Rechtsanwalt Datenschutzerklärung - Anwalt für Datenschutzerklärung finden!

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Rechtsanwalt für Datenschutzerklärung

Die Datenschutzerklärung ist eine Erklärung, die ein sogenannter Diensteanbieter nach dem Telemediengesetz (TMG) bereithalten muss. Der Begriff „Diensteanbieter“ kann in der Regel gleichgesetzt werden mit „Websitebetreiber“.

Telemediengesetz

Die Pflicht zum Vorhalten der Datenschutzerklärung – Englisch: Privacy Policy) – wird in § 13 TMG aufgestellt. Danach muss ein Webseitenbetreiber den Nutzer seiner Website darüber unterrichten, in welcher Art, in welchem Umfang und zu welchem Zweck die Erhebung und Verwendung von personenbezogenen Daten stattfindet. Außerdem muss der Diensteanbieter über die Verarbeitung der personenbezogenen Daten in Ländern außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums  informieren und zwar in allgemein verständlicher Form und schon zu Beginn des Nutzungsvorgangs.

Personenbezogene Daten

Die Pflicht zur Aufklärung über die Erhebung, Speicherung und Nutzung bezieht sich ausschließlich auf personenbezogene Daten. Personenbezogene Daten sind Angaben über eine bestimmte Person oder eine anhand der Angaben bestimmbare Person.  DAs Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) spricht in § 3 davon, dass personenbezogene Daten Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person sind. Diese bestimmte oder bestimmbare Person wird im Gesetz als „Betroffener“ bezeichnet.

Folgen Rechtsverstoß

Hält eine Websitebetreiber keine Datenschutzerklärung auf seiner Website vor, kann dies von Behördenseite beanstandet werden und gegebenenfalls auch wegen Verstoß gegen das Gesetz gegen den Unlauteren Wettbewerb (UWG) mit einer kostenpflichten Abmahnung von Konkurrenten des Seitenbetreibers geahndet werden.

Anwälte für Datenschutzerklärung
Sortiere nach
Hinterer Glockenberg 12
96450 Coburg

Telefax: 0049 (0) 9561 35 47 812
Nachricht senden
Lagerstraße 11 A
64807 Dieburg

Telefax: 06071 - 928136
Nachricht senden
Nußbaumstraße 12
80336 München

Telefon: 089-652001
Telefax: 089-652002
Nachricht senden
Amalienstraße 24
76133 Karlsruhe

Telefon: 0721/6190930
Telefax: 0721-61909311
Nachricht senden
Sickingenstr. 1 a
69126 Heidelberg

Große Falterstraße 3
70597 Stuttgart

Unter den Linden 14
10117 Berlin

Seydlitzstraße 1 A
10557 Berlin

Nymphenburger Str. 84
80636 München

Nymphenburger Str. 1
80335 München


Bitte wählen Sie einen Ort, um einen Anwalt für Datenschutzerklärung zu finden:
Anwalt Datenschutzerklärung Augsburg Anwalt Datenschutzerklärung Berlin Anwalt Datenschutzerklärung Bielefeld Anwalt Datenschutzerklärung Bonn Anwalt Datenschutzerklärung Braunschweig Anwalt Datenschutzerklärung Bremen Anwalt Datenschutzerklärung Bremerhaven Anwalt Datenschutzerklärung Coburg Anwalt Datenschutzerklärung Dieburg Anwalt Datenschutzerklärung Dortmund Anwalt Datenschutzerklärung Dresden Anwalt Datenschutzerklärung Düsseldorf Anwalt Datenschutzerklärung Erfurt Anwalt Datenschutzerklärung Erlangen Anwalt Datenschutzerklärung Gütersloh Anwalt Datenschutzerklärung Hagen Anwalt Datenschutzerklärung Hamburg Anwalt Datenschutzerklärung Hannover Anwalt Datenschutzerklärung Heidelberg Anwalt Datenschutzerklärung Ingolstadt Anwalt Datenschutzerklärung Kaiserslautern Anwalt Datenschutzerklärung Karlsruhe Anwalt Datenschutzerklärung Kassel Anwalt Datenschutzerklärung Kiel Anwalt Datenschutzerklärung Koblenz Anwalt Datenschutzerklärung Köln Anwalt Datenschutzerklärung Krefeld Anwalt Datenschutzerklärung Mainz Anwalt Datenschutzerklärung Mannheim Anwalt Datenschutzerklärung München Anwalt Datenschutzerklärung Münster Anwalt Datenschutzerklärung Nürnberg Anwalt Datenschutzerklärung Oldenburg Anwalt Datenschutzerklärung Pforzheim Anwalt Datenschutzerklärung Potsdam Anwalt Datenschutzerklärung Recklinghausen Anwalt Datenschutzerklärung Regensburg Anwalt Datenschutzerklärung Reutlingen Anwalt Datenschutzerklärung Rostock Anwalt Datenschutzerklärung Saarbrücken Anwalt Datenschutzerklärung Solingen Anwalt Datenschutzerklärung Stuttgart Anwalt Datenschutzerklärung Tübingen Anwalt Datenschutzerklärung Wiesbaden Anwalt Datenschutzerklärung Wolfsburg Anwalt Datenschutzerklärung Wuppertal Anwalt Datenschutzerklärung Würzburg
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Datenschutzerklärung
IT Recht Der Auskunftsanspruch gegen Internet-Provider
Der u.a. für das Urheberrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass ein Internet-Provider dem Rechtsinhaber in aller Regel den Namen und die Anschrift derjenigen Nutzer einer IP-Adresse mitteilen muss, die ein urheberrechtlich geschütztes Musikstück offensichtlich unberechtigt in eine Online-Tauschbörse eingestellt haben. Die Antragstellerin ist ein Musikvertriebsunternehmen. Die Naidoo Records GmbH hat ihr das ausschließliche Recht eingeräumt, die Tonaufnahmen des Musikalbums von Xavier Naidoo "Alles kann besser werden" über Online-Tauschbörsen auszuwerten. Ein von der Antragstellerin beauftragtes Unternehmen ermittelte IP-Adressen, die Personen zugewiesen waren, die den Titel "Bitte hör nicht auf zu träumen" des Albums "Alles kann besser...weiter lesen
IT Recht Verurteilung eines Geschäftsführers eines Internetunternehmens wegen versuchtem Betrug durch einen Routenplaner
Der BGH hat im März des Jahres 2014 die Verurteilung eines Geschäftsführers eines Internetunternehmens, welches eine Plattform für einen Routenplaner betrieben hatte, bestätigt (Urt. des BGH v. 05.03.2014, 2 StR 616/12). Die Verurteilung erfolgte mit einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren auf Bewährung. Unter der Seite „routenplaner-server“ hatte der Verurteilte die Nutzung eines Online-Routenplaners angeboten. Nach Aufruf der Seite war auf einen Routenplaner hingewiesen worden und es waren bestimmte Angaben zum Standort und zum Ziel abgefragt worden. Auf ein Entgelt für die Benutzung des Routenplaners war auf dem für den Leser sichtbaren Teil der Seite kein Hinweis enthalten, ebenso wenig auf die Teilnahme an einem entgeltlichen Gewinnspiel. Gleichzeitig war auf der Seite...weiter lesen
IT Recht Unternehmen darf weiterhin Werbeblocker für Internetseiten anbieten
München/Berlin (DAV). Von Internetnutzern selbst installierte Werbeblocker-Software unterdrückt die Anzeige von Werbung auf Internetseiten. Sie ist jedoch keine wettbewerbswidrige Behinderung für Unternehmen, deren Internetpräsenz davon betroffen ist. Das entschied das Landgericht München am 27. Mai 2015 (AZ: 37 O 11673/14 und 37 O 11843/14), wie die Arbeitsgemeinschaft IT-Recht im Deutschen Anwaltverein (DAV) berichtet.   Geklagt hatten zwei Unternehmen einer Mediengruppe. Das eine ist ein digitales Entertainment-Unternehmen, das zahlreiche Webseiten betreibt und vermarktet. Auf seinen Seiten findet sich entsprechend auch Werbung. Die Unternehmen wollten gegen die Anbieter eines Werbeblockers vorgehen. Dieses Programm, das die Anzeige von Werbung im Internet blockiert, steht dem Nutzer kostenlos...weiter lesen
Weitere passende Themen zum Rechtsanwalt für Datenschutzerklärung
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Nico Arfmann
Rechtsanwalt in Karlsruhe
Neu
Dr. Andreas Staufer
Rechtsanwalt in München
Neu
Gabriele Freifrau von Thüngen-Reichenbach
Rechtsanwältin in Coburg
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte