Rechtsanwalt Handelsrecht und Gesellschaftsrecht - Fachanwälte für Handelsrecht und Gesellschaftsrecht finden!

Fachanwalt für Handelsrecht Gesellschaftsrecht

In Deutschland besitzen Rechtsanwälte seit dem Jahr 2007 die Möglichkeit Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht zu werden. Diese Gelegenheit haben bisher auch, laut einer Statistik der Bundesrechtsanwaltskammer vom Jahr 2011, 891 Rechtsanwälte genutzt. Sie führen den Titel Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht. Von den 891 Anwälten sind es insgesamt 106 Frauen.

Was ist das für ein Rechtsgebiet?

Das Handels- und Gesellschaftsrecht ist ein sehr großes Rechtsgebiet, das aus mehreren Gesetzen besteht. So gehören unter anderem das HGB, das GmbHG und das AktG zum Rechtsgebiet. In erster Linie regelt das Handels- und Gesellschaftrecht, die rechtlichen Beziehungen zwischen Geschäfts- und Kaufleuten. Dazu gehören zudem Vorschriften über die Haftung der einzelnen Personen untereinander. Auch die Gründung von Gesellschaftschaften, sowie der Übergang dieser Gesellschaften auf andere Personen, sind ein wesentlicher Bestandteil des Gebietes.

Wie erlangt man den Fachanwaltstitel?

Der Fachanwaltstitel für Handels- und Gesellschaftsrecht wird mit dem Nachweis von theoretischen- und praktischen Kenntnissen verliehen. Ein Rechtsanwalt muss erfolgreich an einem Fachanwaltslehrgang teilnehmen. In dem Lehrgang soll vor allem das materielle Handels- und Gesellschaftsrecht vertieft werden. In diesem Zusammenhang werden die Grundzüge des Arbeitsrechts, des Kartellrechts und des Handwerks- und Gewerberechts den Teilnehmern nahe gebracht. Daneben wird in gebotener Kürze, die Besonderheiten des Verfahrens- und Prozessführungsrecht im Handels- und Gesellschaftsrecht behandelt.

Neben der erfolgreichen Teilnahme an dem Fachanwaltslehrgang sind vom Rechtsanwalt weitere praktische Leistungen zu erbringen. Aufgrund des § 4 p) der Fachanwaltsordnung muss der Rechtsanwalt mindestens 80 Rechtsfällen in dem Rechtsgebiet bearbeitet haben. Von den 80 Rechtsfällen müssen 20 Fälle gewesen sein, die ein rechtsförmliches Verfahren dargestellt haben. Des Weiteren müssen sich 20 Fälle mit der Gründung und Umwandlung von Gesellschaften beschäftigt haben. Können diese praktischen Leistungen vom Anwalt nachgewiesen werden, dann wird ihm der Fachanwaltstitel Handels- und Gesellschaftsrecht verliehen.

Bitte wählen Sie einen Ort , um einen Fachanwalt für Handelsrecht und Gesellschaftsrecht zu finden:
Aachen Achim Albstadt Altenburg Andernach Aschaffenburg Augsburg Aurich Bad Kreuznach Bad Krozingen Bad Nauheim Bad Oldesloe Bad Sobernheim Bad Zwischenahn Baden-Baden Barsbüttel Bayreuth Bellheim Berlin Bielefeld Bietigheim-Bissingen Bocholt Bochum Bonn Bordesholm Borken Bötersen Bremen Bremerhaven Brilon Bruchsal Bückeburg Bünde Burghausen Calw Celle Chemnitz Coburg Cottbus Darmstadt Deggendorf Delmenhorst Denzlingen Detmold Dillenburg Dinkelsbühl Döbeln Dortmund Dresden Düsseldorf Eching Emsdetten Erding Erfurt Erlangen Eschborn Essen Esslingen am Neckar Ettlingen Flensburg Frankfurt Frankfurt am Main Freiburg Freiburg im Breisgau Freising Friedrichshafen Fulda Fürth Gera Giengen/Brenz Gießen Gifhorn Göttingen Greifswald Greifswald, Hansestadt Grevenbroich Grimma Gummersbach Gunzenhausen Gütersloh Hagen Halle (Saale) Haltern am See Hamburg Hameln Hamm Hamminkeln Hannover Hattingen Heidelberg Heilbronn Heinsberg Herford Hildesheim Hof Hohenahr hringen Hüttenberg Ibbenbüren Ingolstadt Jena Kaiserslautern Kamen Karlsruhe Kassel Kaufbeuren Kiel Koblenz Köln Konstanz Krefeld Lahr Landshut Lauda-Königshofen Lauenau Lehrte Leipzig Lemgo Lennestadt Linden Lippstadt Lüdenscheid Ludwigshafen Lüneburg Magdeburg Mainburg Mainz Mannheim Marburg Mayen Memmingen Meppen Minden Moers Mönchengladbach Moringen Mülheim an der Ruhr Müllheim München Münster Nagold Neu-Ulm Neubrandenburg Neuenrade Neunkirchen Neuss Neustrelitz Nienburg Norderstedt Nordhorn Nürnberg Oberkirch Offenbach Oldenburg Olpe Osnabrück Paderborn Passau Pforzheim Philippsburg Plauen Plochingen Plön Potsdam Randersacker Ravensburg Regensburg Reutlingen Rheine Roetgen Ronnenberg Rosdorf Rosenheim Rostock Rottweil Saarbrücken Schönebeck (Elbe) Schorndorf Schweinfurt Schwerin Siegen Sindelfingen Singen Sinsheim Soest Speyer Stadtlohn Straubing Stuttgart Suhl Sulzbach-Rosenberg Trier Troisdorf Tübingen Tuttlingen Uelzen Ulm / Donau Ulm/Donau Varel Vechta Viechtach Villingen-Schwenningen Waldkirch Waldshut-Tiengen Walldorf Weil am Rhein Weissach Weissach-Flacht Wernigerode Wetzlar Wiehl Wiesbaden Witten Wuppertal Würzburg Zwickau

Fachanwälte für Handelsrecht und Gesellschaftsrecht

Dessestraße 14
87600 Kaufbeuren

Telefax: +49 (0) 8341 – 9694440
Nachricht senden
Elisabethstraße 16
40217 Düsseldorf

Telefon: 0211 / 952910
Telefax: 0211 / 9529120
Nachricht senden
Marktplatz 1
59065 Hamm

Telefax: 02381/92452-66
Nachricht senden
Westerfeldstraße 1-3
33611 Bielefeld

Nachricht senden
Bahnhofstraße 19
96450 Coburg

Telefax: 09561 – 881-200
Nachricht senden
Neuer Markt 12
18055 Rostock

Telefax: 0381 - 242 35 22
Nachricht senden
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

Telefax: +49 (0)30 – 327 617 17
Nachricht senden
Aktuelle Rechtstipps
Handelsrecht und Gesellschaftsrecht GmbH-Gesellschafterversammlung – Stimmrechtsausschlüsse, Stimmverbote und mögliche Satzungsregelungen
26.05.2018
Stimmrechtsausschlüssen und Stimmverboten sind im Gesellschaftsrecht von besonderer Bedeutung. Mit ihnen soll verhindert werden, dass Sonderinteressen der einzelnen Gesellschafter die Willensbildung in der Gesellschaft verfälschen. Mit meinen Ausführungen möchte ich zum einen die gesetzliche Rechtslage hinsichtlich betroffener Beschlussgegenstände und des Geltungsbereiches des Ausschlusses unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung überblicksmäßig darstellen. Zum anderen möchte ich Möglichkeiten und Grenzen einer Regelung der Stimmrechtsausschlüsse in GmbH – Satzungen aufzeigen.   A. Interessen der Gesellschaft – Interessen des Gesellschafters Die Willensbildung in der GmbH vollzieht sich durch...weiter lesen
Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Entlastung des Geschäftsführers - Praxiswissen
16.03.2018
Mit der Entlastung sprechen die Gesellschafter einer GmbH dem Geschäftsführer nachträglich für eine festgelegten Zeitraum das Vertrauen aus. Für den Geschäftsführer bedeutet das Rechtssicherheit und eine wichtige Haftungsbeschränkung . Die Entlastung wird in der Regel gemeinsam mit der Erstellung des Jahresabschlusses vollzogen und dient einerseits als Anerkennung des Geschäftsführers für die Arbeit des vergangenen Jahres und bildet andererseits die Basis für die weitere Zusammenarbeit im kommenden Jahr. Die Entlastung des Geschäftsführers müssen die Gesellschafter ausdrücklich beschließen. Durch das Akzeptieren der bisherigen Amtsführung des Geschäftsführers, die durch die Entlastung ausgedrückt wird, ergeben...weiter lesen
Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Einziehung von GmbH-Geschäftsanteilen - Praxiswissen
10.05.2018
Streitigkeiten unter Gesellschaftern einer GmbH sind leider keine Seltenheit.   Das GmbHG regelt den Gesellschafterstreit nur spärlich und rudimentär. Gerade bei Streitigkeiten unter Gesellschaftern zeigt sich besonders deutlich wie außerordentlich wichtig es für die Gesellschaft ist, inhaltlich klare und bestimmte Regelungen zur Trennung von Gesellschaftern frühzeitig - am Besten bei Gründung der Gesellschaft - in die Satzung umfassend zu treffen bzw. diese Regelungen nachträglich entsprechend anzupassen. Neben der nachfolgend näher dargestellten Einziehung eines Geschäftsanteils nach § 34 GmbHG (Amortisation) besteht die Möglichkeit der so genannten Kaduzierung nach §§ 21-25 GmbHG , die zwar einen Fall der Ausschließung eines...weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (2)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (381)

Besondere Kenntnisse
Neu auf fachanwalt.de
Neu
Dipl. Jur. Henrik Korte
Fachanwalt in Messel
Neu
Henry Bach
Fachanwalt in Leipzig
Neu
Dietmar Lottes LL.M.
Fachanwalt in Coburg