Fachanwalt Hannover – Rechtsanwälte in Hannover finden

Über Fachanwälte in Hannover

Hannover

Fachanwalt in Hannover

Hannover liegt direkt an der Leine und Ihme hat insgesamt 520.000 Einwohner. Die Stadt ist die Landeshauptstadt des Bundeslandes Niedersachsen und ist weltweit als Messestadt bekannt. Jährlich findet in Hannover die weltgrößte Computermesse Cebit statt. Die Stadt ist eine der grünsten Städte in Deutschland. Die durch Hannover verlaufende Eilenriede ist der größte Stadtpark Europas. Zudem besitzt die Stadt zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Zu nennen ist beispielsweise die Staatsoper am Opernplatz, sowie die Herrenhäuser Gärten. Hannover besitzt einige Gerichte, die sich mit sämtlichen rechtlichen Belangen beschäftigen. Die bekanntesten Gerichte sind das Amtsgericht und das Landgericht, die sich direkt hinter dem Hauptbahnhof befinden.
...mehr lesen

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Luisenstrasse 9
30159 Hannover

Telefax: 05136/8866-88
Nachricht senden
Schiffgraben 17
30159 Hannover

Telefax: 0511 / 94 00 06 33
Nachricht senden
Podbielskistraße 40
30177 Hannover

Telefon: 0511-7610066
Telefax: 0511-7610067
Rühmkorffstraße 18
30163 Hannover

Telefon: (0511) 990490
Berliner Allee 13
30175 Hannover

Karmarschstraße 46
30159 Hannover

Telefon: 0511-87459730
Telefax: 0511-874597303
Hans-Böckler-Allee 26
30173 Hannover

Telefon: 0511 54747-0
Telefax: 0511 54747-11
Lister Straße 10
30163 Hannover

Erwinstraße 3
30175 Hannover

Telefon: (0511) 816077
Rühmkorffstraße 18
30163 Hannover

Telefon: (0511) 990490

Panorama von Hannover
Unsere Fachanwalt.de-Rechtstipps
Arbeitsrecht Fragen zum Urlaubsgeld
In einigen Branchen erhalten Arbeitnehmer von ihrem Arbeitgeber neben dem normalen Gehalt noch zusätzliches Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld. Dabei kommt häufig die Frage auf, wieso nicht alle Angestellten in Deutschland Urlaubsgeld erhalten. Gibt es einen gesetzlichen Anspruch oder zahlen die Unternehmer alle freiwillig? Ist der Arbeitgeber verpflichtet Urlaubsgeld zu zahlen? Sofern im Arbeitsvertrag keine Regelung zum Urlaubsgeld getroffen wurde, erhält der Arbeitnehmer neben dem bezahlten Urlaub kein zusätzliches Urlaubsgeld. Eine gesetzliche Verpflichtung, die den Arbeitgeber verpflichtet Urlaubsgeld zu zahlen gibt es nicht. Aufgrund des Gesetzes hat der Mitarbeiter daher keinen Anspruch. Wenn es keine gesetzliche Regelung gibt, wieso zahlen dann einige Betriebe? Nur weil der...weiter lesen
Arbeitsrecht Kein Missbrauch mit Qualifizierungsgesellschaften
Erfurt (jur). Qualifizierungsgesellschaften dürfen nicht missbraucht werden, um einem Betriebserwerber die Übernahme der Arbeitnehmer zu ersparen. Arbeitsverträge mit der Qualifizierungsgesellschaft sind dann unwirksam, und die Arbeitsverhältnisse gehen auf den Erwerber über, urteilte am Donnerstag, 25. Oktober 2012, das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt (Az.: 8 AZR 572/11). Damit stärkten die obersten Arbeitsrichter die Regeln des sogenannten Betriebsübergangs. Beim Verkauf eines Betriebs gehen danach die Arbeitsverhältnisse mit allen Rechten und Pflichten auf den Erwerber über. Im entschiedenen Fall hatte ein Metallbetrieb im Rheinland Insolvenz angemeldet. Ein potenzieller Käufer hatte über seine gesetzlichen Pflichten hinaus der IG Metall zugesichert, von den 1.600...weiter lesen
Verwaltungsrecht BVerwG: Regelung zur eingeschränkten Rückwirkung telekommunikationsrechtlicher Entgeltgenehmigungen verfassungswidrig
Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute entschieden, dem Bundesverfassungsgericht die Frage zur Entscheidung vorzulegen, ob die in § 35 Abs. 5 Satz 2 und 3 des Telekommunikationsgesetzes getroffene Regelung zur Rückwirkung telekommunikationsrechtlicher Entgeltgenehmigungen der Bundesnetzagentur mit der Gewährleistung effektiven Rechtsschutzes (Art. 19 Abs. 4 Satz 1 GG) und der Berufsfreiheit (Art. 12 Abs. 1 GG) vereinbar ist. Diese Frage stellt sich in einem Verfahren, in dem die klagende Deutsche Telekom AG die Genehmigung höherer monatlicher Überlassungsentgelte für einzelne Varianten des Zugangs zur Teilnehmeranschlussleitung für die Zeit vom 1. April 2005 bis zum 31. März 2007 begehrt. Nach den genannten Bestimmungen kann das Gericht im Wege der einstweiligen Anordnung...weiter lesen
Anwaltssuche filtern






Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (6)

Stadtbezirke
Neu auf fachanwalt.de
Neu
Bernhard von Boehn
Fachanwalt in Hannover
Neu
Karsten Fischer-Lange
Fachanwalt in Hannover
Neu
Eugen Klein
Fachanwalt in Hannover

Weitere Rechtsgebiete in Hannover
Mehr große Städte