Rechtsanwalt Sozialhilfe - Anwalt für Sozialhilfe finden!

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Rechtsanwalt für Sozialhilfe

Die Sozialhilfe dient der Grundsicherung von Personen, die nicht in der Lage sind, für ihren eigenen minimalen Lebensunterhalt (Existenzminimum) zu sorgen und keinen Anspruch auf andere Leistungen wie z.B. ALG II haben. Sie ist im Sozialgesetzbuch Zwölf (SGB XII) gesetzlich geregelt. Die Basis für die Sozialhilfe ist das im Grundgesetz verankerte Sozialstaatsprinzip. Die Sozialhilfe knüpft daran an, dass die betreffende Person nicht (mehr) erwerbsfähig ist, z. B. wegen Alter oder vollständiger Arbeitsunfähigkeit. Grundsätzlich erwerbsfähige Personen haben einen Anspruch auf ALG II (sog. Hartz IV).

Arten der Sozialhilfe

Die Sozialhilfe kennt je nach Art der Hilfebedürftigkeit unterschiedliche Formen. Hierzu zählt die Hilfe zum Lebensunterhalt, die  Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung,  Hilfen zur Gesundheit, Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung, Hilfe zur Pflege aber auch Hilfe ion anderen Lebenslagen, die dann beispielsweise die Übernahme  von Bestattungskosten etc. beinhaltet. Die Hilfsmaßnahmen werden dabei grundsätzlich in Form von Geldleistungen, Beratungsleistungen aber auch mit tatsächlichen Hilfsangeboten (z. B. in Heimen und Anstalten) geleistet. Im Ausland lebende Deutsche können auch Hilfe zum Lebensunterhalt haben. Voraussetzung dafür ist, dass sich die betreffende Person erwerbsunfähig ist und in einer „außergewöhnlichen Notlage“. Außerdem darf eine Rückkehr nach Deutschland nicht möglich sein.

Träger der Sozialhilfe

Der Normalfall der Sozialhilfe ist die Hilfe zum Lebensunterhalt. Für diese Hilfeleistungen sind in die Landkreise und kreisfreien Städte zuständig. Hier sind die Behörden nicht nur organisatorisch für die Sozialhilfeleistungen zuständig, sondern sind auch hinsichtlich der Finanzierung. zuständig.

Eine Besonderheit der Sozialhilfe ist, dass sie im Vergleich zu anderen Leistungen der öffentlichen Hand keinen Antrag voraussetzt. Der Anspruch entsteht – mit Ausnahmen des Anspruchs auf Grundsicherung -, sobald dem Träger der Sozialhilfe bekannt wird, dass die Voraussetzungen für die Leistung von Sozialhilfe vorliegen.

Anwälte für Sozialhilfe
Sortiere nach
Archivstraße 21
01097 Dresden

Telefax: 0351 / 3 23 80 30
Nachricht senden
Grabbeallee 15
13156 Berlin

Telefax: 030 / 486 285 22
Nachricht senden
Lindberghallee 25
67681 Sembach

Telefon: 06303/806765
Telefax: 06303/806854
Nachricht senden
Am Mühlentor 4
17489 Greifswald

Telefax: 03834 - 77 30 27
Nachricht senden
Glockengießerwall 26
20095 Hamburg

Telefon: 040809081210
Telefax: 040 809081211
Nachricht senden
Bahnhofstraße 6
45701 Herten

Telefon: 0209/165880
Telefax: 0209/1658810
Nachricht senden
Ringstraße 21
69168 Wiesloch

Telefax: 06222 / 93558820
Nachricht senden
Berliner Allee 96
13088 Berlin

Nachricht senden
Gutenbergstraße 20
24536 Neumünster

Telefon: 04321/43061
Telefax: 04321/43227
Nachricht senden
Pappelallee 78
10437 Berlin

Telefax: 030 / 486 285 22
Nachricht senden

Bitte wählen Sie einen Ort, um einen Anwalt für Sozialhilfe zu finden:
Anwalt Sozialhilfe Aachen Anwalt Sozialhilfe Augsburg Anwalt Sozialhilfe Bad Münstereifel Anwalt Sozialhilfe Bad Schwartau Anwalt Sozialhilfe Bergisch Gladbach Anwalt Sozialhilfe Berlin Anwalt Sozialhilfe Biedenkopf Anwalt Sozialhilfe Bielefeld Anwalt Sozialhilfe Bochum Anwalt Sozialhilfe Bonn Anwalt Sozialhilfe Bottrop Anwalt Sozialhilfe Braunschweig Anwalt Sozialhilfe Bremen Anwalt Sozialhilfe Bremerhaven Anwalt Sozialhilfe Chemnitz Anwalt Sozialhilfe Coburg Anwalt Sozialhilfe Cottbus Anwalt Sozialhilfe Darmstadt Anwalt Sozialhilfe Dessau-Roßlau Anwalt Sozialhilfe Dortmund Anwalt Sozialhilfe Dresden Anwalt Sozialhilfe Duisburg Anwalt Sozialhilfe Düren Anwalt Sozialhilfe Düsseldorf Anwalt Sozialhilfe Erfurt Anwalt Sozialhilfe Erlangen Anwalt Sozialhilfe Fellbach Anwalt Sozialhilfe Flensburg Anwalt Sozialhilfe Frechen Anwalt Sozialhilfe Friedberg Anwalt Sozialhilfe Fürth Anwalt Sozialhilfe Gelsenkirchen Anwalt Sozialhilfe Gera Anwalt Sozialhilfe Göttingen Anwalt Sozialhilfe Greifswald Anwalt Sozialhilfe Gütersloh Anwalt Sozialhilfe Hagen Anwalt Sozialhilfe Halle (Saale) Anwalt Sozialhilfe Hamburg Anwalt Sozialhilfe Hamm Anwalt Sozialhilfe Hanau Anwalt Sozialhilfe Hannover Anwalt Sozialhilfe Heidelberg Anwalt Sozialhilfe Heilbronn Anwalt Sozialhilfe Herne Anwalt Sozialhilfe Herten Anwalt Sozialhilfe Hildesheim Anwalt Sozialhilfe Ingolstadt Anwalt Sozialhilfe Jena Anwalt Sozialhilfe Karlsruhe Anwalt Sozialhilfe Kassel Anwalt Sozialhilfe Kehl Anwalt Sozialhilfe Kiel Anwalt Sozialhilfe Koblenz Anwalt Sozialhilfe Köln Anwalt Sozialhilfe Konstanz Anwalt Sozialhilfe Krefeld Anwalt Sozialhilfe Leipzig Anwalt Sozialhilfe Lübeck Anwalt Sozialhilfe Ludwigshafen Anwalt Sozialhilfe Lünen Anwalt Sozialhilfe Magdeburg Anwalt Sozialhilfe Mainz Anwalt Sozialhilfe Mannheim Anwalt Sozialhilfe Moers Anwalt Sozialhilfe Mönchengladbach Anwalt Sozialhilfe Mülheim an der Ruhr Anwalt Sozialhilfe München Anwalt Sozialhilfe Münster Anwalt Sozialhilfe Neumünster Anwalt Sozialhilfe Neuss Anwalt Sozialhilfe Nürnberg Anwalt Sozialhilfe Oldenburg Anwalt Sozialhilfe Osnabrück Anwalt Sozialhilfe Paderborn Anwalt Sozialhilfe Pforzheim Anwalt Sozialhilfe Potsdam Anwalt Sozialhilfe Ratingen Anwalt Sozialhilfe Recklinghausen Anwalt Sozialhilfe Regensburg Anwalt Sozialhilfe Reutlingen Anwalt Sozialhilfe Rostock Anwalt Sozialhilfe Saarbrücken Anwalt Sozialhilfe Schalksmühle Anwalt Sozialhilfe Schwerin Anwalt Sozialhilfe Sembach Anwalt Sozialhilfe Solingen Anwalt Sozialhilfe Stuttgart Anwalt Sozialhilfe Trier Anwalt Sozialhilfe Tübingen Anwalt Sozialhilfe Wiesbaden Anwalt Sozialhilfe Wiesloch Anwalt Sozialhilfe Witten Anwalt Sozialhilfe Wolfsburg Anwalt Sozialhilfe Wuppertal Anwalt Sozialhilfe Würzburg Anwalt Sozialhilfe Zwickau
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Sozialhilfe
Sozialrecht Hartz IV: Keine Mini-Brackets für Zahnspangenträger
Halle (jur). Hartz-IV-Bezieher haben nur Anspruch auf solche festsitzende Zahnspangen, die auch gesetzlich Krankenversicherten zustehen. Dies hat das Landessozialgericht (LSG) Sachsen-Anhalt in Halle in einem am Dienstag, 15. Oktober 2013, bekanntgegebenen Beschluss klargestellt (Az.: L 5 AS 472/11). Es wies damit den Prozesskostenhilfeantrag einer jugendlichen Hartz-IV-Empfängerin zurück. Die Jugendliche hatte die Kostenübernahme für eine festsitzende Zahnspange beantragt. Die kieferorthopädische Behandlung mit den gewünschten besonders komfortablen Miniaturbrackets entspreche dem Stand der ärztlichen Wissenschaft, daher müssten die Kosten erstattet werden, so die Klägerin. Die „Basisversorgung“ der gesetzlichen Krankenkasse reiche hier nicht aus. Das Sozialgericht...weiter lesen
Sozialrecht Unterhalt für Eltern: müssen Kinder für ihre pflegebedürftigen Eltern zahlen?
Nach der aktuellen Rechtsprechung müssen Kinder für die Sicherung des Lebensunterhalts der pflegebedürftigen Eltern aufkommen. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob die Eltern schon vor Jahren den Kontakt zu ihren volljährigen Kindern abgebrochen haben. Insofern können Fragen wie zum Beispiel, was passiert wenn Eltern pflegebedürftig werden und nicht mehr für ihren Unterhalt selbst Sorgen können oder wer bezahlt dann die Kosten leicht beantwortet werden. Welche Voraussetzungen bestehen für den Elternunterhalt? Anknüpfungspunkt für einen Elternunterhalt und der Unterhaltspflicht sind immer die finanziellen Möglichkeiten der Kinder. Nach § 1601 BGB sind die Kinder der Berechtigten verpflichtet, den Eltern Unterhalt zu zahlen, wenn diese bedürftig sind....weiter lesen
Sozialrecht Hartz-IV: Jobcenter muss eventuell für Nachhilfelehrer aufkommen
Jobcenter müssen unter Umständen im Rahmen von Hartz-IV Leistungen die Kosten für eine dauerhafte Nachhilfe übernehmen. Dis hat jetzt das Sozialgericht Braunschweig klargestellt. Ein Schüler litt insbesondere unter Legasthenie. Er besuchte die 10. Klasse einer Realschule. Seine Eltern bezogen Hartz-IV beziehungsweise eine Erwerbsunfähigkeitsrente. Als er beim Jobcenter Kostenübernahme für eine dauerhafte Nachhilfe beantragte, stellte sich das Amt quer. Es lehnte dies im Bescheid ab, weil es für dauerhafte Nachhilfen keine rechtliche Grundlage heben würde. Darüber hinaus erbringe der Schüler mittelmäßige Leistungen, so dass seine Versetzung nicht gefährdet sei. Der Schüler zog gegen diesen ablehnenden Bescheid und verklagte das Jobcenter auf...weiter lesen
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Susanne Pfuhlmann-Riggert
Rechtsanwältin in Neumünster
Neu
Hans-Christian Schreiber
Rechtsanwalt in Dresden
Neu
Jana Kölling
Rechtsanwältin in Berlin
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte