Fachanwalt Köln – Rechtsanwälte in Köln finden

Über Fachanwälte in Köln

Köln

Fachanwalt in Köln

Köln gehört mit knapp 1 Million Einwohner zu der viertgrößten Stadt in Deutschland. Sie gilt als Studentenhochburg, denn die Metropole besitzt mit 17.000 Studenten, die größte Fachhochschule in der Bundesrepublik. Köln ist vor allem durch seinen Kölner Dom und dem Karneval bekannt. Insbesondere der Karneval lockt jährlich tausende von Menschen in die Stadt. In der Großstadt gibt es viele Gerichte, die verschiedene Zuständigkeitsbereiche besitzen. So gehören unter anderem das Landgericht und das Arbeitsgericht zu den Kölner Gerichten.
...mehr lesen

Autor:
IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Hohenstaufenring 72
50674 Köln

Telefax: +49 (0)221/34 66 55 99
Nachricht senden
Weißhausstr. 26
50939 Köln

Telefax: 0221 800 676 77
Nachricht senden
70 Bewertungen
4.9 von 5.0
Bewertungen stammen aus 2 Quellen
Kirchweg 2a
50858 Köln

Telefax: 0221 99 59 55-11
Nachricht senden
3 Bewertungen
5.0 von 5.0
Hohenzollernring 103
50672 Köln

Telefax: 0221 39924 -10
Nachricht senden
Kaiser-Wilhelm-Ring 27-29
50672 Köln

Telefon: 0221 9333560
Nachricht senden
Barbarossaplatz 7
50674 Köln

Telefax: 0221 / 35 00 950
Nachricht senden
Weißhausstr. 26
50939 Köln

Telefax: 0221 800 676 77
Nachricht senden
Riehler Straße 69-71
50668 Köln

Telefax: 0221 / 925 3672
Nachricht senden
Ringstraße 9-11
50996 Köln

Telefax: 0221 / 3 88 0 89
Nachricht senden
Hohenstaufenring 64
50674 Köln

Telefax: 0221 - 27 22 55 52
Nachricht senden
26 Bewertungen
5.0 von 5.0

Panorama von Köln
Unsere Fachanwalt.de-Rechtstipps
Verwaltungsrecht Bundesverwaltungsgericht begrenzt Bafög bei mehrstufiger Ausbildung
Leipzig (jur). Nach einer mindestens dreijährigen berufsbildenden „Erstausbildung“ besteht kein Anspruch auf Bafög mehr. Das gilt auch dann, wenn die bisherige Ausbildung wegen zu hoher Einkünfte nicht gefördert wurde, urteilte am Donnerstag, 28. Mai 2015, das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig (Az.: 5 C 4.14). Es wies damit einen Mann aus Niedersachsen ab. Nach der Realschule besuchte er zunächst für ein Jahr eine berufsbildende Schule und machte dann eine dreijährige Ausbildung zum Tischler. Nach vierjähriger Berufstätigkeit besuchte er dann eine Fachschule für Holztechnik und schloss 2009 bis 2010 eine einjährige Ausbildung zum staatlich geprüften Holzgestalter an. Seinen Bafög-Antrag für diese letzte Ausbildung lehnte das ... weiter lesen
Urheberrecht und Medienrecht Internetseiten dürfen von Richtern gesperrt werden
In den letzten Jahren passierte es öfter: Internetseiten bekannter Streamingdienste wie kino.to oder movie2k.to wurden von einigen Providern gesperrt. Schuld daran war die Anordnung verschiedener Richter, die aufgrund der Beschwerde einiger Filmverleiher von den Internetprovidern verlangten die genannten Seiten zu sperren. Ist dieses Vorgehen wirklich effektiv? Aktuell wurde diese Frage gerade zur Plattform kino.to entschieden. Ein österreichischer Internetprovider wurde vom Filmverleiher Constantin dazu aufgefordert, die Film-Stream-Seite für die Nutzer des Providers zu sperren. Nachdem sich der Provider vor den nationalen Gerichten vergeblich gegen die danach ergangene Anordnung der Richter gewehrt hatte, sollte er auch vor dem EuGH (Europäischer Gerichtshof) keine Recht bekommen: Auch wenn die ... weiter lesen
Arbeitsrecht Kettenbefristungen können rechtsmissbräuchlich sein
Erfurt (jur). Werden Arbeitnehmer immer wieder von ihrem Chef als Vertretung nur befristet eingestellt, hat dies seine Grenzen. Denn eine Vielzahl solcher aufeinanderfolgender Kettenbefristungen kann auf eine rechtsmissbräuchliche Anwendung der gesetzlichen Bestimmungen hinweisen, entschied das Bundesarbeitsgericht (BAG) in einem am Donnerstag, 19. Juli 2012, bekanntgegebenen Urteil vom Vortag (Az.: 7 AZR 4434/09). In solch einem Fall könne der Arbeitnehmer dann eine unbefristete Beschäftigung verlangen, so die Erfurter Richter. Im entschiedenen Rechtsstreit hat eine heute 34-jährige Justizangestellte des Amtsgerichts Köln geklagt. Die Frau hatte von ihrem Arbeitgeber innerhalb von elf Jahren 13-mal einen befristeten Arbeitsvertrag erhalten. Die Befristungen wurden immer mit Vertretungsfällen ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (12)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (227)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Neu auf fachanwalt.de
Neu
Fabian Braches LL.M.
Fachanwalt in Köln
Neu
Lars Schöler
Fachanwalt in Köln
Neu
Sibylle Krenzel
Fachanwältin in Köln

Mehr große Städte