weiter lesen
Familienrecht Warum gibt es ein "Trennungsjahr"?
10.10.2018
Das Eherecht hat im deutschen Familienrecht immer noch einen besonderen Status. Ehescheidungen unterliegen daher strengen Regeln und können erst dann beantragt werden, wenn das Scheitern der jeweiligen Ehe nachgewiesen wurde. Das sogenannte „Schuldprinzip“ wurde schon im Jahre 1976 vom „ Zerrüttungsprinzip” abgelöst. Es gibt also keinen „Schuldigen” mehr im Eherecht. Das Trennungsjahr soll unüberlegte und voreilige Scheidungen verhindern und den beiden „Scheidungswilligen” eine neue Chance zur Wiederherstellung der Ehe verschaffen. Aus diesem Grunde sieht das deutsche Gesetz eine einjährige „Trennung auf Probe“ vor, das sogenannte Trennungsjahr. In diesem Jahr sollen sich die Eheleute darüber klar werden sollen, ob sie die Scheidung ... weiter lesen