Fachanwalt Bocholt – Rechtsanwälte in Bocholt finden

Über Fachanwälte in Bocholt

Rechtsanwalt Bocholt
Bocholt

Im westlichen Münsterland im Nordwesten NRWs liegt Bocholt und ist im Kreis Borken die größte Stadt. Politisch und kulturhistorisch gehört Bocholt zum westlichen Münsterland, landschaftlich aber zum Niederrheinischen Tiefland. Rund 119 Quadratkilometer beträgt die gesamte Fläche des Stadtgebietes. Davon werden 65,9 % landwirtschaftlich genutzt, 6,7 % bestehen aus Waldfläche, 1,8 % aus Wasser sowie 2,1 % aus Grün- und Erholungsanlagen, 15,9 % sind Gebäude – und Hofflächen, 6,9 % Straßen, Plätze und Wege und sonstige Flächen 0,8 %. Nach der Hauptsatzung gliedert sich Bocholt in sieben Stadtbezirke: Nordost, Mitte, West, Südost, Ost, Nordwest und West.

Bocholt liegt nahe an der niederländischen Grenze und hat viel zu bieten. 2005 wurde Bocholt zur fahrradfreundlichsten Stadt Deutschlands gewählt. Bocholt selbst sowie auch die Umgebung ist für Radfahrer ein Paradies bis hinein in die Niederlande. Jede Menge Sehenswürdigkeiten gibt es in Bocholt zu besuchen. Das historische Rathaus ist das schönste Gebäude der Stadt und entstand in der niederländischen Renaissance. Ein wenig später wurde die katholische Pfarrkirche St. Georg ein spätgotischer Hallenbau gebaut. Die Textilindustrie ist regionaltypisch. Einen Einblick bietet das Westfälische Industriemuseum. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das Schloss Diepenbrock, welches sich in Bocholt-Barlo befindet. Dies ist ein Rittersitz von 1326. Im Inselbad Bahia kann entspannt und relaxt werden. Dort gibt es eine preisgekrönte Saunalandschaft. Die brandneue In- und Outdoor-Kartbahn sorgt für einen Kick und für Einkaufslustige gibt es die Shopping-Arkaden und das Neutor.

...mehr lesen

Autor:
IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Kurfürstenstr. 46 A
46399 Bocholt

Telefax: 02871 - 2 41 44 - 16
Nachricht senden
1 Bewertung
5.0 von 5.0
Kurfürstenstr. 46 A
46399 Bocholt

Telefax: 02871 - 2 41 44 - 16
Nachricht senden
6 Bewertungen
5.0 von 5.0
Münsterstr. 15
46397 Bocholt

Hermannstr. 23
46399 Bocholt

Westend 27
46399 Bocholt

Münsterstr. 15
46397 Bocholt

Hermannstraße 23
46399 Bocholt

Telefon: 02871 2192780
Hermannstraße 23
46399 Bocholt

Telefon: 02871 2192780
Münsterstr. 11
46397 Bocholt

Adenauerallee 30
46399 Bocholt


Unsere Fachanwalt.de-Rechtstipps
Sozialrecht Bundessozialgericht erleichtert betriebliche Belohnungssysteme
Kassel (jur). Unternehmen können nach einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel ihren Beschäftigten leichter Sachprämien wie Kurzurlaube oder ein Essen gewähren. Auf solche „sonstigen Bezüge“ werden nicht immer Sozialabgaben erhoben, so der 12. Senat des BSG in seinem am Mittwoch, 31. Oktober 2012, verkündeten Urteil (Az.: B 12 R 15/11 R). Voraussetzung hierfür sei, dass die innerhalb eines bestimmten Zeitraums zu leistenden und nicht einmaligen Prämien pauschal beim Finanzamt versteuert werden. Im entschiedenen Rechtsstreit hatte die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Bund von dem Verbrauchsgüterkonzern Unilever Deutschland nach einer Betriebsprüfung 18.208 Euro an Sozialabgaben nachgefordert. Das Unternehmen hatte innerhalb eines festgelegten ... weiter lesen
Sozialrecht Bandscheibenvorfall bei Geigern keine Berufskrankheit
Kassel (jur). Für die Anerkennung einer Krankheit als Berufskrankheit müssen auch bei seltenen Berufen eindeutige wissenschaftliche Erkenntnisse den Zusammenhang zwischen Gesundheitsschaden und beruflicher Tätigkeit belegen. Eine Entschädigung aus der gesetzlichen Unfallversicherung scheidet sonst aus, urteilte am Dienstag, 18. Juni 2013, das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (Az.: B 2 U 3/12 R und B 2 U 6/12 R). Damit scheiterten eine Violinspielerin und ein Violinspieler mit ihren Klagen. Berufskrankheiten sind normalerweise in der Berufskrankheiten-Verordnung festgelegt. Bei nicht dort aufgeführten Erkrankungen können diese unter Umständen dennoch von der Berufsgenossenschaft „wie“ eine Berufskrankheit anerkannt werden. Dazu müssen neue Erkenntnisse vorliegen, dass die ... weiter lesen
Arbeitsrecht Arbeitgeberdarlehen – das sollten Sie wissen
Möchte eine Person in Deutschland einen größeren Geldbetrag erhalten, dann ist es grundsätzlich so, dass ein Darlehen bei der eigenen Bank aufgenommen wird. Doch die Kreditaufnahme bei der Bank ist nicht die einzige Möglichkeit, um schnell an den gewünschten Geldbetrag zu kommen.  Die Person kann unter Umständen auch den Arbeitgeber fragen, ob dieser bereit ist ein Arbeitgeberdarlehen zu gewähren.  Dies kann gegenüber einem Bankkredit einige Vorteile haben. Vorteile einen Arbeitgeberdarlehens Der große Vorteil ist, dass ein derartiges Darlehen grundsätzlich flexibler ausgestaltet sein kann und bessere Konditionen vereinbart werden können. Es ist zu berücksichtigen, dass der Arbeitgeber mit dem Kredit keinen großen Profit machen ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (3)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Jetzt kostenlose Erstberatung durchführen lassen
Neu auf fachanwalt.de
Neu
Horst-Dieter Körperich
Fachanwalt in Bocholt
Neu
Andreas Kirchberg
Fachanwalt in Bocholt
Neu
Angelika Schumann-Bengfort
Fachanwältin in Bocholt

Mehr große Städte