Rechtsanwalt Urheberrecht und Medienrecht - Fachanwälte für Urheberrecht und Medienrecht finden!

Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht

Zu den mittlerweile 20 Fachanwaltschaften gehört seit 2007 auch die Fachanwaltschaft für Urheber- und Medienrecht. Rechtsanwälte haben seitdem die Chance einen Fachanwaltstitel zu bekommen. Allerdings haben bisher erst 154 Anwälte diese Möglichkeit genutzt. Da allerdings im Laufe der Zeit immer neue Rechtsprobleme im Bereich des Urheber- und Medienrechts auftreten werden, ist zu erwarten, dass die Anzahl der Fachanwälte in dem Gebiet stark zunehmen wird.

Womit beschäftigt sich das Rechtsgebiet?

In erster Linie dient das Rechtsgebiet dazu, geistiges Eigentum vor jeglichen Zugriffen Dritter zu schützen. Das Urheber- und Medienrecht enthält dementsprechend Vorschriften, die dazu führen, dass der Eigentümer des geistigen Eigentums frei über sein Eigentum disponieren kann. Insbesondere gehört zu den Dispositionsvorschriften des Rechtsgebietes das wichtige Nutzungsrecht.

Wie erlangt man den Fachanwaltstitel in dem Gebiet?

Wie für alle anderen Fachanwaltstitel ist auch im Urheber- und Medienrecht erforderlich, dass der Rechtsanwalt erfolgreich an einem Fachanwaltslehrgang teilgenommen hat. Des Kurs hat zum Ziel, dass die Teilnehmer das nötige Fachwissen in den Bereichen des Urheber- und Medienrechts, des Rechts der Wahrnehmungsgesellschaften, des Leistungsschutzrechts, des Urhebervertragsrechts bekommen. Zusätzlich vermittelt der Fachanwaltslehrgang das Verlagsrecht und Rundfunkrecht. Innerhalb des Rundfunkrechts spielt das Recht der öffentlichen Wort- und Berichtserstattung eine wesentliche Rolle.

Nach Abschluss des Fachanwaltslehrganges für Urheber- und Medienrecht sind vom Rechtsanwalt noch weitere Leistungen zu erbringen. So hat der Rechtsanwalt nachzuweisen, dass nach § 5 q) der Fachanwaltsordnung 80 Rechtsfälle aus sämtlichen Bereichen des Rechtsgebietes Urheber- und Medienrecht bearbeitet wurden. Doch die 80 Fälle sind nicht ausreichend. Vielmehr muss nachgewiesen werden, dass von diesen 80 Fällen mindestens 20 gerichtliche Verfahren dabei gewesen sind. So kann es unter Umständen vorkommen, dass die praktischen Nachweise fehlen oder nicht vollständig sind, sodass der Rechtsanwalt nicht den Fachanwaltstitel für Urheber- und Medienrecht verliehen bekommt.

Fachanwälte für Urheberrecht und Medienrecht

Foto

Maia Steinert

Am Schindling 28, 61279 Grävenwiesbach
Steinert & Stephan
Fachanwältin für Medizinrecht, Fachanwältin für Urheberrecht und Medienrecht

Foto

Maia Steinert

Riehler Straße 69-71, 50668 Köln
Steinert & Stephan
Fachanwältin für Medizinrecht, Fachanwältin für Urheberrecht und Medienrecht
gelistet in: Rechtsanwalt Köln

Foto

Gabriele Freifrau von Thüngen-Reichenbach

Bahnhofstraße 19, 96450 Coburg
Kanzlei Dipl.-Kfm. Michael Härer
Fachanwältin für Gewerblicher Rechtsschutz, Fachanwältin für Urheberrecht und Medienrecht, Fachanwältin für IT Recht
gelistet in: Rechtsanwalt Coburg

Jens Engelhardt

Heidelberger Str. 6, 64283 Darmstadt
Notos Rechtsanwälte
Fachanwalt für IT Recht, Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht, Fachanwalt für Gewerblicher Rechtsschutz

Karsten Gulden

Jean-Pierre-Jungels-Str. 10, 55126 Mainz
GGR Rechtsanwälte
Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht
gelistet in: Rechtsanwalt Mainz

Sascha Leyendecker

Ulrichsplatz 12, 86150 Augsburg
JuS Rechtsanwälte Schloms und Partner
Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht

GGR Rechtsanwälte

Jean-Pierre-Jungels-Str. 10, 55126 Mainz
GGR Rechtsanwälte
Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht
gelistet in: Rechtsanwalt Mainz

Fachanwälte Urheberrecht und Medienrecht - Die zwanzig größten Orte



Aktuelle Ratgeber

Rechtstipp von Redaktion fachanwalt.de, verfasst am 01.03.2013

BGH zum Tonträger-Sampling

Der unter anderem für das Urheberrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat heute entschieden, dass es unzulässig ist, die auf einem fremden Tonträger aufgezeichneten Töne oder Klänge im ...mehr

Rechtstipp von Redaktion fachanwalt.de, verfasst am 07.02.2014

Gesponsorte Presseartikel müssen als "Anzeige" kenntlich gemacht werden

Karlsruhe (jur). Veröffentlichen Presseverlage von Unternehmen bezahlte redaktionelle Artikel, kann von ihnen die Kennzeichnung der Texte als „Anzeige“ verlangt werden. Sehen entsprechende Landespressegesetze solch ...mehr

Rechtstipp von Redaktion fachanwalt.de, verfasst am 18.03.2015

Ebay muss Markenverletzungen prüfen

Karlsruhe (jur). Der Online-Marktplatz eBay muss für Markenrechtsverletzungen der Verkäufer haften, wenn eBay die betreffenden Angebote in eigenen Anzeigen selbst bewirbt. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in ...mehr

Sie lesen gerade: Rechtsanwalt Urheberrecht und Medienrecht - Fachanwälte für Urheberrecht und Medienrecht jetzt finden!