Fachanwalt Ludwigshafen – Rechtsanwälte in Ludwigshafen finden

Über Fachanwälte in Ludwigshafen

Ludwigshafen am Rhein

Die größte Stadt der Pfalz ist Ludwigshafen am Rhein. Nach Mainz ist sie die Zweitgrößte in Rheinland-Pfalz. Ludwigshafen und Mannheim sind sich am Rhein gegenüberliegende Schwesterstädte. 1859 wurde Ludwigshafen aus einem ehemaligen Stadtteil Mannheims gegründet. Die Stadt ist kreisfrei und Verwaltungssitz des Landkreises Rheinland-Pfalz. 1925 überschritt die Einwohnerzahl des Ortes die Grenze von 100.000, wodurch er bereits in weniger als 100 Jahren nach seiner Gründung zur Großstadt wurde. Die heutige Einwohnerzahl beträgt 163.300.

...mehr lesen

Autor:
IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Prinzregentenstraße 46
67063 Ludwigshafen

Mundenheimer Straße 135
67061 Ludwigshafen

Heinigstraße 26
67059 Ludwigshafen

Mundenheimer Straße 143
67061 Ludwigshafen

Wredestraße 6
67059 Ludwigshafen

Heinigstraße 26
67059 Ludwigshafen

Kurfürstenstraße 38
67061 Ludwigshafen

Bürgermeister-Hoffmann-Straße 14
67059 Ludwigshafen

Telefax: 0621 / 58 20 730
5 Bewertungen
3.8 von 5.0
Pfarrer-Krebs-Straße 45
67065 Ludwigshafen

Heinigstraße 26
67059 Ludwigshafen


Unsere Fachanwalt.de-Rechtstipps
Bankrecht und Kapitalmarktrecht BGH zum Schadensersatz wegen fehlerhafter Anlageberatung bei offenen Immobilienfonds
Der für das Bankrecht zuständige XI. Zivilsenat hat sich heute in zwei Verfahren mit der Haftung einer Bank wegen fehlerhafter Anlageberatung im Zusammenhang mit dem Erwerb von Anteilen an einem offenen Immobilienfonds befasst. Die klagenden Anlegerinnen erwarben in beiden Verfahren im März 2008 (XI ZR 477/12) bzw. im Juli 2008 (XI ZR 130/13) nach Beratung durch die beklagte Bank jeweils Anteile an einem offenen Immobilienfonds. Die Fondsgesellschaft setzte im Oktober 2008 die Rücknahme der Anteile gemäß § 81 InvG a.F.* (nunmehr § 257 KAGB**) aus. Die Klägerinnen wurden in beiden Fällen in den Beratungsgesprächen nicht auf das Risiko einer Aussetzung der Anteilsrücknahme hingewiesen. Sie beanspruchen im Wege des Schadensersatzes das investierte Kapital unter Abzug ... weiter lesen
Sozialrecht Ehrenamt und ehrenamtliche Tätigkeit – wie ist die Rechtslage?
Als „Ehrenamt“ wird ein Amt bezeichnet, welches auf freiwilliger Basis ausgeübt wird und für dessen Ausübung der Tätige nicht entlohnt wird. Ehrenämter erfreuen sich großer Beliebtheit seitens der Bevölkerung. Schätzungen zufolge üben mehr als ein Drittel aller Deutschen ein solches Amt aus. Möglichkeiten hierfür gibt es genug, beispielsweise:     Ehrenamtliche Tätigkeit als Betreuer     Ehrenamtliche Tätigkeit in der freiwilligen Feuerwehr, beim Roten Kreuz, bei den        Johannitern, beim THW sowie anderen vergleichbaren Hilfsorganisationen     Ehrenamtliche Tätigkeit in einem gemeinnützigen Verein     Ehrenamtliche Tätigkeit ... weiter lesen
Arbeitsrecht Fragen zum Urlaubsgeld
In einigen Branchen erhalten Arbeitnehmer von ihrem Arbeitgeber neben dem normalen Gehalt noch zusätzliches Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld. Dabei kommt häufig die Frage auf, wieso nicht alle Angestellten in Deutschland Urlaubsgeld erhalten. Gibt es einen gesetzlichen Anspruch oder zahlen die Unternehmer alle freiwillig? Ist der Arbeitgeber verpflichtet Urlaubsgeld zu zahlen? Sofern im Arbeitsvertrag keine Regelung zum Urlaubsgeld getroffen wurde, erhält der Arbeitnehmer neben dem bezahlten Urlaub kein zusätzliches Urlaubsgeld. Eine gesetzliche Verpflichtung, die den Arbeitgeber verpflichtet Urlaubsgeld zu zahlen gibt es nicht. Aufgrund des Gesetzes hat der Mitarbeiter daher keinen Anspruch. Wenn es keine gesetzliche Regelung gibt, wieso zahlen dann einige Betriebe? Nur weil der ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (6)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Neu auf fachanwalt.de
Neu
Nicole Frank
Fachanwältin in Ludwigshafen
Neu
Gabriele Haas
Fachanwältin in Ludwigshafen
Neu
Barbara Michelbach
Fachanwältin in Ludwigshafen

Mehr große Städte